1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Urknall - Auf der Suche nach dem Ursprung

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von JimmyVoice, 16. September 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Gestern bei Hitec auf 3sat gabs eine schöne Sendung;

    Bei Genf, im Cern, startet das größte physikalische Experiment der Menschheitsgeschichte: die Simulation des Urknalls. Zum ersten Mal könnten Fragen nach dem Beginn und der Entwicklung des Universums durch reale Versuche beantwortet werden.

    Woher kommt das Universum?

    Dafür wurde die größte Maschine der Welt gebaut: ein gigantischer Teilchenbeschleuniger, der LHC. Doch nicht nur die Astro-Wissenschaftler des Cern sind auf der Suche nach dem Ursprung der Welt. Andere versuchen mit Hilfe des Lichts oder eines Superrechners Antworten zu finden...


    Hier gibt es die ganze Sendung zu sehen:

    http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=9571&mode=play

    -------------------------------------------------
    Dazu noch drei Artikel zum Inhalt dieser Sendung

    Simulierter Urknall in der Ringröhre
    www.3sat.de/hitec/126026/index.html

    Licht - Fenster zur Vergangenheit
    www.3sat.de/hitec/126098/index.html

    Simulation am Superrechner
    www.3sat.de/hitec/126100/index.html
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hi,

    es wurde lt. TV ein Gericht beschäftigt, das dieses Vorheben verbieten sollte, weil die Gegner Angst haben, dass Schwarze Löcher erzeugt werden, die die Erde auf ein paar Zentimeter schrumpfen lassen könnten. Lt. Wissenschaftler wären sie zu klein um Schaden anzurichten und würden sich sofort wieder auflösen.
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Und noch ein anderer interessanter kleiner Film zum Urknall:

    Kosmologen und Astrophysiker stehen vor vier Rätseln
    "Der Urknall findet heute noch statt", sagt Günther Hasinger vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching. "Wir müssen das Konzept ändern, dass es am Anfang eine Explosion gegeben hat und alles seitdem auseinander fliegt wie Silversterraketen. Es ist in Wirklichkeit ein langsames Schieben, das schon seit Milliarden Jahren andauert." Um das zu erklären, haben Physiker das Konzept der Dunklen Energie entwickelt, die die Massen im Universum auseinander treibt.

    http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=6891&mode=play
     
  5. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Gibts die Zeit eigentlich von Anfang an? Oder wie ist das, wenn irgendwo die Lichtgeschwindigkeit erreicht bzw. überschritten wird? Gibts ohne Zeit eigentlich Geschwindigkeit? Und was ist dann mit der Materie?

    Lelek
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Hi, Lelek!



    Soweit ich mitbekommen habe, fliegt die Zeit in der Quantenphysik raus. D.h., eigentlich gibt es sie nicht, sie ist ein menschliches Konstrukt.



    Laut Relativitätstheorie KANN sie nicht überschritten werden. Aber inzwischen gibt es immer mehr Leute, die diese Theorie anzweifeln, auch Physiker, wenn ich mich recht entsinne. Wenn sie stimmt, wird Masse bei Lichtgeschwindigkeit unendlich groß!



    Nein. Die Defintion von Geschwindigkeit ist Weg pro Zeit.



    Wie meinst du das?


    LG

    believe :)
     
  7. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Believe
    Naja, wenn es keine Zeit gibt, gibt es keine Geschwindigkeit, also auch keine Lichtgeschwindigkeit. Wenn es keine Lichtgeschwindigkeit gibt, was ist dann mit Einsteins Formel? Gibt es die Materie um uns herum, oder gibt es sie nicht. Naja, da ist sie ja irgendwie...
    Bei der Problmeatik der Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit, habe ich das Gefühl, daß das was ist, sie nicht überschreiten kann, jedoch das was nicht ist vielleicht doch.

    Aber ich hab mich auch nie tiefer mit der Relativitätstheorie beschäftigt.

    Lelek
     
  8. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Hallo, Lelek!

    Ich vermute, dass unsere Materie nicht schneller als Licht werden kann. Evtl. wandelt sie sich bei Lichtgeschwindigkeit in etwas anderes um, wird feinstofflicher oder so etwas. Das muss erst noch erforscht werden.
    Jedenfalls geht doch etwas schneller als Lichtgeschwindigkeit und das ist die Informationsübertragung. Das ist inzwischen zweifelsfrei bewiesen und macht die Naturwissenschaftler ganz meschugge! :D
    Und mit der Relativitätstheorie ist das so eine Sache. Wenn man sich da mal tiefer reinkniet, dann merkt man, dass es eigentlich ganz anders ist, als man im Allgemeinen erzählt bekommt.


    LG

    believe :)
     
  9. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Köln
    Hallo

    Wird sie. Deshalb kann die Lichtgeschwindigkeit von Dingen, die eine Ruhemasse besitzen nicht nur nicht überschritten, sondern nicht einmal erreicht werden. Leute, die die spezielle Relativitätstheorie anzweifeln, sind sehr dünn gesäht, vor allem unter den Physikern, wenn ich mich recht entsinne. Sie wurde durch unzählige Experimente und Beobachtungen bestätigt und konnte in den über 100 Jahren, die es sie schon gibt, noch nie widerlegt werden. Dieser neue Teilchenbeschleuniger ist übrigens ein schönes Beispiel für ihre Richtigkeit. Dort werden riesige Energien in das Beschleunigen von Protonen gesteckt. Und obwohl solche Protonen wirklich eine sehr kleine Ruhemasse haben, schafft man es nicht, sie auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen. Auch mit noch mehr Energie würde man zwar noch etwas näher an diese Grenze herankommen, sie aber eben immer nur fast erreichen.

    Das ist in keinster Weise zweifelsfrei bewiesen. Man kann Information nicht schneller als das Licht übertragen. Falls du die Experimente mit dem Tunneleffekt meinst, auch die haben das nicht widerlegt.


    Gruß
    McCoy
     
  10. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    und bald wäre uns der urknall um die ohren geflogen, dann hätten wir vielleicht einen echten gehabt.

    manchmal übertreibt die wissenschaft auch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen