Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Berufswechsel?!

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von sabinerobin, 25. Oktober 2019.

  1. sabinerobin

    sabinerobin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wels
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich stehe gerade vor einer wichtigen Entscheidung, ich bin mir nicht sicher ob ich meinen Job wechseln soll.

    Zum einen fühle ich mich hier sehr wohl, meine Chefin ist super und auch die Arbeit macht mir Spaß zum anderen fühle ich mich ausgenutzt bzw werde ich nicht gut bezahlt was mich Monat für Monat ärgert.

    Ich habe eine 9er Legung gemacht mit der Frage "Soll ich den Job wechseln"
    Gelegt hab ich mit der Blauen Eule in der Reihenfolge
    234
    516
    789





    Wie wahrscheinlich unschwer zu erkennen ist kreisen meine Gedanken momentan um den Neubeginn bzw die Veränderung, nur bin ich mir nicht sicher ob es der richtige Zeitpunkt wäre. Das Thema Geld spielt halt eine wichtige Rolle und macht mich einfach wütend und traurig zugleich.
    Ach ja ich habe mit meinem Chef bereits gesprochen, wir haben eigentlich ein gutes Verhältnis und er meinte es ginge einfach nicht das ich mehr bekomme. Unfair ist halt das weniger qualifizierte und jüngere Kollegen mehr bekommen.
    Möchte vielleicht jemand mitdeuten und seine Einschätzung dazu abgeben?

    Beim berechnen der verdeckten Karten ist mir aufgefallen das an 9er Stelle die 28 der Herr steht, mit 9 addiert ergibt das bei mir 37 was es ja im Lenormand nicht gibt. Hat hier jemand eine Idee?!

    LG Sabine
     
  2. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810


    GesamtQS 162 = 1 + 6 + 2 =

    Verdeckte Karten:



    GesamtQS 180 = 1 + 8 + 0 =

    28 + 9 = 37, also eine Ziffer über 36, weshalb in einem solchen Fall eine weitere Quersumme gebildet wird, also 37 => 3 + 7 = 10 = Sense.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2019
  3. sabinerobin

    sabinerobin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wels
    Vielen Dank für die Erklärung liebe @Tugendengel (y):)

    Ich weiß nicht warum aber ich hab so ein Gefühl, also eine Intuition das ich vielleicht abwarten soll was sich noch ergibt. :oops:
     
    Tugendengel gefällt das.
  4. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    3.568
    Hi @sabinerobin

    Dieses Gefühl kam mir beim Betrachten deiner Karten auch auf.

    Unabhängig von der Legereihefolge sprang mir als erste Karte der Sarg ins Auge. Jetzt deiner Arbeitsstelle einen Schnitt zu verpassen scheint mit Fuchs im Schlepptau noch nicht das Richtige zu sein. Es wäre eine Veränderung, die nicht aus deinem Herzen geschieht.

    Dein Herz sagt meines Erachtens klar nein.
     
    flimm gefällt das.
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.162
    also für mich sieht es aus als wenn du zwar an Beendigung denkst, eben aber eigentlich treu bleiben möchtest.
    Bereit für einen Berufwechsel bist du nicht, ein Wechsel würde dich schmerzen .
    Der Vertrag der jetzt da liegt ist ein fester guter Vertrag der aber durch Haus 4, bei dir aus falschen Gründen bei diesem Einkommen geblieben ist,
    Dein Einkommen müsste nicht so niedrig sein wenn du dich trauen würdest,
    ich sehe eine gute Chance auf mehr Geld,
    aber dazu muss aktiv angegangen sein und du dich auch mehr WERTschätzen und dann VERKAUFEN, siehe Mann auf 9 ,
    überprüfe deine Grundsätze in Bezug auf *durchsetzen, Fragen, sagen, * in Richtung nach *aussen* oder in Richtung*in sich hineinfressen*,

    In dem Falle scheint reden Gold zu sein.
     
    Sonne25 gefällt das.
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Dies interpretiere ich mal dahingehend, dass Du in Deinem Inneren doch noch hoffst, dass sich Dein Chef die finanzielle Sache doch noch einmal durch seinen Kopf gehen lässt und eventuell doch noch nach einer Lösung suchen könnte, wie er Dir für Deine Arbeitsleistungen eventuell doch noch mehr Geld zahlen könnte.

    Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist die, ob Du entsprechende Überlegungen Deines Chefs zu Deinem finanziellen Gunsten möglicherweise noch dadurch fördern könntest, indem Du Dich gleichwohl mal nach anderen Arbeitsangeboten zumindest umschaust, ohne diese unterm Strich auch annehmen zu müssen.

    Wenn Dir jedoch ein anderes konkretes Arbeitsangebot vorliegen würden, könnte dies Deinem jetzigen Chef noch einmal ganz konkret vor Augen zu führen, dass Deine Arbeitsleistungen auch von anderen Arbeitgebern sehr geschätzt werden, was für Deinen jetzigen Chef noch einmal ein weiterer Anlass sein könnte, alles für ihn Machbare zu unternehmen, damit er Dir möglicherweise doch noch mehr Geld für Deine Arbeitsleistungen bei ihm anbieten kann.

    Diese Überlegung kam mir unter anderem deshalb in den Sinn, da Deine Frage lautete "Soll ich den Job wechseln?" (und z. B. nicht: "Soll ich an meinem jetzigen Arbeitsplatz verbleiben?") und als jeweilige Gesamtquersummenkarte auf Deine Frage die Blumen (9) erschienen sind, die sich auf einer arbeitsbezogenen Ebene auch deuten lassen als Angebote einholen, sich um Einladungen zu weiterführenden Gesprächen bemühen, und ähnliches.
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.162
    was ich übrigens genauso sehe, wenn du den Job wechseln würdest wollen,
    also auch bei einem neuen Job gibst du dich unterbezahlt her,
     
  8. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    3.568
    Hast du dieses Argument schon mal gegenüber deinem Chef vorgebracht? Falls ja, inwiefern kann er das rechtfertigen?
     
  9. sabinerobin

    sabinerobin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wels
    Danke für deine Antwort, ja ich bin da wirklich sehr mit dem Herzen dabei weil wir ein super Verhältnis haben, richtig familiär aber dennoch muss ich an mich und meinen Sohn denken und es ist leider so das hier der Verdienst eine wichtige Rolle spielt :(
     
  10. sabinerobin

    sabinerobin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Wels
    Werbung:
    Vielen auch Dir für Deine Antwort.

    Ich glaube der Fehler lag von Anfang an schon drinnen da ich nie wirklich "verhandelt" habe, ich habs halt so genommen was ich bekam weil ich eine Arbeit brauchte und spreche dieses Thema eigentlich ungern an weil ich nicht den Eindruck vermitteln möchte das ich gierig etc bin aber ich denk mir was mir zusteht sollte ich auch bekommen.
    Ich hab das Thema heute nochmal angesprochen und warte am besten mal ab ob er diesbezüglich auf mich zukommt und mir mehr anbietet da er und seine Frau die bei mir im Büro sitzt und mir der ich mich richtig gut verstehe schon merken das mich das Thema beschäftigt und ich momentan nicht glücklich bin. o_O
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden