1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was mache ich da eigentlich...

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Nordluchs, 19. September 2007.

  1. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    ... meditieren, träumen oder auf Astralreise gehen...

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin ein wenig verwirrt. Ich habe mich nun schon seit ein paar Tagen durch diverse Threads gelesen und stundenlang gegooglet und bin im Endeffekt nicht schlauer als vorher... deswegen wende ich mich jetzt an euch, in der Hoffnung, dass ich hier eine Antwort bekommen. :)

    Vor vielen Jahren fing ich damit an, zu meditieren. Meditieren ist ja in die Gedankenleere gehen. Das hat auch ganz gut funktioniert und hat mich wesentlich ruhiger gemacht.

    Vor ca 1 1/2 Jahren veränderte sich das dann. Ich muss dazu sagen, dass ich mich immer hinlege, wenn ich meditieren will, da ich Rückenprobleme habe und die Sitzstellung nicht so besonders lange aushalte.

    Ich liege also da, schließe die Augen und trete in die Gedankenleere ein. Nach relativ kurzer Zeit fängt mein Körper dann mitmal an, sich "aufzuladen". Ist irgendwie nicht so leicht zu beschreiben, aber aufladen kommt dem am nächsten. Es fühlt sich an, als würde ich Energie tanken. Es fängt langsam an und wird dann immer mehr, bis zu einem gewissen Level und da bleibt es dann.

    Dann merke ich, wie mein Körper einschläft und zwar fängt es an den Füßen an und arbeitet sich dann hoch, bis zum Kopf. Wenn es dann beim Kopf angekommen ist, spüre ich meinen Körper nicht mehr.

    Dann fängt mein Körper bzw einige Körperteile an sich zu bewegen. Aber nicht der reale Körper. Der liegt ruhig auf dem Bett. Heute Morgen z.B. hat sich erst mein rechtes Bein gehoben und dann mein linkes Bein. Wie gesagt... nicht das reale Bein.

    Ich bin auch schon diverse Male aus meinem Körper rausgekommen und durch die Gegend geflogen. Ich bin z.B. das eine Mal durch den Fussboden in die Stube geflogen und sah dort meinen Mann sitzen. Mein Mann war aber in der Realität nicht zuhause sondern arbeiten. Ist es nicht so, bei der Astralreise, dass man die Realität als astrales Wesen sieht? So habe ich das zumindestens überall gelesen. Aber ich sah meinen Mann, der ja garnicht da war in der Realität. Das verwirrt mich.

    Sind das nun Träume gewesen oder Astralreisen? Das merkwürdige dabei ist, dass ich mir die ganze Zeit bewusst bin, dass ich ja im Bett liege. Ich bin also bei vollem Bewusstsein.

    Manchmal höre ich auch meine Familie in der Stube reden, obwohl sie garnicht da sind. Das weiß ich und ist mir in dem Moment auch bewusst und trotzdem höre ich sie, als wäre es realität.

    Diesen Zustand erreiche ich sehr schnell. Eigentlich wollte ich meditieren aber seit 1 1/2 Jahren geht es nicht mehr.

    Ich sehe meinen Körper auch nicht, wenn ich aus ihm austrete. Was viele ja schreiben, dass sie ihn sehen. Und dann dieser konstante Energielevel.

    Ich finde das ganze merkwürdig und habe nach Antworten gesucht. Ich habe mich gefragt, was ich da eigentlich mache... meditieren, träumen oder auf Astralreise gehen. Oder vielleicht sogar nichts von dem. Aber ich finde keine Antwort darauf. Es widerspricht sich alles, was ich lese.

    Ich hoffe, ihr könnt mir sagen, was da passiert. Vielleicht hattet ihr ja ähnliche Erlebnisse. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  2. Sri Naam

    Sri Naam Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Hier
    Hallo @Nordluchs,

    du hast demnach eine Astralprojektion (Körper und Geist verlassen den physischen Körper) erlebt.

    Eines fehlt in deiner Beschreibung und zwar, was beim Zeitpunkt des Austritts passierte.
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Sri Naam!

    Ist es denn immer noch eine Astralprojektion, wenn man Dinge sieht, die eigentlich garnicht dasein sollten?

    Ich bin auch einmal an einer Autobahn lang geflogen. Ich wollte meine Schwester besuchen. Ich wurde auf dem Weg dorthin neugierig und wollte wissen, wie es ist, wenn ich genau auf einen Wagen zufliege. Ich bin dann quasi durch den Wagen durch geflogen. Das war schon irgendwie witzig. Als ich dann bei meiner Schwester ankam, sah ich sie im Bett liegen und mich überkam ein totales, schwesterliches Liebesgefühl. Dann bin ich wieder nahhause geflogen in meinen Körper rein.

    Es ist immer so, dass ich sehe, wie mein Geist sich erst hinsetzt und dann aufsteht und losfliegt. Es geht also erst der Oberkörper raus und dann der Rest.

    Die ersten Male war ich recht unbeholfen und flog unkontrolliert von einer Ecke in die andere. Aber irgendwann fing ich dann an es zu kontrollieren und auszuprobieren, ob ich denn durch die Wand durch kann.

    Spüren tu ich den Austritt nicht. Mein Körper ist leblos. Das einzige, was ich spüre ist dieser hohe Energielevel, der die ganze Zeit über besteht.

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. Finisterra

    Finisterra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hallo Nordluchs!

    Das was du machst sind definitiv Astralreisen. Du kannst bei einer Astralreise Zeit durchschreiten.
    In die Vergangenheit genau so wie in die Zukunft.

    Liebe Grüße Finisterra
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Finisterra!

    Das verstehe ich schon... ich gebe mal ein Beispiel...

    Ich wollte wieder mal meine Schwester besuchen und machte mich also auf dem Weg.

    Als ich dort ankam, sah es nicht ganz genau so aus, wie in der Realität. Und das merkwürdige war... ich sah dort meinen Mann, meine Kinder und mich. Mein Mann spielte mit meinem Kleinen Fussball, mein Großer malte gerade seine Mofa an und ich brachte Jacken raus, weil es allmählich kalt wurde. Ich sah also mich und meine Familie an dem Ort wohnen, wo meine Schwester wohnt.

    Es war insgesamt eine sehr glückliche und harmonische Stimmung. Ich selber, bzw meine astrale Projektion oder mein Geist stand an einer Mauer gelehnt und beobachtete das ganze. Dann kam von vorne ein LKW direkt auf mich zu. Er sah mich aber nicht.

    Nach einer Weile zuschauen bin ich dann wieder zurück geflogen und in meinen Körper rein.

    Das war auf keinen Fall die Vergangenheit und die Wahrscheinlichkeit, dass es Zukunft war ist mehr als verschwindend gering.

    Das sind dann so sachen, die mich ein wenig irritieren und wo ich dann nicht einordnen kann, was ich genau da mache. Kann man denn, wärend man auf Astralreise ist auch träumen oder phantasieren?

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  6. Sri Naam

    Sri Naam Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Hier
    Werbung:
    Hi, aber hören solltest du deinen Austritt. Denn es ist dabei wie bei einem kleinen Wirbelsturm, wenn sich die gesamte Energie von Seele und Geist aus dem Körper zieht. Du bist anschließend mit der sog. Silberschnur zu deinem pysischen Körper verbunden.

    Das dem Geistkörper materielle Gegenstände nix ausmachen, ist logisch. Also z. B. durch die Wand schweben (man läuft nicht sondern fliegt, wie du richtig schreibst) ist dabei kein Problem.

    Tolle Technik, welche du da entwickelt hast. So etwas gibt's selten. Der Mensch erlebt diesen Vorgang des Körperaustritts in der Regel erst beim Sterben. Dein Sterbetermin ist aber noch nicht da. Besuche mal Sterbende z. B. im Krankenhaus oder Altenpflegeheim, dann wirst du die jeweiligen Geistwesen beobachten können, welche von den Verstorbenen abgeholt werden und wie sich dann eine Tür im Raum (wie ein Wurmloch/Tunnel) öffnet, wo die Toten durchbegleitet werden und aus unserer Welt verschwinden.
     
  7. Askdwaran

    Askdwaran Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    115
    Hallo Nordluchs,

    das macht eine Astralprojektion (als Begriff) aus, Du projektierst Dir die Astralebene
    nach Deinen Vorstellungen und aus Deinen Erinnerungen (keine Astralreise).
    'Zeitreisen' sind in/ auf Astralebene nicht möglich (bei Astralprojektionen
    kann es Dir schon so vorkommen da Du ja Deine 'Umgebung' gestaltest und dies dann
    eben auch in die Zukunft/Vergangenheit), das ist ein Privileg bei Beherrschung
    der Mentalebene.

    Gestorbene die sich 'noch eine Zeit' in der Astralebene -als weitere Stufe
    vor bspw. Reinkarnation oder Aufstieg- aufhalten formen sich Ihre 'Astral-Welt'
    nach vorhandenen Erinnerungen, aus Ihrer Phantasie (so entsteht für einige
    dort eine ganz persönliche Hölle) oder auch gar nicht (Geisterphänomene oder
    Beschreibungen von Dunkelheit, Nebeln usw.).
    Bei einer Astralexkursion mit Ziel einen kürzlich verstorbenen zu Besuchen,
    wirst Du überwiegend dessen erschaffene 'Welt' wahrnehmen.

    Ich denke Du erlebst beides :cool:, hast Du ein Ziel ist es wohl eine Reise,
    spontan und ziellos eine Projektion.

    Grüße v. Askdwaran
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Sri Naam!

    Das ist ja das merkwürdige. Ich höre nichts und ich sehe auch keine Silberschnur. Ich sehe nur, wie es passiert. Ist es denn möglich, dass jeder das anders erlebt? Das Einzige, was ich, wie bereits geschrieben, fühle, ist eine gleichbleibende, hohe Energie in mir. Der Austritt ansich ist so leicht und fühlt sich auch extrem leicht an.

    Ja, da habe ich auch schon öfter von gelesen.

    Naja... was heißt entwickelt. Es ist plötzlich so passiert und seitdem läuft es fast immer so ab.

    Hm... ich glaube nicht, dass das was für mich wäre, da ich in solchen Momenten dann zu emotional werde. Ich bin dicht am Wasser gebaut und wenn ich dann sowas trauriges sehe, wie jemanden, der im Sterben liegt, dann laufen halt die Tränen und dann sehe ich garnichts mehr. ;)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  9. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Askdwaran!

    Aha... dann gibt es da also doch noch Unterschiede... nämlich Astralreise ist etwas anderes als Astralprojektion. Das erklärt natürlich einiges. Somit spielen meine Phantasie, meine Erlebnisse, Erinnerungen und Wünsche sich hier mit ein.

    Hm... ja sicher. Das klingt logisch und davon habe ich auch schon gehört.

    Ah... deswegen also diese Unterschiede, denn manchmal sieht ja alles wirklich so aus, wie es ist und manchmal so anders.

    Hm... irgendwie ja auch lustig. Eigentlich wollte ich jahrelang nur meditieren und dann ist sowas daraus geworden. Was kann ich nun damit anfangen? Wie kann ich solch eine Reise sinnvoll nutzen? Ja gut... sie hilft mir auf gewisser Weise (zumindestens die Astralprojektion) die Dinge etwas anders zu sehen. Mich würde hier mal interessieren, ob man auf diese Art und Weise auch mal auf Andere "Reisende" treffen kann oder ob man evtl auch mal verstorbene trifft, auch die, die schon länger verstorben sind?

    Mir fällt da gerade ein, ich habe mir oft bei meinen vermeintlichen Meditationen vorgestellt, wie ich am Strand sitze. Das ging nachher so gut, dass ich wirklich das Gefühl hatte, ich wäre dort. Einmal bin ich sogar mit einem Wal in die tiefsten Tiefen des Oceans geschwommen. (Phantasiereise, die aus meinem Unterbewusstsein kam, also nicht gedanklich gesteuert wurde) Kann es sein, dass ich mich dadurch für diese Astralreisen bzw Astralprojektionen sensibilisiert habe?

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  10. Askdwaran

    Askdwaran Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    Hallo Nordluchs,

    nun ja, das eine schließt das andere mit ein, diese Projektion findet ja auf Astralebene statt.
    Das eine ist eben nur das Gespiele und Geplänkel (Übungsgelände)
    und das andere die 'richtige' Welt; die Astralebene ist genauso wahr- wahrnehmbar
    wie unsere physisch grob-materielle Welt. Du kannst per Astralkörper die Erde
    erleben und Dich genauso gut dem Schwingungszustand der Astralebene
    'voll hingeben' und diese Ebene bereisen. Es gibt für dieses Beispiel also die
    Reise Deines Astralkörpers in unserer allgemeinen Welt (hier kannst Du idR nur
    Deine Geschwindigkeit und Form verändern)und auf tatsächlicher Astralebene
    wo Du jeweils bis zu einem gewissen Grad alles beeinflussen, verändern, umgestalten kannst
    (gewissen Grad deshalb, weil du bspw. ein von einem anderen Wesen aus der
    Astralsphäre 'erstelltes' Szenario nicht einfach beeinflussen kannst).

    Nutzen? Da fällt Dir echt nicht selbst was ein? Also Lernen ist ne feine Sache,
    Du erlebst die Elemente z.B. schon fast so feinstofflich wie sie sind (irdisch
    betrachtet vergleichen wir zu sehr mit den uns bekannten Elementen Feuer, Wasser,
    Erde, Luft und auf Astralebene entdeckst Du viel einfacher, das das was Du Dir vielleicht unter
    Akasha vorgestellt hast im Prinzip für die benannten Elemente tatsächlich gilt, ganz etwas anderes).

    Du kannst Dich auch auf Astralebene mit anderen 'treffen' (allerdings nicht so wie
    in einem anderen Thread hier nachlesbar), es werden oft von einigen... ich sag mal
    -Arbeitskreisen- gewisse Szenarien, 'Kulissen' oder Räume 'erstellt' wo dann
    sozusagen Astraldates stattfinden. :cool:

    Das Wissen und Können um Visualisieren und Gedankenkontrolle ist Grundlage aller
    bewusst magischen Tätigkeiten.

    Grüße v. Askdwaran
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen