1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

was ist, wenn es keine zeit gibt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von kona, 6. Mai 2014.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.925
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es kommt zur Welt und geht auch wieder fort, kommt und geht in einem fort. Zeit wird immer sein, solang die Erde sich noch um die eigene Achse dreht und um die Sonne kreist. Nicht die Zeit macht das Leben, das Leben macht die Zeit.
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.925
    Ort:
    Wien
    Hmmm... heißt das, die Erde kreist gar nicht um die Sonne :confused:
     
  3. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.329
    im moment sein ist das eine
    das ist toll, diese selbstleuchtende existenz

    das andere ist, in den moment hineingehen
    hinter diese selbsteuchtende existenz

    gibt es da einen durchbruch,
    einen seitenausgang aus der zeit heraus?

    das frag ich mich,
    vielleicht bescheuert
    oder sinnlos,
    aber ich frag mich das wirklich
     
  4. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Zeit ist nach meiner Ansicht relativ, je nach Standpunkt oder Perspektive. Ich als menschliches Wesen erleben Zeit als einen linearen unumkehrbaren Ablauf aller Dinge. Zeit manifestiert sich dabei in stetiger Veränderung die beweisbar ist, wenn ich die Vergangenheit mit dem Jetzt vergleiche.

    Philosophisch gesehen erlebe ich immer nur das "Jetzt", den Augenblick, eine Sekunde? Eine Millisekunde? Wer kann schon sagen wie lange das "Jetzt" ist, wenn es doch theoretisch betrachtet zeitlos ist?
    In der Ewigkeit des Seins wird Zeit ebenso zeitlos nicht relevant sein. Gibt es Zeit? Die Frage ist, was ist Zeit? Stunden, Bewegung, Veränderung? Philosophisch kann über das Thema "Zeit" lange diskutiert werden :D --- doch für mich als menschliches Wesen mit der Erfüllung seiner Bedürfnissen zur Existenz ist Zeit in meiner individuellen Realität vorhanden. Ich messe sie an den Bewegungen der Uhrenzeiger, ich erlebe sie im alltäglichen Ablauf und Tages-Rhythmus, ich erfasse sie in den Veränderungen, die ich erkennen kann...

    ...wenn ich Zeit habe, ist die Diskussion um ZEIT ein philosophisch interessantes Thema, doch im menschlichen Dasein eine Dimension die mich zum Menschen macht und somit für mich als Mensch existiert, da ich sie messen, erkennen und erfassen kann.
    Was könnte sich wirklich für mich als Mensch ändern, wenn es in Wirklichkeit keine Zeit gibt, sondern diese nur ein Parameter für die menschliche Existenz ist? Nichts --- alles wird so weiterlaufen wie gestern und heute auch. Menschen, die der Ansicht sind, es gäbe keine Zeit, können doch nicht das manipulieren, was den Ablauf aller Dinge im menschlichen Dasein ausmacht - oder?
    Deswegen ist meine Ansicht - in der menschlichen Existenz gibt es die Zeit.

    Viel wichtiger ist es für mich was ich mit meiner Zeit mache und wie ich den Ablauf aller Dinge in mein Verständnis zum Sinn meiner Existenz erkenne und verstehe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  5. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    945
    Ort:
    salzburg
    ich habe schon versucht mir vorzustellen es gäbe kein ende. die vorstellung ist ziemlich schlimm.
    zeit hat eigentlich e keinen sinn, aber durch tag und nacht und den jahreszeiten kommt es uns zwangsweise so vor als ob die zeit vergehen würde, und der körper verändert sich auch irgendwie mit der zeit. und das muss auch so sein und ich bin froh darüber.
    mfg
     
  6. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.709
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Der Gegensatz zur Zeit ist der Raum im Polaritätsgesetz.

    Jenseits der Polarität befindet sich die Vollkommenheit (für uns Menschen als polare Wesen nicht vorstellbar) und da gibt es keine Zeit noch Raum. Jenseits der Vollkommenheit befindet sich Gott und auch dort gibt es weder Zeit noch Raum bzw. weder Anfang noch Ende.
     
  7. maiila

    maiila Guest


    Das Zeitlose in dir kennt keine Zeit. :)
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es gibt dann kein ab und zu. Es gibt ja nicht mal ein *dann*, es ist einfach nur ein ESIST. Muss nicht das Schlechteste sein, kann aber irritierend auf das Gehirn wirken, wenn mans wirklich mal erlebt. :D
     
  9. Venja

    Venja Guest

    Zeit haben ist die Entscheidung, einer Sache Aufmerksamkeit zu widmen. Es müsste heißen: ich möchte meine Aufmerksamkeit jetzt nicht darauf richten.

    Wenn mit "es gibt keine Zeit" das Abfolgen von Ereignissen gemeint ist - was durchaus sehr subjektiv empfunden wird - gäbe es keine Ereignisse mehr, keine Bewegung. Bewegung, als Ausdruck der Manifestation des Lichts, ist aber alles, worum es im Leben geht.
    Ohne Bewegung gibt es nichts.
    Ideen zu manifestieren, ist das Urprinzip des Lebens.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2014
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.049
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Aha! Es ist zwar für Menschen nicht vorstellbar, aber du weißt, dass es so ist.

    Kannst du mir das genauer erklären?

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden