Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der unabhängige Gott

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von naturverbunden, 14. März 2018.

  1. naturverbunden

    naturverbunden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die Religionen, speziell die abrahamitischen, behaupten ja immer wieder, wie sehr sie nicht die Wahreheit über Gott kennen bzw. ihnen offenbart wurde. Aber ich denke es ist so: Falls es einen Gott gibt, dann ist er unabhänig von den abrahamitischen Religionen und ganz unabhängig von ihren religiösen Schriften. Die Religiösen Schriften und Traditionen wurden nur von Menschen erschaffen. Gott aber ist universell!
     
  2. Amarok

    Amarok Guest

    Ach pan1234 usw.... Wie oft willste denn noch solche fast gleichen Threads eröffnen?
     
    petrov und sibel gefällt das.
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.628
    Ort:
    Sommerzeit
    Der abrahamitische Gott ist der Gott der Mottos.

    Der monotheistische Gott ist der Gott der Thesen.

    Der anthropomorphe Gott ist der Gott der Ideologien, Logik und Meinungen etc.

    Der universelle Gott ist der Gott des Schönen, zur Tugend, Ethik und Moral etc.
     
  4. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    ..............
    Vier Götter kennst Du, oh ehrwürdige Ente, ich arme Sau kenne keinen einzigen und meine Gebete verhallen
    im unendlichen Nichts, seufz.....
     
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.321
    Ort:
    Berlin
    Der Begriff "Sanatana Dharma" meint das "ewige Gesetz" also wie es wirklich ist. Dem nähert sich der Hinduismus am meisten an.
     
  6. naturverbunden

    naturverbunden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich versteht nicht, was ich meine... ich meine den Urgott, der vor aller menschlichen Verpfuschung war. Der, dem man begegnet, wenn man mit ihm eine Beziehung sucht und mit ihm spricht (betet).
     
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Wenn es einen Gott gibt, der diesen Namen verdient, dann ist es völlig unerheblich, was über ihn gesagt wird, wer zu ihm betet oder wer er zu sein scheint.

    Es gibt allerdings soetwas, wie "menschliche" Götter, die ihre Kraft daraus ziehen, wieviele Menschen sich zu ihm bekennen!!!

    Dazu zählen auch Sekten, Parteien udgl!
     
    Fragewurm gefällt das.
  8. Solis

    Solis Guest

    Und wie soll man sich den "Urgott" vorstellen?

    Sobald der Mensch zu einem anderen Wesen eine Beziehung und Begegnung sucht, hat er bereits seine Vorstellungen auf jenes Wesen projiziert.
     
    magdalena, Babyy und GreenTara gefällt das.
  9. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    461
    Es sollte bekannt sein, dass der Jude Jesus Christus nie eine Kirche gegründet hat.
    Dennoch entstand durch weltliche und kirchliche Machthaber die größte Weltkirche.

    Als ich bei einem Vortrag Herrn Dr. Schönborn auf gravierende Dogmen ansprach,
    die der Kirche jeden Spielraum für ihre Macht ermöglicht, ignorierte er diese und zitierte wohlwollende Bibelverse.
    Ich kam mir vor - ich hab einen Zeugen Jehovas vor mir!

    Schlicht - hinter der grinsenden Fassade verbirgt sich das satanische Macht Imperium Vatikan!
    Dass CV-er und schlagende Bruderschaften Verbündete sind, sollte bekannt sein.
    Personen, die von Religionsvertretern abhängig ja sogar süchtig - sind arme Kreaturen!
    Erkenne deinen göttlichen Funken und beachte dein Gewissen!
     
    Hatari, Syrius und David Cohen gefällt das.
  10. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.202
    Werbung:
    Das ist doch nichts neues. Menschen haben sich seit jeher ihre Götter geschaffen, um sich die Welt zu erklären.

    Mit der Bestrafung Lokis werden die Erdbeben erklärt
    die Gewitter im Frühjahr werden damit erklärt, dass Thor die Eisriesen erschlägt
    die Jahreszeiten haben sich die Griechen damit erklärt, dass Persephone zu Hades in die Unterwelt musste
    usw. usf.

    Was der Mensch nicht sieht, kann er nicht begreifen. Was der Mensch nicht begreifen kann, macht ihm Angst. Also muss eine Erklärung her und Tataaaa, da haben wir die Religion.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden