1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Woher kommt die Welt - Die Entstehung des Kosmos"

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von JimmyVoice, 16. September 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    40 Minuten Interview mit Harald Lesch
    http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=8033&mode=play

    Der Mann ist einfach (fast) genial :)
     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Prof. Harald Lesch ist ein echter - weltlicher - Wissenschaftler, kein Esoteriker.

    Und deshalb ist er auch von der "menschlichen" Mondlandung anno 1969 überzeugt, obwohl diese nicht statt gefunden hat.
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Irgend jemand sollte dem Lesch mal sagen, daß Atome keine kleinen Bällchen sind.
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Hat ja auch keiner gesagt, dass er Esoteriker ist ;)
     
  5. wa22ermann

    wa22ermann Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Saarland
    Ehrlich nicht? War aber damals gut gemacht im Fernsehen. An dieses
    ständige Piepsen während der Übertragung erinnere ich mich noch.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    der urknall findet überall statt-auch in dir .nicht dass du einen knall hast- der punkt ist klein aber es reicht ,um alles andere daraus sich entwickeln zu lassen.
    alhw
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    das bild dafür ist das aleph -da ein punkt -hier ein punkt.dazwischen der jordan in der ewigkeit
    alhw
     
  8. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Diese Videos hier sind interessanter:

    Teil 1 http://de.youtube.com/watch?v=to2QMNtolQs&feature=related
    Teil 2 http://de.youtube.com/watch?v=Xw7SYcHw9WY&feature=related
    Teil 3 http://de.youtube.com/watch?v=zT2tdSeXYHY&feature=related

    Und irgendwie erinnert mich im 3. Teil die Verschränkung zwischen zwei Photonen in der Quantenphysik an die Telephatie zwischen Zwillingsseelen :rolleyes:
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    So wie ich es hörte aus dem Interview von diesem Harald Lesch können Wissenschaftler nicht rausfinden wie das Universum wirklich entstanden ist und vor allem warum, weil sie sich nicht außerhalb des Universums befinden können um es sehen zu können. Und das sie nur die vorletzten Wahrheiten finden können und die Religion für die allerletzten Wahrheiten zuständig ist, scheint für mich nachvollziehbar zu sein. Nun ist es ja so, dass ich 2006 einen Kundaliniaufstieg erlebt hatte bei dem ich mich in einem Zustand befand wo ich mich selbst so fühlte als wäre ich mit allem Eins und das Universum selbst, wobei ich die Sterne und Planeten so gesehen hatte wie die Innereien meines physischen Körpers. Ich betrachte das Ganze mal als mystisches Erlebnis das auch auf mystische Art und Weise mir erklärte wie und warum das Universum entstanden ist. Nach diesen Erlebnis das ich hatte ist das Universum dadurch entstanden das eine unendlich große und mächtige Seele (ein Energiehaufen) anfing zu denken das es existierte und darüber nachzudenken was es war und durch sein damaliges beschränktes Vorstellungsvermögen das Universum formte zunächst in Licht (Sternen) und Dunkelheit (Raum). Das Warum zu klären ist noch einfacher; Weil die Seele anfing sich über ihre Existens einen Kopf zu machen und damit die Zeit anfing. Man könnte sagen, dass das Universum entstand, weil die Zeit anfing. Natürlich muss ich dazu noch sagen, dass nach diesem Erlebnis diese Seele eine Zusammenstellung aller Seelen aller Lebewesen im ganzen Universum darstellt. In diesem Sinne könnte man sagen, dass wir alle das Universum sind und es selbst zusammen geschaffen hätten durch die Kraft unserer Gedanken. Natürlich können Wissenschaftler meine Darstellung der Entstehung des Universum weder wiederlegen noch beweisen, aber anderseits können sie so vieles noch nicht beweisen, vor allem nicht dunkle Energie. Ich denke diese Frage nach der Entstehung des Universum ist eher eine Frage nach dem Sinn des Lebens die jeder für sich selbst klären sollte. Und wenn man die Frage nach dem Sinn des Lebens für sich gestellt hat und die Antwort gefunden hat, dann interessieren einen solche Fragen einfach nicht mehr, man ist beruhigt und man lebt sein Leben einfach glücklich weiter, weil man weiss, das man im Prinzip nur lebt um zu leben, zumindestens ist es nach meiner Auffassung und Erkenntnis so. :D
     
  10. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Werbung:
    lol :lachen:

    und mit welcher überzeugung sowas dahergebracht wird ^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen