1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Reca86, 22. Juli 2013.

  1. Reca86

    Reca86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo Zusammen,
    nach viele intensiven Gesprächen mit Freunden habe ich mich zum ersten Mal für einen Post in einer Community entschieden, um den Rat von "neutralen" Personen zu erhalten.


    Ich versuche es "kurz" zu halten: Ich muss zuerst einmal sagen, dass ich eine Frau bin und die betreffende Person ebenfalls. Wir lernten uns im Januar in einem freundschaftlichen Verhältnis kennen, schrieben viel und irgendwann brach der Kontakt ab, weil wir beide 2 anderen Personen trafen..beide Geschichten scheiterten jedoch mangels Gefühle...wir kamen wieder ins Gespräch und diesmal war der Kontakt noch intensiver...wir schrieben stundenlang, telefonierten stundenlang (unser Rekord lag damals bei 8 Std am Stück) wir hatten immer eine Menge zu erzählen...verstanden uns einfach super...wir haben jede Menge gemeinsame Interessen und so viele verrückte Parallelen im Leben...das Gefühl dass mich alles an "hierher" gebracht hat war und ist immer noch so intensiv..als wir uns zum ersten Mal gesehen haben schlug auch gleich ein kleiner Blitz ein...es lief super wir hatten super schöne Wochen zusammen...bis zu dem Zeitpunkt an dem sie mir offerierte, dass sie ihren Freunden gesagt hätte, dass das mit uns was ernstes wird...in meinem Kopf legte sich irgendwie ein Schalter um...ich hatte Angst-vor was weiß ich nicht. Ich habe den Haken gesucht den es wohl nie gab. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es so einfach und gut sein kann. Traurig oder? Nun ja...jedenfalls legte ich dann ab und zu ein ziemliches Fehlverhalten an den Tag....brach irgendwelche sinnlosen Diskussionen vom Zaun...nicht viele aber die die wir hatten waren heftig und verletzend...einmal sagte sie mir ich solle ihr doch sagen falls ich kein Interesse mehr an ihr hätte bevor sie verarscht wird...aber ich hatte ja Interesse...und irgendwie das Gefühl, dass ich es mir schon selbst kaputt gemacht hatte mit den Diskussionen u. es selbst schon zerrissen hatte....umso besser ich es machen wollte desto mehr machte ich unter meinem eigenen Druck falsch...


    Das Ende vom Lied war, dass sie mir nach der letzten Diskussion schrieb, dass es keinen Sinn macht und sie sich nicht vorstellen kann, dass es auf DIESER Ebene weiter geht zwischen uns. Das war ein ziemlich harter Schlag. Tage ohne Kontakt vergingen. Dann meldete sie sich, wir schrieben ganz normal miteinander und verabredeten uns schließlich. Das Treffen war sehr schön. Sie meinte danach, dass sie die Entscheidung doch nicht so endgültig sieht und sie sich vom Herz leiten lassen will und schauen will wohin es uns führt...sie war dann ein paar Tage mit Freunden im Urlaub...als sie zurückkam verbrachten wir nochmal 3 schöne Tage zusammen...wir kochten, kuschelten- es war schön...aber ich fühlte auch, dass das einfach irgendwie alles noch zwischen uns stand...und ich denke bzw. ich weiß, dass es ihr auch so ging. Wenige Tage später folgte dann unser grande finale...sie war ein paar Tage in der Heimat und als sie zurück kam war es richtig komisch...sie war gefahren, weil sie zuhause gebraucht wurde..und war vorher sehr traurig, da wir zeitbedingt nur dieses Wochenende seit langer Zeit gehabt hätten..sie hatte noch ständig hin und her überlegt, habe ihr dann gesagt sie soll auf jeden Fall heim fahren und wir könnten uns dafür in der Woche einen Tag frei nehmen und zusammen an den See fahren...das war dann auch so geplant und wir sprachen auch noch darüber als sie wieder zuhause ankam...jedoch innerhalb von einer Stunde änderte sich alles...sie hatte wieder Zweifel, meinte dass es sich anfühlt als seien die Gefühle alle da aber vom Sand bedeckt...sie meinte sie möchte erstmal freundschaftlichen Kontakt ohne dass wir uns Druck machen, dass alles von heute auf morgen vergessen sein kann...ich war davon super enttäuscht und wusste mit dieser Ebene kann ich nicht umgehen..also habe ich ihr gesagt, dass ich absolut gar keinen Kontakt mehr will...ihr letzten Worte war dass sie mich sehr vermissen wird aber will dass ich glücklich bin und gehen soll, wenn ich es ohne sie bin....nach 2 Wochen hab ich es einfach nicht mehr ausgehalten..ich habe sie unglaublich vermisst und ihr geschrieben wie es geht...(ziemlich naiv, ich weiß) die Reaktion war vorstellbar schlecht...sie meinte sie hätte sich damit abgefunden und es sei ok..sie wolle weder ein Gespräch noch ein Telefonat mit mir...und auf eine small Talk Beziehung hätte sie keine Lust...meine letzte Frage, ob man sich irgendwann fragen könnte wie es dem anderen geht befürwortete sie. Danach war Stille...das war vor 2 Wochen...eben ist mir aufgefallen, dass sie mich wohl innerhalb der letzten 3 Tage bei Facebook gelöscht haben muss...das war nochmal ein richtiger Schlag..krank, wegen einer FBfreundschaft aber man hängt sich eben an jedem Funken Hoffnung auf.


    Ich bereue alles so sehr...ich war ein Idiot..ein richtiger Idiot und habe somit eine richtig klasse Frau verloren. Ich weiß ich kann die Vergangenheit nicht rückgängig machen sondern es nur besser machen..sie hat Recht sie hat mir Chancen gegeben ich habe keine weitere verdient...allerdings hatte ich den letzten Wochen Zeit mein eigenes Verhalten zu reflektieren..zu ergründen warum ich manchmal wie verhalten habe...und jetzt sitze ich hier und vermisse sie nach wie vor fürchterlich...die einen sagen ich soll ihr nochmal schreiben,..die anderen finden es sollte noch mehr Zeit ins Land gehen...und ich denke, dass ich ihr einfach egal bin...so wirkt es...aber dann denke ich mir, dass da vor nem Monat noch super viele Gefühle waren und frage mich ob man echt so abstumpfen kann?
    Denkt ihr generell, dass man es nun für immer vergessen kann? Da sie mir die Option gelassen zu erfragen wie es ihr geht werde ich das auch tun...nur wie? Und wann? Ich hatte noch nie dieses Gefühl...so eine enge Bindung...ich fühle sie immer noch...wir hatten das damals schon zusammen festgestellt..und irgendwie ist es auch ohne Kontakt zu ihr zu haben nicht vergänglich.

    Danke für's lesen:danke::zauberer1
     
  2. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Reca86,
    zuerstmal möchte ich dir sagen, dass es keinen Sinn macht, dich selbst zu zerfleischen und dir Vorwüfe zu machen. Was geschehen ist ist geschehen und nun kannst du nur noch das Beste draus machen. Was genau das Beste ist, hängt davon ab, was da eigentlich vorgefallen ist. Daher gebe ich den Teil der Menschen recht, die dir geraten haben, nochmal in dich zukehren um das ganze zu verstehen. Allerdings geht es dir auch schlecht, wenn du das ganze so stehen lässt. Daher würde ich dir auch raten, ihr zu schreiben. Ich würde dir also beides Empfehlen.

    Du willst/brauchst den Kontakt zu ihr. Du könntest doch also erstmal eine Entschuldigung schreiben und es so schreiben, wie es ist. Du hast sie doch gern. Du weißt nicht so ganz, was los ist mit dir und du willst es herausfinden. Du brauchst Zeit um dich selbst verstehen, denn der Klue ist doch, dass man anderen nur das geben kann, was man sich selbst gibt.

    Du bist dir unsicher, also kannst du ihr momentan keine Sicherheit bieten. Das sollte in einer Beziehung nicht so sein. Aber das erarbeitet man sich. Mit Ehrlichkeit, Mut und Offenheit. Gehe nochmal in dich selbst und erforsche, was du denkst und fühlst. Was du in dir siehst und was in ihr. Dann kannst du den Harken finden und entdecken, warum du sie so abgewiesen hast. Vielleicht könntest du ihr erklären, dass sie nichts Falsch gemacht hat, sondern, dass du nur überfordert warst.

    Wenn Beziehungen - egal ob Liebe, Freundschaft oder eine noch ganz andere - auseinander gehen ist es immer wichtig über alles zu sprechen, sonst macht man sich gedanken und läuft gefahr, Dinge hinein zu Interpretieren, die nie da waren. Sie könnte sich Gedanken machen. Sich vorwürfe machen oder dir gar - unbewusst - Gefühle unterstellen, die du nie hattest. Aus Angst, Verletzung oder anderen Gründen... Redet nochmal. Offen und ehrlich. Sage nicht Dinge, die du nicht so meinst und lass auch sie sprechen um eventuelle Missverständnisse zu klären. Das nimmt euch beiden Last. Und dann gehst du in dich selbst.

    Lasse das ganze immer mal wieder Revue passieren und frage dich selbst aus. Das hilft.

    Vielleicht könnt ihr zumindest in Kontakt bleiben, bis du für dich geklärt hast, was du wirklich möchtest. Manchmal spielen da noch ganz Nebensächlich wirkende Faktoren eine Rolle. Wie zum Beispiel die Angst vor Bindung durch Kontrollzwang oder gar einem Trauma... Soetwas kann man nicht erahnen...

    Tue also bitte beides um sowohl auch dich als auch auf sie zuzugehen. Und beide Wege haben letztenendes die selben Ziele: Glück, Verständnis, Akzeptanz und bedingungslose Liebe.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen. Alles liebe dir und viel Erfolg. :)

    Vego
     
  3. Reca86

    Reca86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    15
    Hi Vego,

    erstmal vielen, vielen lieben Dank für deine lange und herzliche Antwort :)

    Du hast recht! Mir haben das schon viele gesagt, dass ich aufhören muss mich selbst dafür zu zerfleischen. Es ist passiert und ich kann es nicht mehr ändern...nur die Vorstellung wie ich es hätte haben können und wie ich es mir selbst so zerstört habe ist grausam...
    Menschen kommen und Menschen gehen- so ist das im Leben...aber bei ihr fühlt es sich anders an- jeder von uns hatte schonmal Liebeskummer- auch ich erlebe diesen nicht zum ersten Mal :-/..aber diesmal fühlt es sich so richtig komisch zusätzlich an...ich kann es gar nicht definieren...dafür dass wir uns eigentlich relativ kurz kannten hinterlässt sie ne riesen Leere...ganz komisch!

    Das dümmste was ich eigentlich gemacht habe war es den Kontakt zu beenden..
    Ich habe mich schon entschuldigt. 2 Wochen nachdem ich den Kontakt abbrach und sie fragte wie es ihr gehen würde..
    darauf erhielt ich ja diese blöde (aber wohl verständliche) Reaktion, dass es für sie jetzt ok sei so ohne Kontakt und dass sie nicht wüsste warum ein Telefonat oder ein Treffen noch Sinn machen sollte... daraufhin hab mich 1000 mal für alles entschuldigt aber es wirkte nicht mehr...(das waren ein paar SMS hin und her)
    Ich habe dann nur noch gefragt, ob man sich irgendwann mal melden könne, um zu wissen wie es dem anderen geht...da meinte sie nur "Ja das geht"...das waren die letzten Worte...und mittlerweile sind es schon fast 3 Wochen...
    Ich gehe davon aus, dass es ne richtige Kopfentscheidung...gemischt aus Wut und Verletztheit war oder besser gesagt IST...denn dass ich ihr so egal bin kann ich mir gar nicht vorstellen...dafür war es viel zu intensiv...

    Nunja und jetzt trau ich mich eben gar nix mehr...ich habe Angst keine Antwort zu bekommen wenn ich schreibe...ich will sie auch nicht einengen sondern das respektieren...aber auf der anderen Seite spüre ich, dass sie mich auch vermisst...manchmal! Und manchmal fühlt es sich wieder so an als wär es ihr egal. Aber trotzdem habe ich noch immer diese Verbindung...und ich weiss nicht wie mich anstellen soll um auf sie zu zugehen..Ist denn überhaupt mgl jemanden erneut für sich zu gewinnen, wenn er sich scheinbar kopfmäßig so dagegen entschieden hat?
     
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    mir scheint, dass es nicht das dümmste war und mir scheint auch, dass hier viel Manipulation im Spiel ist und davor hast Du Dich wohl intuitiv geschützt durch das Abbrechen des Kontaktes.
    Mit Liebe hat das, meiner Meinung nach, alles nichts zu tun, eher mit einer Lektion was man sich wert ist und wie weit man sich manipulieren lässt.

    Ich wünsche Dir, dass Du nach Vorne gehen kannst und weise Entscheidungen triffst im Prozess des Erkennens was Du wirklich brauchst um Liebe zu leben. :)
     
  5. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn du dich entschuldig und dich erklärt hast, dann baue einfach Stück für Stück den Kontakt wieder auf. Sie ist verletzt und vielleicht auch gekränkt. Sie weißt dich nicht ab. Du scheinst ihr noch etwas zu bedeuten. Ich würde dir also einen Mittelweg empfehlen. Bleib in ihrem Leben aber zwing sie zu nichts.

    Stell dir nichts selbst ein Bein durch deine Angst. Angst davor verletzt zu werden, ist etwas dass du jetzt durchstehen musst. Alles was sich zu kämpfen Lohn erfordert das Risiko der verletzung. Und wenn du dir vornimmst das durchzuziehen musst du auch nicht mehr auf dir rumhacken. Versteif dich nicht auf "was wäre Wenn", dass ist da nie hilfreich... Zieh dich nicht selbstrunter. Wenn du dir deine Fehler verzeihen kannst, kann es auch kein anderer. Du stehst ja schließlich gerade für das, was du getan hast...
     
  6. Reca86

    Reca86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    @vego
    Ja das ist richtig!

    Ist es vielleicht trotzdem besser nochmal ein bisschen Zeit ins Land gehen zu lassen bevor ich melde? Vor 3 Wochen klangen ihre letzten Worte wie "ich wüsste nicht was ein Treffen oder ein Telefonat noch bringen sollte" nicht unbedingt danach als wäre sie gerade super auf mich zu sprechen. Um es mal milde auszudrücken...

    Ist es dann sinnvoller zu "warten" bis diese Wut/Verletztheit bei ihr etwas abgeflaut ist? :confused:

    @ Waldweg - Danke für deine Antwort! :) Was genau meinst du mit "Manipulation" ?
     
  7. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Sicher hilft die Zeit. Nur solltest du nicht so lange warten, dass sie denkt sie wäre dir nicht wichtig. Verlass dich dabei auf dein Gefühl.

    Dieser Satz:
    "ich wüsste nicht was ein Treffen oder ein Telefonat noch bringen sollte" kann man auch anders interpretieren als eine Abweisung. Hast du ihr erklärt, warum du dich gerne mit ihr treffen oder mit ihr Telefonieren würde. Vielleicht wollte sie auch einfach hören, wie wichtig dir das ist... Das kann ich dir nicht sagen, weil ich nicht dabei war, aber man könnte das auch so sehen...
     
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.126
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Nur dass es neutral halt nicht wirklich gibt, denn sogar der neutrale Richter geht schließlich wieder zu sich selbst zurück.

    Es gibt zwar zeitlichen Rat, der aber ist wie ein Phantom, und löst kein Problem
    ultimativ.
     
  9. preguntar

    preguntar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Liebe Reca,

    Du hast diese Beziehung ziemlich verdattelt, indem Du Deiner Freundin gewaltig auf den Geist gegangen bist, weil Du offensichtlich nicht wusstest, was Du willst.
    Letztlich bist Du in Deiner Situation irgendwie gefangen, weil Du es möglicherweise immer noch nicht weisst.
    Ich glaube nicht, dass Deine Freundin nichts mehr für dich empfindet, sofern Du Ihre Empfindungen für dich nicht überbewertet hattest.
    Du hast eventuell noch folgende Chance: fange ganz von vorne an, indem Du sie auf dich neugierig machst, "verkaufe" dich besser und vergiss den Stress, den ihr hattet und erwähne ihn nicht mehr.
    Voraussetzung ist jedoch, dass Du jetzt weißt, was Du willst. Vermeide Geeier, das ist nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen