1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jenseitskontakt - ja oder nein ?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von DieWaldfee, 29. August 2007.

  1. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.444
    Werbung:
    Hallo!

    Mhm nun.. weiß nicht so recht wo ich anfangen soll.

    Mein geliebter Papa ist am 28.07.2007 nach schweren langem leiden verstorben.

    Da ich hier einiges gelesen hab.. bin ich nun doch ein wenig verunsichert.

    Oft wurde gesagt, dass man frühestens erst ab einem halben Jahr Konktakt aufnehmen kann/soll.

    Nun verzeiht.. aber ich bin wirklich verwirrt.

    Für mich selber.. ich würde schon gerne wissen wie es meinem Papa geht... und ob er mir vielleicht noch was sagen möchte?

    Ich weiß nicht.. sollte ich mal warten.. ob er vielleicht versucht Kontakt aufzunehmen? Oder sollte man sich an jemanden wenden der sich damit auskennt?

    Ich frage.. weil ich es selber leider nicht weiß.

    Vor allem.. "wo" ist er.. oft wurde geschrieben es gibt so mhm, "verirrte" Seelen... ???

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße,
    Waldfee
     
  2. silberstern

    silberstern Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    146
    Hallo Waldfee,

    mir hat es am meisten geholfen, in mich, in meine Träume und in die Natur, die mich umgibt, hineinzuhören. Dort habe ich die meisten Antworten bekommen. Ich habe die Sterne beobachtet, die Wolken, die Blumen im Garten meines Papas, all solche Dinge, beseelte Dinge sollte ich sagen. Und ich habe unglaublich viele Bücher verschlungen, philosophische, religiöse, spirituelle, die sich mit dem Tod und dem Leben danach beschäftigen.

    Für Experimente mit Medien bin ich zu kritisch, vielleicht funktionierte das darum bei mir nicht so gut.

    Alles Liebe, viel Licht und Kraft wünscht dir Silberstern
    Schlaf gut, trotz allem!
     
  3. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.444
    Hallo silberstern,

    ich möchte dir hier mal danken für deinen Beitrag bzw Beiträge.

    Das finde ich sehr sehr nett von dir und ich danke dir vom Herzen.

    Auch dies ist nicht selbstverständlich, sich Zeit zu nehmen und jemanden
    zu Antworten.. vor allem.. wenn man ihn garnicht kennt.

    Ja.. seit denn letzten Wochen/Monaten.. bin ich mhm wie soll ich sagen,
    empfänglicher geworden oder hellhöriger.

    Vor allem... dem esoterischen Bereich habe ich mich wieder mehr gewidmet,
    was ich zuvor nicht tat.

    Schlafen ist eine gute Idee....

    Auch dir alles liebe und vor allem Gesundheit,
    Waldfee
     
  4. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Liebe Waldfee,

    erstmal mein herzliches Beileid! Es ist so, dass die Verstorbenen oft einen sogenannten "Erholungsschlaf" machen. Für sie ist der nur kurz, hier auf Erden heißt es, es ist ca. ein halbes Jahr bis Jahr. Es gibt sicher auch Ausnahmen.
    Ich bin der Meinung die lieben Verstorbenen muss bzw soll man nicht rufen. Oft genügt ein Gedanke daran und sie sind bei ihren Liebsten.

    Bei mir ist es oft so, wenn zu mir Menschen kommen, um die Karten zu legen, dass ihr lieben Verstorbene auch dabei sind. Oft habe ich das Gefühl, die schicken sie mir, dass ich dann ihr Sprachrohr bin.
    Es sind oft nur wenige Wort oder Bilder, aber sie geben den Trauernden Hoffnung.

    Hab GEduld liebe Waldfee, du möchtest doch, dass es deinem Vater gut geht und ihm geht es bestimmt gut, jedoch braucht er eine kurze Erholungpause und dann bitte die Engel, dass sie Dich und deinen Vater zu einen guten Medium bringen!

    Eine herzliche Umarmung Angie :kuss1:
     
  5. Schwabi

    Schwabi Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Baden-Württemberg( Nordschwarzwald )
    Hallo zusammen,

    also, ich denke, dass die Verstorbenen einach eine "Pause " von uns brauchen, um sich auf den richtigen Weg machen zu können. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass, wenn man sie nach dem Tod zu sehr mit Gedanken etc. an der irdischen Welt hält, dass sie dann nicht ins Licht gehen könnten.
    Aber da gibt es allgemein die unterschiedlichsten Auffassungen drüber. Manche Medien machen kurz nach dem Tode schon Kontakte, andere erst nach mind. 6 Monate.........!

    Höre einfach auf Dein Herz, was es Dir zu sagen hat. Lasse Dich von Deinen Engeln führen. Sie werden Dich in Deiner Trauerbewältigung begleiten und Dir helfen, das Ganze so zu sehen, wie es ist, nämlich , dass Dein Vater seinen Weg hier auf Erden beendet hat und nun in eine andere Welt übergegangen ist, in der es ihm gut geht und in der er sich voll und ganz entfalten kann.

    Wenn die Zeit reif dafür ist, wird er sich melden und Du wirst es merken. Oder er " schickt " Dich zu einem Medium, über welches er Kontakt mit Dir aufnehmen wird.

    Kleiner Tipp: beobachte Deine Umgebung. Vielleicht schickt er Dir schon bald das erste Zeichen von drüben, dass es ihm gut geht und dass er bei Dir ist.


    Liebe Grüße, viel Licht und Liebe,

    Schwabi
     
  6. cornwallsusan

    cornwallsusan Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    Liebe "DieWaldfee",
    ich hatte erst vor kurzem einen Fall, wo ich mit einem Verstorbenen Kontakt aufgenommen hab, der erst eine Woche lang "drüben" war. Ich handhabe es eigentlich auch so, daß ich den Verstorbenen nicht direkt rufe, sondern mich mit dem Angehörigen unterhalte, der mir dann auch die Fragen stellt, die er vom Verstorbenen wissen möchte. Wenn der Verstorbene dazu bereit ist, dann gibt er über mich Antworten. Bei zu Anfang erwähnten Verstorbenen war das so intensiv und für beide Seiten total bereichernd. Der Hinterbliebene weiss jetzt, daß es ihm gut geht und der Verstorbene konnte noch einiges mitteilen, wozu keine Zeit mehr war.
    Ich habe leider keine Ahnung und Erfahrung von wegen 6 Monate warten, 1 Jahr warten. Wie gesagt, ich rufe sie nicht. Sie kommen von allein und wenn sie das nicht tun, dann sind sie noch nicht bereit dazu.
    Hab überigens diesbezüglich sehr, sehr viele Erfahrungen gemacht.

    Ich wünsche Dir alles, alles Gute. Wenn Du noch Fragen haben solltest, kannst Du Dich gerne an mich wenden.

    Beate
     
  7. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.444
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich danke euch für eure Antworten.

    Ja.. mhm ich glaube auch..., ja ich werde es einfach mal "ruhen" lassen
    und mein Leben neu sortieren.

    Bislang war es in meinem Leben immer so, dass es dann geschehen ist, wenn ich am wenigsten damit gerechnet habe.

    Aber indem ich mir zu Lebzeiten sowieso mit meinem Papa ausgemacht habe,
    dass wir uns wieder sehen werde... ist es nur ein Abschied für bestimmte Zeit.

    Auch wenn dieser deshalb nicht einfach ist..

    Aber ich bin guter Hoffnung..

    Der Tod ist etwas trauriges.. der Schmerz groß...

    So bin ich aber sehr dankbar darüber, dass es liebevolle Menschen gibt die mir zur Seite stehen. Ich sehe, dass es Menschen gibt, die einem helfen.. ohne Gegenleistung dafür zu erwarten. Sowas ist schön... weil sie es aus tiefem Herzen tun und ehrlich meinen.

    Darüber bin ich sehr dankbar.

    Ich muss halt lernen loszulassen.....

    Ich danke euch.
    Waldfee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen