1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie steht ihr zu Drygalla?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Orangina, 5. August 2012.

  1. Orangina

    Orangina Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    307
    Werbung:
    Der "Fall" Drygalla hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und ich weiß überhaupt nicht, wie ich dazu stehen soll, meine Emotionen laufen zickzack.

    Einerseits denke ich, sie hat nichts unrechtes getan, andererseits sind Nazis *pfui*

    Wird sie so diskreditiert weil sie Deutsche ist?
    Wäre es in anderen Nationen auch so?
    Ihr Österreicher habt doch auch eine rechte Partei, ist Umgang mit deren Mitgliedern auch so verpönt, dass eine Olympiateilnahme unmöglich wäre?

    Gehen meine Gedanken in eine ganz falsche Richtung?

    Ich freue mich auf andere Meinungen!
     
  2. Shania

    Shania Guest

    ich habe das ganze nur am rande verfolgt. aber ich glaube, man sollte schon ein bisserl differenzieren zwischen rechts und nazi.
    das eine muss nicht zwingend das andere behinhalten.
     
  3. Orangina

    Orangina Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    307
    In der Diskussion um Drygalla differenziert "man" (Medien) nicht ;)

    Und vor allem, es geht nicht ein mal um IHRE Gesinnung...
     
  4. lonely

    lonely Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    337
    Entschuldige bitte-aber bei so einer gravierenden Gesinnung des Lebespartners--da muss ja auch bei einem selber eine ähnliche Anschauung der Dinge vorhanden sein.
    Oder könntest du mit so einem leben??? Ich denke nicht.
     
  5. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Hm....Jein.

    Wenn jemand langjährig mit einem Partner, der stramm rechts ist (und auch noch politisch sehr aktiv ist, also keiner, der in der Kneipe nur mal im Suff ein paar Parolen gröhlt und das wars), zusammenlebt, ist wohl davon auszugehen, dass dieses Gedankengut auch akzeptiert wird.
    So weit ich weiß, hat sie sich auch nicht davon distanziert a la "Mein Freund denkt so, damit habe ich persönlich nichts zu tun".

    Nicht zu vergessen, dass der Gedanke bei Olympia ein Volksverbindender ist, also das genaue Gegenteil der rechten Ideologie.

    Andererseits bleibt schon ein gewisses "Gschmäckle", da die NPD nach wie vor nicht verboten ist, von daher drängt sich schon der Begriff "Sippenhaft" auf. :rolleyes:
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.306
    Werbung:
    Doch, es gibt schon auch differenzierte Artikel. Aussagekräftig zu ihren Gunsten fand ich den hier: Drygalla distanziert sich von Neonazi-Szene

    Ausschnitt:

     
  7. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.089


    Nun, die Vorstellung mit einem Rechtsextremen liiert zu sein und mich NICHT um dessen Gesinnung zu kümmern, fällt mir allerdings recht schwer. Und so ein Olympia-Kader hat nunmal auch eine gewisse repräsentative Ausstrahlung weltweit.

    Was daran bedenklich ist, daß man es jetzt erst zu merken beliebt.
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.883
    Ort:
    Wien
    Sippenhaft, sie hat sich nicht politisch korrekt verliebt, das ist das Problem. :rolleyes:
     
  9. Hellequin

    Hellequin Guest

    Da die NPD legal ist, ist der Umgang mit Drygalla rechtswidrige Diskriminierung. Niemand darf dafür bestraft werden, dass er einer legalen Partei angehört oder nahesteht. Wenn die NPD verboten wäre, sähe die Sache anders aus, aber auch dann müsste bewiesen werden, dass Drygalla für die Partei arbeitet.
     
  10. Orangina

    Orangina Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    307
    Werbung:
    Das ist auch mein Gefühl.

    Wie sähe es aus, wenn ein verurteilter Straftäter, nehmen wir an Gewaltverbrecher bei Olympia starten würde?
    Wahrscheinlich wäre das in Ordnung, da die Strafe abgebüsst ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen