1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Wird man heute schneller dick als früher?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Pfeil, 6. August 2017.

  1. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    13.540
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Das ist Diskriminierung!
     
  2. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    13.540
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Wie ich bereits geschrieben habe, übernehmen die Kinder die Essgewohnheiten ihrer Eltern.
    Was hat es mit auffallen zu tun?
    Weißt du schwer es ist seine Essgewohnheiten umzustellen ? Ganz selten bezahlt die Krankenkasse in diesem Fall eine Kur, damit so ein Kind in seinem Ego gestärkt wird und es richtig essen lernt.
     
    Pfeil und Valerie Winter gefällt das.
  3. KassandrasRuf

    KassandrasRuf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    2.325
    Im Grunde hängt die Frage, ob jemand an Gewicht zunimmt hauptsächlich davon ab, ob mehr Kalorien zugeführt werden, als verbraucht.
    Dass nicht jede Person mit ähnlichen Lebensumständen und dem gleichen Kalorienhaushalt gleichermaßen zu-, abnimmt oder stagniert hängt auch mit genetischer Disposition zusammen.
    ABER: die Grundvoraussetzung ist das Verhältnis von Kalorienzufuhr und Verbrauch. Und gerade der Verbrauch wird maßlos überschätzt.
     
    Rudyline und Pfeil gefällt das.
  4. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Es war lediglich ein Beispiel, das es eben am Essverhalten und Bewegungsmangel liegt wenn Menschen dick werden.
    Und das ich nicht denke es liegt an der Zeit, Erderwärmung oder dergleichen.

    Aber wo Du es ansprichst, nein, wir können kein Essen in andere Länder geben, aber wir, jeder einzelne, kann bewusster und sparsamer damit umgehen.
    Bei uns landen 18 Mio. Tonnen jährlich auf dem Müll.

    Ich denke wer nicht krank ist, an Adipositas leidet muss nur sein Esverhalten umstellen,undweiss die Mehrheit.
     
    Rudyline und Loop gefällt das.
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    19.542
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Es ist schon komisch, dass sich bei solch einer Diskussion dann immer die Schlanken klug zu Wort melden.:rolleyes:
    Als ich noch schlank war habe ich auch gedacht zu wissen was dick macht.
    Ich denke, dass viele Faktoren eine Rolle spielen. Nicht nur Faulheit und Bequemlichkeit! Auch Stoffwechsel, Hormone im Essen und Umwelteinflüsse. Übrigens esse ich immer frisch.;)
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.226
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    Das genau wollte ich ja damit ausdrücken , dass das eben nichts mit Bildung zu tun hat .
    Kapiert halt nicht jeder gleich ......:D. Frust /Stress und daraus resultierendes Essen ist eben nichts Rationales , wie Suchtverhalten überhaupt . Genauso wie Rauchen , Drogen ,usw., Da gibt's auch viele ''Intellektuelle '' oder ''Studierte '' , die sich damit puschen oder entspannen . Man weiss , dass es schadet und macht es trotzdem .Und es gibt dicke Eltern mit schlanken Kinder und umgekehrt .Kann man auch nicht verallgemeinern.
    Gabriel hat die Magenverkleinerung schon machen lassen und hat auch schon abgenommen. Sieht man doch auf neueren Bildern.
     
    Pfeil gefällt das.
  7. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    13.540
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Vollkommen recht hast du, dick sein liegt nicht immer am Essen.
    Kenne jemanden der bekam beim Arzt eine Spritze das löste einen Anaphylaktischer Schock aus, danach 1 1/2 Jahre Kortison, zum Schluss von Kleidergröße 38 auf 48, dazu kam dann noch eine Autoimmunerkrankung. Das Gewicht lässt sich nicht mehr verringern.
    Nicht alle Dicken sind Fresser.
     
  8. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Nun ich sage meine Meinung auch wenn ich schlank bin, oder dürfen hier nur dicke schreiben? ;)

    Da stellt sich mir die Frage ab wann ist jemand oder fühlt sich dick?
    Natürlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle, Bspl. auch die Darmbakterien, nur das war ja dann auch schon früher so, nicht erst in den letzten Jahren.
    In der Nachkriegszeit gab es übrigens auch viel weniger dicke, ich denke nicht ohne Grund.

    Ich denke selbst das Essverhalten der Mutter während der Schwangerschaft wirkt sich schon auf das ungeborene aus. Ja und wenn das Baby dann da ist, wird es vollgestopft und auch mit Nahrung beruhigt, habe das sehr oft beobachtet.
     
    Pfeil und Himbeere gefällt das.
  9. Ist aber doch logisch, sie waren vom Krieg ausgezehrt und es gab ja auch fast nichts zu essen mehr...
     
    Pfeil und starman gefällt das.
  10. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.226
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    Naja, wenn man sich ansieht was die unterstützen oder verhindern , fragt man sich schon , sind die nur dumm oder kriminell oder beides .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden