1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Intelligenz und Gefühle in der Tierwelt.

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von DruideMerlin, 5. September 2017.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.642
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Gestern hatte ich mir bei 3sat eine sehenswerte Doku über die Intelligenz der Tiere und ihre Gefühle angesehen. Es hat mich einmal wieder überzeugt wie nahe wir unseren Mitgeschöpfen sind. Es gibt kaum eine menschliche Fähigkeit des Menschen, die man zumindest rudimentär nicht auch im Tierreich finden kann. Ja und manches können sie sogar noch besser. So sind zum Beispiel Schimpansen wahre Meister beim Memory spielen (41:01).

    Es wird dort auch gezeigt, wie sich Tauben orientieren (13:16) oder wie kreativ Delfine sind (23:08). Interessant waren auch die Fähigkeiten zum abstrakten Denken (lesen von Zahlen und Buchstaben, ab 33:41). Beeindruckend war auch die Intelligenz des sprechenden und rechnenden Papageis, der auch Objekte und ihre Eigenschaften benenne konnte (35:29).

    Für ein paar Tage kann man sich diese Doku in der Mediathek von 3sat nochmals anschauen:
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=48017

    Im zweiten Teil geht es dann noch um Kommunikation in und mit der Tierwelt und die soziale Intelligenz.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=48018


    Merlin
     
    Siriuskind, Fee777, Loop und 5 anderen gefällt das.
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.576
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Die Pflanze hat etwas, das das Mineral nicht hat; das Tier hat etwas, das die Pflanze nicht hat; der Mensch hat etwas, das das Tier nicht hat.
     
    Yogurette und MichaelBlume gefällt das.
  3. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Wald und Wiese
    .... Pflanzen und Tiere haben etwas, das der Mensch nicht hat....
     
    Fee777 gefällt das.
  4. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.668
    Ort:
    .
    der Mensch ist das Ende der Ernährungskette, das Tier ist zum essen geboren für andere Tiere damit sie überleben, der Mensch kann gut ohne Tiere zu essen auskommen.
     
    Valerie Winter gefällt das.
  5. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Wald und Wiese
    ok, muss ich zum besseren Verständnis noch was hinzufügen:

    ... nämlich meine uneingeschränkte Achtung...
     
    Fee777 und starman gefällt das.
  6. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.668
    Ort:
    .
    Werbung:
    du hast Achtung vor Pflanzen und Tieren und keine für Menschen?

    beobachte einmal in der Natur draussen wie brutal es zu und her geht und wie jedes Tier um das Überleben kämpfen muss, ausser unsere Katze und doch quält sie Nacht für Nacht Mäuse.
     
  7. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.597
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Diese Aussage finde ich allerdings doch sehr krass …
     
    Daly, Fee777, Loop und 2 anderen gefällt das.
  8. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Wald und Wiese
    Ich hab vor allen Pflanzen, vor allen Tieren, vor der gesamten Natur mit all ihren Wesenheiten große Achtung... und Respekt...
    Achtung vor Menschen hab ich schon auch, aber nur vor Wenigen und weit nicht vor Allen...

    Die Natur ist nicht brutal, die Natur ist die Natur...
    Kleines Beispiel: Letztens, als ich am Waldrand unterwegs war, hab ich ne Schlange beobachtet, als sie grad nen Frosch runterwürgen wollte; ich bin näher und da hat sich die Schlange vor mir so erschrocken, dass sie den Frosch wieder ausgespuckt hat... wem hab ich damit einen Gefallen getan? Ich hab zwar unabsichtlich den Frosch gerettet, doch die Schlange musste hungrig bleiben...
     
    Fee777 und starman gefällt das.
  9. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Wald und Wiese
    Ich auch...
     
    Fee777 gefällt das.
  10. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    6.597
    Ort:
    potentiell immer vorhanden; tendenziell fokussiert
    Werbung:
    Du versuchst hiermit, die Tierwelt nach menschlichen Maßstäben zu bewerten.
    Nö, nö, nö … so wird das nix. ;)
     
    Fee777 und starman gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen