1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wer kann helfen ...?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von blueluna, 21. April 2011.

  1. blueluna

    blueluna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    ich bin neu hier, und mich drängen einige für mich wichtige fragen und ereignisse in dieses forum, in dem ich in den letzten monaten schon viel gelesen habe.

    ich habe vor fast genau 9 wochen meinen lieben mann verloren. ich habe seit dem moment des sterbens eine art kontakt zu ihm, den ich nicht mit wenigen worten beschreiben kann und der immer nur von ihm ausgeht - weiterhin habe ich visionen in träumen und im halbschlaf, die ich aber leider oft nicht verstehen kann. zeitweisen sind sie irgendwie unfertig (?). zu einem späteren zeitpunkt würde ich hierzu sehr gerne viel mehr schreiben.

    mich bedrängen zwei fragen:

    - ist es für mich irgendwie möglich, mit meinem mann von mir aus kontakt aufzunehmen, für etwas länger als einen moment? ich habe jetzt viel im net über viele medien gelesen, was mich aber meistens doch mehr verunsichert.

    - ich würde unglaublich gerne eine stunde aus unserem letzten tag wo er noch lebte nochmal erleben. ist sowas möglich, eventuell durch hypnose?

    seid mir für die kurze form meiner fragen bitte nicht böse. ich sitzte zur zeit immer im internetcafee und habe leider nie soviel zeit im net. deshalb können antworten von mir manchmal auch etwas dauern.

    ich freue mich über jede hilfe, anregung oder idee.

    danke vorab
    blueluna
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hallo!
    Es wäre gut zu wissen,was du Träumst,erscheint er dir im Traum,dann teilt er dir etwas mit.Du selbst,bist das beste Medium,und es ist möglich.Du musst dich nur in Geduld üben,es geht alles nicht so schlecht,da du Kontakt durch Träume hast,Bitte ihm um diese Zeit.Es ist möglich,das er dich zurückführt,mindestens ansatzweise,Stück für Stück..:umarmen::umarmen:
     
  3. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Hallo blueluna,

    du bekommst Zeichen von deinem Mann und das im Traum,was nicht ungewöhnlich ist,sie geben uns gerne über diesen Weg ihre Zeichen,oder
    er steht plötzlich vor dir und wie
    Eisfee schon schreibt,du selbst kannst dein eigenes Medium sein.
    Kann der Traum aufeinmal so klar werden,dass du alles verstehst,was
    er von dir möchte und es wird dir möglich sein,dann auch mit ihm
    zu kommunizieren....das ist bekannt und schon oft berichtet worden.
    Schaffe dir sehr viel nähe zu ihm,denke immer zu an ihn,egal,was du
    tust,kannst auch laut mit ihm reden,er wird dich hören,
    hast du dann plötzlich das Gefühl er ist in deiner Nähe,dann ist auch so.
    So schafftst du eine enge Bindung zu seiner Seele,der Traum wird wahrscheinlicher,oder gar,dass er sich ganz zeigt.
    Eine gute Idee wäre,stell immer ein Foto von ihm auf,wenn du daheim bleibst,zünde in der Nähe des Bildes eine Kerze an,
    am Besten abends speziell darauf achten,
    bevor du schlafen gehst denke wieder fest an ihn,spreche mit ihm,als
    wäre er da,
    wenn die Kerze flackert,oder das Bild runterfällt,ist er da.
    Du hattest noch nicht den richtigen Traum,denn da ist alles real,scheint
    er ein Problem zu haben,näher zu kommen,
    dass kannst du damit schaffen.
    Sollte er wirklich direkt erscheinen,du kannst nur mit ihm über Gedanken
    kommunizieren,da hörst du hin...konzentriere dich erst auf ihn,und denke
    das,was du ihm sagen möchtest,er wird es empfangen und genauso
    kommt die Antwort zurück....bekommst du keine,hab Geduld...er wird
    sich schon mitteilen.
    Nimm dir fest vor,was du ihn im Traum fragen möchtest.
    All das kannst du selber schaffen,brauchst du keine fremde Hilfe.
    Vielleicht solllstest du doch ein paar Abstriche machen,
    man kann nicht alles erwarten,z.b. die leztden Stunden nochmal erleben....
    wollen und sollen unsere Lieben ihren Frieden finden...manche bekommen
    gar kein Zeichen,hoffen sie auch noch so sehr...kannst du dich doch
    glücklich schätzen...hast du etwas bekommen..kann noch mehr kommen.
    Sollten wir doch ihren freien Willen akzeptieren...nochmal wiederholend,
    wie Eisfee es auch schon schrieb,du bist dein bestes Medium und noch eines
    solltest du wissen,
    die göttliche Welt bestimmt letztendlich,wie nah du ihm kommen kannst,ob
    er bereit ist,sich dir ganz zu zeigen.
    Unsere Lieben werden gefragt...niemand kann sie zwingen.
    liebe Grüsse madma
     
  4. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    mir ist mein verstorbener Mann auch öfter im Traum erschienen. Es war aber immer so ein Durcheinander. Auf einmal war mein Mann weg und ich wußte nicht wo er ist.

    Außerdem hatte er immer so komische Hemden an. Es etwas trug er niemals, da er immer Wert auf gute Kleidung gelegt hat.

    Etwas fand ich noch befremdent: Mein Mann war im Traum immer sehr förmlich zu mir. Ich hatte das Gefühl, dass er unter Beobachtung steht. Im richtigen Leben war er sehr lustig und herzlich.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Herzliche Grüße
    Liane27
     
  5. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Ja,genau die Umkehrfrage von der letzten Frage,eben drollig...
     
  6. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo,

    das verstehe ich nicht ganz? Was soll das bedeuten, "eher drollig"??

    Gruß
    Liane27
     
  7. blueluna

    blueluna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    4
    vielen dank ihr lieben ... auch, wenn es etwas spät kommt !!

    ich war sehr lange mit mir und meiner trauer um meinen mann beschäftigt ... bin es noch heute und werde es wohl auch noch lange zeit sein. er fehlt mir immer noch so sehr ... ein irdisches leben ohne ihn ist leer, trist und ohne jede freude - bis auf meinen kleine luna - ein kleines jack-russel-terrier mädchen. luna ist mein sonnenschein und ohne sie würde ich vieleicht auch schon lange nicht mehr irdisch existeren.

    esoterische (oder spirituelle ?? ... was ist der unterschied?) fragen beschäftigen mich sehr. ich habe auch immer noch oft das gefühl, dass mein liebster bei mir ist. oft einfach in meinen gefühlen ... ich spüre dann, wie eine unglaubliche wärme und seeligkeit durch mich geht. sehr oft habe ich gedanken im kopf, die nicht meine sind sondern seine ... meistens sind es antworten auf fragen oder hinweise auf die lösung von problemen, die mich bedrängen. es fallen auch gegenstände um ... dieses verstehe ich aber oft nicht vom sinn oder von der botschaft her ... vieleicht solle auch nur bedeuten "ich bin hier!" ... vieleicht. ich träume oft von ihm. ich habe eigentlich früher selten geträumt oder konnte mich nie so erinnern. jetzt sind die träume zwar immer noch recht durcheinander und sprunghaft in den abläufen ... aber wenn ich wach bin, erinnere ich mich an alles. oft erhalte ich auch hier hinweise irgendetwas zu tun oder zu lassen. aber auch oft erscheint er in allzu chaotischen und bedrängenden träumen einfach als person oder gesicht ... und auf einmal ist wieder alles friedlich und ruhig ... ich wache dann immer in einem gefühl von geborgenheit auf - wie damals, wo er noch an meiner seite schlief.

    ich bin unendlich dankbar für dieses alles ... und ich freue mich über diese geschenke ... weil ich mitlerweile auch weiß, dass viele trauernde sich dieses sehr wünschen und diese geschenke aus irgendwelchen gründen leider nicht erhalten.

    ich weiß heute, dass mein liebster noch "da" ist und sich um ich kümmert - trotzdem ist es so anders als wie, wo er noch irdisch wer. ich weiss, ermöchte mir über meine trauer helfen und es klappt auch zeitweise ... aber im grunde meines herzens fehlt er mir an meiner seite und mich treibt gerade heute wieder eine unglaubliche sehnsucht nach ihn an.

    in mir bleiben fragen zurück ... vieleicht könnt ihr oder irgendjemand von euch mir die beantworten.

    in welcher "form" befindet er sich drüben (ich mag das wort "jenseits" nicht)?? was bedeutet "astralkörper" oder "astralwelt". hat das was mit drüben zu tun?

    ich welcher geistigen und gesundheitlichen verfassung ist er dort. als mein mann starb war er sehr krank. nach einem nervenleiden war er geistig recht verwirrt und konnte auch nur noch schlecht in langen zusammenhängen sprechen. ist er drüben wieder gesund und fit? ich hatte irgendwo mal gelesen - im zusammenhang mit nahtoderfahrungen -, dass man drüben wieder jung und vital ist.

    verfügt er drüben noch über das bewusstsein, dass er hier auf erden hatte wo ich ihn kannte - mit allen erinnerungen?

    wird er mich wiedererkennen und da sein, wenn ich irgendwann mal rübergehe? wartet er auf mich?

    ich weiss, viele und vieleicht dumme fragen!
    aber ich versuche zu lernen und eure erfahrungen, euer wissen und eure antworten sind mir sehr wichtig!

    ich würde mich über eure unterstützung sehr freuen
    eure
    blueluna
     
  8. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Sie gehen ins Licht und lassen alles hinter sich,lagen sie vorher in schwerer
    Krankheit,dass ist nicht mehr....dumme Frage hast du nicht...nur,warum magst du das Wort Jenseits nicht? Es ist eine andere Welt,wo unsere Seelen
    hingehen,nenne es auch so und sie können uns besuchen,im Traum,aber
    auch sichtbar,vor uns stehend...das tuen sie aus freiem Willen und so sollte
    es auch sein...sie sehen aus,wie wir sie in Erinnerung haben...und sie erkennen uns auch,sonst würden sie ja nicht kommen...nur mit ihnen kommunizieren,das geht nur über die Gedanken,du empfängst das,was sie
    sagen wollen,in deinem Geist...die Antwort gibst du auch so zurück..du
    denkst sie einfach...wie Telepathie eben.
    Uns ist der Blick in ihre Welt nur mit Führung gewährt,der Engel,oder unseren
    Geistführern...stört man keine Seele,nur,weil man unbedingt,ein Zwiegespräch haben will und andere Motivie...das ist ein längeres Thema,
    aber ich denke,es reicht dir,wenn du besucht wirst,sei es im Traum,oder
    eben,als ganze Gestalt...
    Bei Nahtoderfahrungen löst sich gerne unser Astralköper,vom eigentlichen Körper und der Seele..und kann er alles beobachten,was gerade geschieht,doch er muss wieder zurück,nur beide zusammen können exestieren,mit Seele und Geist...Körper und Astralkörper und ins Licht geht
    nur unsere Seele,die Hülle vergeht.
    Das ist schon eine Art Astralreise..verlässt er dann unseren Körper,man kann
    das aber auch selber lernen,werden wir zur Astralwesenheit und gehen auf
    eine Reise...das zu erklären ist für einen Laien zu schwer,kannst du aber
    mal googeln...
    Selbst dein Hund kann dich besuchen kommen,dass war bei mir eine erste
    Jenseitserscheinung...kam er in der grössten Trauer...die du dir ruhig nehmen
    solltest,jemand an deiner Seite fehlt,bedenke,es gibt keinen Unterschied,ob
    Mensch oder Tier,im Licht sind sie alle gleich und sie treffen auch auf
    Menschen und sind nicht etwa getrennt...weisst du ja selbst,wie eng deine
    Bindung war,es ist die Liebe...die euch niemals trennt...kannst du also,genauso von ihm ein Zeichen im Traum bekommen,oder er besucht dich,erschrecke dich nicht...sie sind freundlich gesinnt,und wollen nur Gutes,
    erinnern sich auch an alles,manche haben immer noch alte Gewohnheiten,wie
    Pfeife rauchen usw....
    ich hoffe,das hat dir ein wenig geholfen..mehr zu sagen,wäre zuviel...wenig
    ist manchmal auch schon viel,
    liebe Grüsse madma
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Mache dir nicht so viele Gedanken und lasse kommen und wieder gehen was gehen möchte !
    Gedanken die man hat, sind wie ein endloser Fluss der durch den Kopf zieht, mehr nicht ....
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Selbsttäuschung ist etwas ganz gefährliches !
    Naja, was heißt gefährlich, sagen wir etwas das einem Menschen nicht gut tut!
    Wenn etwas festgefahren ist dann ist das auch immer ein festhalten an Unwahrheiten !
    Steckt man in einer Phase fest im Leben in dem man nicht unter einem Glücksstern steht, dann wirkt da eine Illusion .
    Über sich selbst und auch andere !
    Schau mal was da ist !
    Für dich und deine Mitmenschen !
    Schaue mal dahin was du unterdrückst .
    Dies erleben heißt das es wieder zueinander führen kann .
    Wenn man es dann wagt diesen Weg zu gehen, es erkennen kann !

    Verlieren kann man gar nichts, denn es führt einen immer wieder in eine Freiheit !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen