Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das wahre Ziel eines spirituellen Lebens - Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Samana Johann, 4. Mai 2021.

  1. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Wie beweisen diese Aussagen, dass die wahre Natur der Lebewesen nicht spirituell sondern materiell ist?
     
  2. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    So ist dies Persönlichkeiten: sich ergriffen fühlend, wo sie doch alles ihrem Herrn zukommen lassen sollten. Wahrlich Unnütz, warum sollte meinereinerart dem guten Brahmanen hoffnung machen den Sinn eines spitituellen Lebens zu verstehen, Leiden einfach nicht sehend...

    ...[3] Sitting on a side Gāmaṇi the son of Asibandhaka said to the Blessed One: “Venerable sir, doesn't the Blessed One abide with compassion for all born things?”

    “Yes, Gāmaṇi I abide with compassion for all born things”

    [4] “Then why does the Blessed One teach to a certain one carefully and not so carefully to another?... Desanā - Preaching
     
  3. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Wer hatte je hier von sollchem Gesprochen und wo ist da irgend ein Angriffspunkt im Thema dazu, guter Brahmane. Glaube er, den Film in welchem er sich befindet, mag nur Bewußwerden von der Wahrheit von Leiden für ein mögliches Reset und nützliche Suche verhelfen, den was Logik betrifft, und Schlußfolgern, so hat er schon all zu oft gezeigt, daß solches nicht Teil seines Vermögens ist.

    Mittelweg würde den Brahmanen, das Abhalten von Extremen, nicht schmecken, so er dazu Stand aufgeben müßte, und was hätte er dann noch als Unterhalt, weder Geist noch Form als echt, beständig, Nichtleidhaft, ersehend? Ungebundenheit?

    Namarupa: ein Lebewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
  4. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Dies hat mit dem Gefühl nicht zu tun, sondern mit einem schlechten Logik, seitens Buddhas.
    Zur Erinnerung:
    Diese Ad Hominem fallacy spricht über dem Charakter desjenigen die ihn anwendet.
    Wenn ein persönlicher Angriff stattfindet um eine Person in einer Argumentation zu diskreditieren
    dann ist es ein Logikfehler
    die hiermit dem Buddha zu zuschreiben ist
    , siehe

    Logikfehler Ablenkungsmanöver (red herring fallacies)
    Ein Red Herring Trugschluss, einer der Hauptunterarten der Relevanztrugschlüsse, ist ein Fehler in der Logik, bei dem ein Satz irreführend ist oder sein soll, um irrelevante oder falsche Schlüsse zu ziehen...
    • Ad hominem - Angriff auf den Argumentierenden statt auf das Argument. (Beachten Sie, dass "ad hominem" sich auch auf die dialektische Strategie beziehen kann, auf der Basis der eigenen Verpflichtungen des Gegners zu argumentieren. Diese Art von ad hominem ist kein Trugschluss.)...
    • Die Vergiftung der Quelle - Poisoning the well - eine Unterart von ad hominem, die negative Informationen über eine Zielperson präsentiert, mit der Absicht, alles zu diskreditieren, was die Zielperson sagt.

    Quelle: List_of_fallacies

    2. Die vorgestellte Argumente gründen in den Vedischen Schriften nicht in der einer Sekte, wie die der Buddhisten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
  5. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Du hast es getan indem du es zitiert hast
    Zur Erinnerung das zitierte Beitrag:
    "Das Lebewesen ist eine spirituelle Funke,
    welches gem. des erreichten Bewusstsein,
    einen materiellen oder einen spirituellen Körper entwickeln kann.
    Dementsprechend wird die Liebe materiell oder spirituell gerichtet.

    Alles was materiell ist, ist illusorisch, weil es auf einem vergänglichen Dasein bezieht.
    Deswegen sollte die Liebe der Lebewesen auf dem spirituellen, ewigen Herrn gerichtet werden.
    Das ist das wahre Ziel der Lebewesen."

    2. In diesem Zitat wird nichts über
    Gedanken, Gefühl, Wahrnehmung oder Geist gesprochen,
    welche mit den von dir zitierten Argumenten nichts zu tun haben.

    3. Das Bewusstsein kann materielle oder spirituell sein, je nach Anhaftung der Lebewesen,

    Spirituelle Liebe - die Natur der Seele

    Wenn die anziehenden Eigenschaften des "Objektes" der Zuneigung weiter bestehen und noch verstärkt auftreten,
    und man hat weiter Gemeinschaft mit dem "Objekt" der Zuneigung
    dann wächst die Zuneigung und wird zu Anhaftung,
    oder Teil des Bewusstseins (z.B. Krishna Bewusstsein).

    Das Bewusstsein ist laut dem Transzendentalen Wissen der Sitz der Anhaftungen, Überzeugungen oder Liebe.

    Die reine spirituelle Liebe ist die eingeborene Anziehung der Seele zum transzendentalen Herrn.
    Sie ist durch das Praktikum von Sadhana-Bhakti erweckt
    wie Rupa Gosvami schreibt in Bhakti Rasamrita Sindhu

    kṛti sādhya bhavet sādhya / bhāvā sa sādhanābhidhā

    Das was getan wird, um das Ziel (des Lebens) zu verwirklichen - kṛti sādhya sādhya
    was als der Zustand der Erwachung der Spirituellen Liebe (bekannt ist) - sa bhavet bhāvā
    heißt die Praxis (der spirituellen Hingabe) - ābhidha sādhana

    mehr unter:
    Die Natur der spirituellen Liebe
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
  6. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Das Leiden ist nicht die wahre Natur der Lebewesen,
    sondern die Natur der Lebewesen in illusionierten Zustand,
    wenn sie mit den materiellen Körper und den Geister die sie Leben für Leben bekommen,
    bis sie sich aus der Illusion befreien, identifizieren.
     
  7. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Puhh... na dann, mag er das Thema hier für seine Unsinnigen Wiederholungen verwenden, wenn ihm dieses vom Leiden etwas abläßt... der gute Brahmane.
     
  8. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Grundlose herablassende Bemerkungen sind nicht als Argumente zu betrachten.
    Die zitierten Erinnerungen zeigen die Unzulänglichkeit deiner Argumentationen.
     
  9. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Was immer sich identifiziert, ist dem Leiden und Streß unterworfen, dem Verlust und Verfall sicher, von Begehren, Ablehung, Unwissenheit nicht frei.
     
  10. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.576
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Zur Erinnerung,
    Es geht um die Wahre Natur der Lebewesen
    um eben das Wahre Ziel der Lebewesen zu verstehen.
    Und diese Natur ist spirituell.
    Somit ist das Wahre Ziel der Lebewesen spirituell,
    und nicht materiell, wie die Buddhisten groß posaunen: Befreiung von Leid.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden