1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wasseradern

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von Quanta, 8. Februar 2012.

  1. Quanta

    Quanta Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Werbung:
    Guten Morgen!

    Ich bräuchte jetzt mal einen Rat von euch....

    ich habe eine Tochter mit 18 Monaten und vor ihrer Geburt habe ich mit der Wünschelrute ihren zukünftigen Schlafplatz ausgetestet. Meiner Meinung nach konnte ich dort keine Wasseradern feststellen. Jetzt ist meine Schwiegermutter her gegangen und hat, ohne meinem Wissen, von jemanden den Schlafplatz meiner Tochter und meinen Schlafplatz auf Wasseradern auspendeln lassen. Laut dessen Meinung durchkreuzen sowohl bei meiner Tochter als auch bei mir mind. 5 Wasseradern unseren Schlafplatz....was soll bzw kann ich jetzt glauben?!

    Wenn ich nach unserem Kater gehe und mir das vor Augen halte, dass Katzen solche Plätze suchen, dann bestätigt das meinen Test, denn der will sich nicht unbedingt in unserem Schlafzimmer aufhalten....

    Danke schon mal für eure Antworten

    Lg
    Quanta
     
  2. milzalfred

    milzalfred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Hallo Qanta,
    es ist sehr schwierig, auf Deinen Beitrag zu antworten, da ich nicht weiß wie umfangreich Deine Kenntnisse zum Thema Wünschelrute sind. Wünschelrutengänger reagieren auf natürliche elektrische Felder, dadurch findet bei Wasserstoff-Molekülen eine Polarisation (=Ausrichtung ) statt. Normalerweise wird uns das nicht bewußt gemacht. Mit Hilfe einer Wünschelrute und einiger Übung kann man diese Beeinflussung unseres Körpers aber sichtbar machen. Man muß sich geistig immer vorstellen, was man sucht und dann gibst es einen Ausschlag. Dadurch bekommen wir eine Verbindung zwischen unseren Körpersignalen und unserem Unterbewußtsein. Am besten geeignet sind hierzu die sogenannten Winkelruten. Ganz schlecht geeignet sich z.B. Lecherruten und Ruten mit Abgriffhilfen.
    Mach doch mal bei Gelegenheit einen Eignungstest:
    Such Dir irgendwo eine Quelle, wo das Wasser direkt aus dem Untergrund an der Oberfläche austritt. Dann gehst Du im Abstand von 2 Metern um diese Quelle, denke intensiv daran, daß Du die zugehörige Wasserader entdecken willst. Wenn Du dann irgendwann einen oder mehrere Ausschläge bekommst, dann mach das Ganze auch im Umkreis von 10 Metern von der Quelle. Wenn Du dann herausfindest, woher das Wasser für die Quelle kommt, dann kann man mit Sicherheit sagen: Du hast recht und nicht Deine Schwiegermutter.
    Wenn nicht, dann hat Deine Schwiegermutter recht.
    Wenn Du intensiver in die Sache einsteigen willst, dann schicke mit Deine email-Adresse an mein Postfach, dann schicke ich Dir kostenlos ausführliche Unterlagen zum Thema Erdstrahlen und Wünschelrute.
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Wasseradern sind nicht die einzigen Störfaktoren.
    Es gibt noch Erdstrahlen und kosmische Strahlen sowie Elektrosmog.

    :)
     
  4. foxdidl

    foxdidl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Hallo Quanta. Ich bin Geobiologe und suche unter anderem auch nach solchen Störzonen. Info dazu auf "PROnatur24.eu". Also 5 Wasseradern auf nur einer Stelle eines Bettes - das sind ja wirklich viele. Dies kann ich nur schwer beurteilen aus der Ferne. Aber ich geb Dir einfach den Tipp den ich jedem Patienten gebe den Test mit der Jedermannrute selbst nochmals durchzuführen. Nimm zwei gerade Kupferdrähte oder Metallkleiderbügel (biegen!) wie du diese in der Reinigung auch kriegst (ca. 50cm lang) und biege das Ende damit du diese halten kannst. Damit du nicht den Ausschlag verfälscht, nimm zusätzlich zwei Limoröhrchen, schneide diese in die richtige Größe und mach die abgebogenen Enden da rein. Dann hälst du die Rute durch die Röhrchen so (du weisst ja wie das geht) damit dein Körper diese nicht berührt und sich diese frei bewegen können im Abstand von ca. 30cm. Und damit testest nun einfach nochmals das Ganze durch und am besten dein Partner oder einer deiner Bekannten auch. Die Rute funktioniert bei ca. 50% der Menschen sofort wie ich das in der Praxis kennenlernen konnte, auch wenn du gedanklich nicht an Wasser denkst. Für eine ganz genaue Ausmessung musst fast einen ausgebildeten Geobiologen oder Rutengänger beauftragen. Nur 5 Wasseradern auf nur 2x 2qm ist schon sehr schräg. Und wie schon gesagt, wenn das so wäre würde deine Katze sich vermutlich das Bett als Hauptschlafplatz aussuchen.

    Nur bedenke immer auch das menschliche gemachte Thema Elektrosmog und Mobilfunk. Meiner persönlichen Meinung nach betrifft uns das fast jetzt und zukünftig deutlich mehr als normale Wasserader-Reizeinheiten. Oder man denke an geologische Verwerfungen oder Gitternetze. Wie schon gesagt, mehr Info auf "PROnatur24.eu".
     
  5. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Na, super, Katzen suchen einen Schlafplatz aus, der Störfelder hat! In meinem Bett schlafen 3 Katzen, mir fällt auf, nur in meinem. Das Bett nebenan, bleibt leer. Suchen die nur meine Nähe, oder ist der Platz belastet. Habe mal mit der Winkelrute getestet, Verstehe nur nicht viel davon. Schlafen kann ich schlecht, ob im Bett rechts oder links! :confused:
     
  6. foxdidl

    foxdidl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    @Neumond: Etwas hab ich vergessen. Katzen sind Strahlensucher und suchen somit diese Plätze (auf denen normalerweise ein Hund nicht hinliegt als Strahlenflüchter). Allerdings darf man das Fakt "Herchen, Frauchen, kuschelig weich und warm" nicht ausser Acht lassen. Da bleiben Katzen dann vermutlich auch wenns vielleicht keine Strahlung gibt. Wir haben unterm Bett auch Strahlenschutzmatten und einen installierten Netzfreischalter, doch unsere zwei Mietzis lieben es dennoch im Bett und wollen garnicht mehr raus. Das sind halt eben auch Mietzen.
     
  7. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Ok, danke, der Hund legt sich meist ins Bett daneben.
     
  8. Quanta

    Quanta Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Danke für eure Antworten!

    Derjenige hat ja nicht mit der Rute ausgetestet....sondern hat ein Blatt Papier hergenommen, ein Rechteck draufgezeichnet, welches das Bett darstellen soll, und in das Rechteck kam ein Strichmännchen....und dann hat er mit dem Pendel darüber gependelt....interessant ist dabei, dass bei jedem, für den er austestet, mind. 5 Wasseraderkreuzungen rauskommen....

    Mittlerweile hab ich selbst nochmal getestet und auch von einer neutralen Person austesten lassen und dabei konnte ich feststellen, dass ich richtig getestet hatte...

    Mich ärgert nur, dass ich immer davon ausging, dass man nichts für jemanden testen soll, wenn derjenige nichts davon weiß bzw nicht einverstanden ist damit....ich halte mich zumindest immer daran....und da ich nichts von dieser Aktion wusste, fühle ich mich in meiner Privatsphäre gestört....noch dazu, wenn ich jetzt unter das Gitterbett und meinem Bett zwischen Matratze und Lattenrost ein 30cm langes Kupferrohr legen soll....

    Lg
    Quanta
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    :lachen:
    Ist sicher sehr hübsch :D

    Wasseradern lassen sich zB durch Kork gut abschirmen - allerdings braucht man da rund 10 cm (bin mir nicht ganz sicher, aber relativ viel).
    Elektrosmog läßt sich mit Alufolie oder Cellophan abschirmen.

    Vielleicht weiß jemand mehr oder Genaueres.
     
  10. milzalfred

    milzalfred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo Katze1,
    alles was unter dem Sammelbegriff Erdstrahlen zusammengefaßt wird, sind natürliche elektrische Felder, die durch unterschiedliche Elektronen-Ladungen entstehen.
    Nicht zu verwechseln mit den Gitternetzen, deren Ursache die sog. Schumann-Resonanzen sind (kann man in Wikipedia nachlesen).
    Sowohl Kork als auch Cellophan sind elektrisch nichtleitende Materialen und können deshalb für elektrische Felder keine Abschirmung bewirken. Anders ist es mit der Alufolie. Diese ist ein guter elektrischer Leiter. Wenn man sich in Alufolie einwickelt, dann entsteht ein Fardyscher Käfig, d.h. innerhalb des Raumes, mit dem man die Alufolie einwickelt, werden durch Influenz (siehe Wikipedia) die elektrischen Felder aufgehoben.
    Um Erdstrahlen (=elektrische Felder) abzuschirmen, müßte man sich vollkommen mit einem elektrisch leitenden Material umgeben, z.B. einer Blechtonne.
    Dadurch werden aber auch Strahlen neutralisiert, die für unseren Bio-Rhythmus wichtig sind, wie z.B. die langwelligen Atmospherics.
    In meiner langjährigen Praxis habe ich außer der Möglichkeit des Faradyschen Käfigs noch kein Material oder irgendeine Apparatur gefunden, die Erdstrahlen abgeschirmt hätte. Das waren bisher alles nur kostspielige Betrugsmanöver, an denen sich die Verkäufer gesund gestoßen haben.
    Hierzu eine kleine nette Geschichte. Auf einer Esoterikmesse hat jemand eine Abschirmungsantenne verkauft, die 500 mtr. im Umkreis wirken soll. Ich habe ihn dann gefragt, ob er überhaupt Wünschelrutengänger sei. Bereitwillig hat er mir seine Fähigkeiten vorgeführt. Als ich ihn dann fragte, wieso er Erdstrahlen auf seinem Messestand wahrnehmen kann, obwohl sie doch 500 mtr. im Umkreis abgeschirmt sind, habe ich dann keine Antwort mehr erhalten.
    Zum Thema Kupferrohr:
    Kupferrohre, Stahlplatten, Drahtmatratzen usw. erhöhen sogar die Strahlungsintensität, da durch die Wirkung der Influenz aus einem elektrischen Feld zwei Felder werden. D.h. das Feld wird durch die Wirkung der Kupferrohre wie bei einer Linse gebündelt. Dadurch werden die Felder (=Erdstrahlen) wie bei einem Brennglas verstärkt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen