Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das wahre Ziel eines spirituellen Lebens - Untersuchung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Samana Johann, 4. Mai 2021.

  1. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.498
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Ich haben diese Vorstellung
    der hier von Buddhisten
    erfundene
    Aussagen "eines Brahmanen"
    nicht vertreten.

    Dies ist eine buddhistische Erfindung, für die Verleumdung des Vedischen Wissens.
    Es geht nicht um was "ein Brahmane" angeblich gesagt hatte, sondern um was das Transzendentale Wissen sagt.


    Zu deinem Verständnis in Bhagavat-Puran wird beschrieben:

    1. Nach einem Tag Brahmās (1000 Zyklen je 4 Yugas), nach der innere Zerstörung eines Universums
    werden die Lebewesen, welche die Befreiung aus der Ketten der Seelenwanderung nicht erreicht haben,
    in dem Körper Maha-Viṣṇus eingehen, siehe auch Zustände der Seelen - Mandukya Upanishad.

    2. Bei der nächsten inneren Schöpfung werden diese Lebewesen wieder in dem materiellen Universum
    durch den Wunsch Maha-Viṣṇus eingehen um die materielle Tätigkeiten wieder auszuführen, von derselben Ebene,
    wo sie bei der Zerstörung des Universums verlassen haben.

    3. Außer dieser Baddha-Jīvas (an der materiellen Welt gefesselte Lebewesen) gibt es
    die Mukta Jivas, die Lebewesen welche aus der materiellen Welt der zyklischen Schöpfung und Zerstörung
    befreit wurden. Diese Lebewesen sind in dem spirituellen Bereich eingegangen, siehe
    Befreiung gem. der traditionellen Vedischen Schriften.

    4. Die materiellen Welten sind wie eine kleine Wolke, welcher am spirituellen Himmel sich befindet, beschrieben.

    5. Diese Wolke ist das Meer der Ursachen - Karana-Jala, wo sich der Transzendentale Herr Maha-Viṣṇu befindet.
    Aus seinem Atem kamen die materiellen Universen hervor, welche in das Meer der Ursachen - Karana-Jala schwimen.

    6. Nach Ende des Lebens Brahmās (das erste bedingte Lebewesen in einem Universum) werden alle Universen in dem Körper Maha-Vishnus absorbiert und bei Seiner nächsten Ausatmen werden die Universen wieder manifestiert.


    7. Das was die Buddhisten hier erfunden haben, gründet in Unwissenheit über die Spirituelle Welten, von der Buddha keine Ahnung hatte, siehe Post #56.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2021
  2. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    So, So... und das schreibt Bücher...

    Und wie ko.mt es dann, daß da gar Vedische Büche sind, dir Krischnas "Ende" der Geschichte, in diie Hölle gefallen sehen, Verwandte ermordet?

    Guter Brahmane... dies alles sind "nette" Geschichten, doch selbst mit bloßen Verstand und Erwägung, nicht zu sprechen von rechter Ausübung und selbst sehen, wie Dinge, Leiden aufkommt, vergeht, würde jede Person, nicht mental krank, oder ein der 6 Kardinalvergehen begangen, diese Lehren und Geschichten, nicht für wesentlich nützlich für langfristiges Glück empfinden.

    Doch abermals, nachdem der gute Brahmane völlig identifiziert in den von "Göttern geschriebenen Schriften" und Vorstellungen weilt, unfähig ist, einfache Fragen auf Grundlage von Untersuchung, dort wo er sich tatsächluch befindet, zu beantworten, ist wahrlich jedes weitere Erwidern bloße Verschwendete Zeit, selbst für sein Festhalten an Vorstellungen der Zuflucht und so mag er gut weiterwanden, wie erhofft, im Kreislauf des Todes, mit was immer möglich wenig Elend und Verlust.
     
  3. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.498
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    1. Die Tatsache, dass "Verwandte" Krishnas, zu Hölle gingen,
    welche planetarische Systeme eines materiellen Universum darstellen,
    widerspricht nicht die Existenz der Spirituellen Welten,
    welche jenseits von Karana-Jala - das Meer der Ursache - sich befinden,
    wo die materielle Universen liegen.

    Die spirituelle Welten sind transzendentale, spirituelle Welten, jenseits der materiellen Universen,
    welche sich in Karana-Jala befinden.

    2. Diese "Verwandte" Krishna welche auf der Höllischen Planeten gingen
    um für ihre zeitweiligen Vergehen,
    eine zeitweilige Strafe zu büßen,
    waren in ihren vorigen Leben Götter,
    welche nach dem Büßen der Strafe
    zurück auf die Himmlischen Planeten des materiellen Universum kehrten.

    3. Genau so für materielle, zeitweilige gute Taten bekommt man eine zeitweilige Belohnung
    welche zu einer zeitweiligen Beförderung zu den Himmlischen Planeten führen kann.
    Wenn die Zeit für die Belohnung verstrichen ist
    fällt man wieder runter auf den Planetarische Systemen der Menschen,

    von wo, wenn man gegen Dharma (Vorgeschrieben Pflichten) zeitweilig verstößt,
    wird man in der Hölle zeitweilig dafür bestraft
    und im nächsten Leben, je nach härte der Strafe,
    kommt man auf die irdischen Planeten sogar als Baum oder Tier,
    bis man durch die Barmherzigkeit des Transzendentalen Herrn einen menschlichen Körper bekommt.

    4. Diese Seelenwanderung durch das materielle Universum
    von den Himmlischen bis zu den Höllischen Planeten
    findet für eine Seele solange statt,
    bis sie ein spirituelles Bewusstsein - Anhaftung an dem Transzendentalen Herrn
    entwickelt hat,
    so dass sie in dem transzendentalen, spirituellen Bereich Eintritt bekommen kann.
    5. Somit ist deine Behauptung, deine Frage
    die in der Unwissenheit über die Spirituelle Welten gründet,
    von der Buddha und seine Anhänger keine Ahnung hatten, siehe Post #56,
    kann nicht beantwortet werden, ist falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2021
  4. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.422
    Ort:
    Abyss
    Wer jemanden für einen Gott hält, der Kuhhirtinnen poppt und in Kriegen seine Verwandten dazu auffordert sich gegenseitig umzubringen, kann einfach nicht spirituell reif sein.
     
  5. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.498
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Du sollst mit dem ABC anfangen, und versuchen zu verstehen zuerst
    was bedeutet spirituell zu sein.
    was bedeutet Transzendentale Herr
    ...​
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden