1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie findet ihr das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von montschitschi, 9. Dezember 2010.

  1. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    Werbung:
    hi. wie ihr sicher schon mitbekommen habt ist meine mutter leider eine ziemliche (schade, dass ich das sagen muß) arge frau andere ausdrücke nehme ich dafüpr nimmer her. ich bin 25 eigentl. bin ich längst volljährig wie man ja weiß.

    ich habe momentan keine ahnung. bin von dem geld meiner eltern abhängig. aber momentan ist es schwer etwas gescheites an arbeit zu finden. ich habe freunde wo ich schlafe natürlich schlafe ich auch mal auswährts. sie will nicht, dass ich erst um 11h mittags aufstehe (wenn ich auswährts) schlafe.

    und jetzt kommt das lustige, meine mutter sagt mir solange ich keine arbeit habe soll ich nirgends mehr außerhalb schlafen. ich soll mich selber belohnen ..meint sie.

    mein freund sagt mir ich soll ihr mal über die segel fahren (aber mit stil bZW respect) aber ich kann diskutieren sie ist immer stärker. ich komm bei ihr nicht durch bZW weiter.

    was meint ihr könnt ihr mir mal eure meinung dazu sagen? habt ihr fragen? wäre über tipp's & beteiligung meiner situation froh. viell weiß hier jemand irgendwelche psychologische tipps? ;)
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Job suchen.
    Auch wenns nur 10 Std./Woche ist....

    Wäre das einfachste...
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.868
    Ort:
    Wien
    Auf eigenen Beinen stehen. Ausziehen.
    Hast Du eine Ausbildung?
    Du könntest ja in eine WG ziehen, wenn eine eigene Wohnung im Moment noch zu teuer ist.
     
  4. Uriella2

    Uriella2 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    331
    Ort:
    nördliches Niederösterreich
    Klar ist sie stärker! Solange Du finanziell so total von ihr abhängig bist, hast Du ja keine guten Argumente.

    Ich kann auch nur sagen, such Dir irgend eine Arbeit. Das ist natürlich nicht wirklich leicht, aber wenn Du wirklich suchst, findest Du auch was. Du kannst doch nicht ewig von den Eltern abhängig sein. Fang an, Dein eigenes Leben zu planen und es auch zu leben. Schade um die Zeit, die Du mit Nichtstun und Herumhängen vergeudest.

    Hast Du denn einen Beruf gelernt? Oder was schwebt Dir denn vor? Was verstehst Du unter einem "guten Job"?
     
  5. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    danke euch. ja ihr habt recht. bloß ein job mit 10-20setd./woche ist nichts für mich d abekomm ich ja arbeitslosengeld mehr. also da bekomm ich bloß 400,-- bei 20.std. doch ich hab'ne eigne wohnung in unsrem haus was meinem dad gehört haben wir 2 wohnungen im haus.

    die eine ist die für mich da mischt sie sich aber auch ein wohin ich was stelle u.s.w. ..ich ahbe da ein wohnrecht auf lebzeiten. in der andren wohnung wohnen meine eltern (und ich) ich darf auch nicht jeden freund haben.

    :) es muß einer sein 'der was ist' also ein regalbetreuer hat keinen stil. zB er muß stil haben. es ist echt zum kotzen mhmm ..
     
  6. chrisczli

    chrisczli Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Arbeite in der Nacht *fg*
     
  7. daljana

    daljana Guest

    dann lass alles so wie es ist:)
    aber beschwere dich auch nicht...es geht darum:du bist erwachsen,warum keine 10-20std arbeiten?du würdest wieder aktiv(er)sein,dein geld haben,wenn auch nicht viel.es ist wie es stein,den man ins rollen bringt.
    also ich als deine mutter,würde wild werden
    ist dein leben,mach was draus:)
    noch was,meine mutter wünschte sich auch viel,zb einen guten und reichen mann für mich,warum?weil sie das selber nicht so hatte usw
    gut gemeint,aber ich lebe mein leben und treffe meine entscheidungen,also mach dich frei..........oder eben nicht
     
  8. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Die Frage ist, wo Du hinwillst.

    Der Weg zur Selbständigkeit ist erstmal anstrengender als das Leben jetzt - wahrscheinlich. Aber das Ziel könnte sich lohnen. Und irgendwann ist der Punkt oft "no-return" erreicht, an dem die Rendite, der Zugewinn größer ist als die Anstrengung.

    Achja - durch Arbeit bekommt Du nicht weniger Geld, sondern es bleibt erst mal wohl ein Zuverdienst von 120 oder sowas wird es sein. Ist das nichts?
    Arbeit bringt Anerkennung und ist der Schritt in eine Unabhängigkeit.
    Unabhängigkeit bedeutet, es auch finanziell zu sein. Zumindest das die engeren Beziehung frei sind finanziellen Verbindlichkeiten. Das entlastet solche Beziehungen enorm und verändert auch das eigene Auftreten.

    Jeder Weg fängt mit kleinen Schritten an.

    Oder warten - bis die Eltern alt werden und sterben?

    So weiter leben.
    Der Status quo hat immer gute Gründe beibehalten zu werden.
    Und der erst und größte und deutlichster ist die
    Gewohnheit.

    Was wir gewöhnt sind, möchten wir nicht so leicht wiedergeben.

    Aja - das Leben selbst - also das Leben "draußen" ist auch kein Honigschlecken (denn da ist man aufeinmal für sein Leben, seinen Lebensstandard, seine Freizeit...selbst verantwortlich), aber die frische Lust als auch die Aussicht - die ist nicht zu überbieten.

    ich wünsch Dir was.
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ich sag dir jetzt mal meine Gedanken dazu. Aber Achtung, bequem sind die nicht.

    25 bist du. OK. Und daß sich deine Mutter in alles einmischt, das gefällt dir nicht. Verständlich. Aber: vom Geld deiner Eltern bist du abhängig... Soweit hab ich alles richtig erfaßt?

    Wäre ich deine Mutter, du könntest meinetwegen schlafen, wo immer du willst, mit wem auch immer, und wie lang auch immer. Denn du bist erwachsen und für dich selbst verantwortlich. Du möchtest gern auswärts und bis 11 Uhr schlafen - jagern, wo ist denn das Problem, es ist ja dein Leben. - Aber - du würdest von mir auch keinen müden Cent bekommen. Keinen einzigen, ich schwör dirs. Denn du bist erwachsen und für dich selbst verantwortlich. Du kommst mit deinem Geld nicht aus? Uijeh, du das tut mir leid, aber das ist dein Problem, denn es ist ja dein Leben.

    Denn. Wenn nicht mehr von Mama gemaßregelt werden - dann auch nicht mehr von Mama finanziert werden. Und wenn noch Geld von Mama nötig - dann auch Maßregel von Mama schlucken. So einfach ist das.

    Gruß
    Kinny
     
  10. Werbung:
    wer zahlt befiehlt, ... .:D
    Fast schon ein kosmisches Gesetz, ... .:)
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen