1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist die Seele, inwiefern macht sie mich aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sumarli, 14. Dezember 2012.

  1. Sumarli

    Sumarli Guest

    Werbung:
    Schon seit längerem beschäftigt mich diese Frage. :confused:

    Was ist die Seele und inwiefern macht sie mich aus, bzw. wieviel kommt von ihr in mir durch? Sind meine Charaktereigenschaften Eigenschaften meiner Seele, denn die sind ja, so hab ichs zumindest gelernt, genetisch bedingt, d. h. vererbt.
    Wenn also meine Eigenschaften eher von den Ahnen herkommen, was hat dann meine Seele damit zu tun? Und wenn sich die Seele nicht so äußert, wie dann?

    Ich muss auch erklären dass ich an Wiedergeburt glaube und dass man sich seine Inkarnation selbst aussucht. Such ich mir dann halt einen Körper, der mit seinen Eigenschaften und von der Persönlichkeit am besten passt zu meiner Seele? Dann wärs ja aber wie eine Besetzung, also für mich fühlts sich dann irgendwie so an. Ich bin dann halt ich (Körper mit Charakter, Gedanken und Gefühle) und in mir ist eine Seele, die Erfahrungen machen will, die aber nicht weißgott wie durchscheint - weils halt in mir ist, aber meinen Charakter nicht ausmacht. Irgendwie ist mir da noch kein Licht dazu aufgegangen.

    Auch beschäftigt mich die Frage, ob man meine Lebensenergie als Seele bezeichnen kann. Die fließt ja durch die Meridiane, Chakrensystem,... Ist das Ausdruck der Seele oder Seele selbst?

    Und wie entsteht überhaupt eine Seele? Muss ja auch mal "geboren" werden, oder?:confused:

    Naja ich hoff ich hab euch alle nicht sehr verwirrt, hab mich bemüht meine Gedanken zum Thema so halbwegs zu ordnen, aber bin halt selber so am rumrätseln dazu.:dontknow:

    Für Antworten wär ich dankbar, auch wenn jemand gute Buchtipps hat zum Thema was Seele ist wärs schön.:danke:
     
  2. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    Deine Ahnen beeinflussen dein Dasein in der jetzigen Inkarnation
    deine Seele wird davon vorübergehend übertüncht

    den Rest kann kein Mensch beantworten
     
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Du stellst einige wichtige Grundsatzfragen auf; ich komme auf das Seelische zu sprechen:

    Im Allgemeinen wird unter "Seele" das Gefühlsleben verstanden, aber auch das "Innere" schlechthin, als eine eigene Innenwelt, die sich von der Außenwelt abhebt.
    Schon die einfache Sinnesempfindung gehört zum Seelischen, woran sich das Gefühl anschließt. Die Gefühlswelt ist es, durch die im Innern eine eigene Welt entsteht. Dabei bleibt es aber nicht, denn der Mensch prägt sein inneres Wesen der Außenwelt auf durch das, was als "Wille" bezeichnet wird. Somit gehört auch der Wille zum Seelischen.
     
  4. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    Gefühlsleben und Inneres sind für mich verschiedene Seiten des Daseins.
    Gefühle sind dem Verstand unterworfen
     
  5. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.367
    in Seele steckt See,also kommt sie aus dem See.Sie ist der See.Odyssee.le für Leben.See-leben.Fisch.
     
  6. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Ich sag's mal wie ich es sehe:

    Das was du genetisch geerbt hast, ist wie ein Kleid, das sich deine Seele anzieht. Es findet ja während der Kindheit in den diversen Krisen und Prozessen eine Ablösung statt von dieser ererbten genetischen Substanz, von der Familientradition, auch von den damit temporär angelernten Mustern, oft geschieht auch eine Rebellion. Das ist wichtig. Es muss nicht notwendigerweise unfriedlich ablaufen, aber manchmal tut es das doch, besonders in den Fällen, wo das "Familienprogramm" recht stark wirkt, die Tradition, und droht, die Seele zu unterjochen.

    Also diese Individualität, die du bist, ringt sich da sozusagen durch diese Erbmasse, schüttelt sie ab, oder auch, integriert sie in den eigenen Weg.

    Andererseits steht natürlich die Seele in Beziehung zu anderen Seelen, eben auch vielleicht gerade solchen in der eigenen Familie. Das was "du dir vorgeburtlich aussuchst" geschieht ja nicht durch dich allein, sondern mithilfe der höheren Wesenheiten, der Engel, Erzengel, Cherubim, Seraphim, all dieser wunderbaren Wesen, die unsere heutige Zivilisation so systematisch zu verleugnen bzw. zu verdrängen sucht.

    Deine Seele ist also im Aussuchen der für dich geeigneten Inkarnation nicht alleine, weder von der menschlichen, noch von der göttlichen Seite her.

    Das Ziel alles dessen aber ist die Freiheit, dass du in deiner Seele immer mehr zur Selbstbestimmung kommst, zu dem was dein innerstes Anliegen in dieser Welt ist. Das was nur du machen kannst. Vor allem, das was nur du sein kannst. Auch wenn wir durch vielerlei bestimmt werden im Leben, es ist immer ein wachsender Bereich da, den wir selber ausfüllen. Wir malen unser Eigenstes gleichsam auf ein leeres Blatt Papier, unsere Ideale, unser Herz.

    Das, was Leben genannt wird im Sinn von Lebensenergie (oder Ätherleib) ist nicht selbst die Seele, sondern auch wie ein Kleid, in das sich die Seele hüllt, um lebendig in unserer Welt zu sein, um ein lebender Organismus sein zu können im biologischen Sinn.
    (Dass die Biologie ausschliesslich durch chemische und physikalische Vorgänge bestimmt wird ist für mich natürlich ein Abstrusum, nur nebenbei bemerkt. Wäre dem so, dann hätte "Die Wissenschaft" schon heute sämtliche Krankheiten und auch den Tod samt und sonders aus der Welt geschafft. Das hat sie aber nicht).
     
  7. MeinHerz

    MeinHerz Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Deutschland, hinterm Wald gleich rechts
    Für mich bedeutet die Seele das Innere, meine Gefühle und Gedanken und mein Verhalten.

    Wenn Kinder, die gleichen Eltern haben, die gleiche Erziehung genossen haben und sich trotzdem sehr unterschiedlich entwickeln, dann glaube ich, dass die Seele mein jetztiges denken und fühlen ausmacht.
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Meines Wissens nach ist die Seele eine Art Gefährt bzw. Speicher, in welchem sämtliche Impulse, die du in diversen Inkarnationen jemals als eigene Erfahrung erlebt hast, oder die durch andere Menschen als erlebte Spuren abgespeichert sind. Charaktereigenschaften/Muster sind nicht nur von Ahnen geerbt, sondern auch eigene Mitbringel aus diversen Leben; ebenso diverses "alte Wissen", Berufe, die du in früheren Leben ausgeführt hast, etc.pp. Auch das wirkt bis in die Gegenwart und Zukunft, wie ein roter Faden durch all deine Inkarnationen. All das liegt im grossen See des Unbewussten und gelangt bei Bedarf bzw. wenn die Zeit reif ist dafür, an die Oberfläche.

    Ein Körper allein hat keine Eigenschaften. Er ist das Gefährt, welches das Bewusstsein und die Seele brauchen, um auf der Erde sich weiterentwickeln zu können. Ohne den Geist, welcher ihn beseelt, ist der Körper gar nichts. ;) Denke mal an den Sterbevorgang. Der Körper wird nicht mehr benötigt, die Seele tritt aus dem Körper aus, die Geist-/Lebensenergie, welche die Körperfunktionen aufrecht erhält, zieht sich zurück. Der Körper bleibt übrig, wird zu Staub (wie's in der Bibel glaub ich steht).

    Besetzungen sollen zwar vorkommen (damit kenne ich mich nicht aus), aber in der Regel wird der Körper neu gebildet. Wenn du dir deine Inkarnation aussuchst, dann vermutlich eher nicht nach dem Körper, sondern nach den Kriterien, mit welchen du am besten die Erfahrungen machen kannst, die deinem Seelenplan entsprechen.

    Körper-Geist-Seele = Einheit. Aus spiritueller Sicht ist es glaube ich richtiger, wenn man sagt "Geist - Seele - Körper".

    Alle drei Kriterien sind gleich wichtig und bedingen sich wohl. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob es tatsächlich die Seele ist, welche die Erfahrung machen will, sondern dass Seele und Geist (Bewusstsein) ausserhalb des Irdischen eine Einheit bilden bzw. sich gegenseitig ergänzen. Der Körper kommt dann dazu.

    Dreh's um. ;) Du bist nicht Körper mit Charakter, sondern ein spirituelles, beseeltes Geist-(=Bewusstsein)wesen, welches in einem materiellen Körper auf der Erde menschliche Erfahrungen macht (so wie alle Menschen. ;) ).
    Jede inkarnierte Seele ist lediglich ein Aspekt einer "Überseele", bzw. der Seelenfamilie. Genau weiss ich das nicht, aber dazu gibt Google jede Menge Infos her. ;) Die Begriffe Seelenpartner, Dualseele, Seelenverwandter usw. kommen aus diesem Thema.

    Nein, Lebensenergie ist etwas anderes. Die Energie, die dem Körper Leben einhaucht. ;) Prana glaube ich, habe ich mal gelesen, gibt wohl verschiedentliche Bezeichnungen dafür, je nach Religions-/Kulturkreis.

    Noch was... Bitte Gefühle (das Fühlen aus der Seele, dem Unbewussten heraus) nicht mit Emotionen (Verstand) verwecheln. Erstere sind die Verbindung zum Ursprung, zweitere entspringen dem Verstandes-Ego. Sind zwei Paar Schuhe. :)

    Lichtpriester
     
  9. Gluecksstern

    Gluecksstern Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    342
    Richtig, so sehe ich das auch. Sie sind jederzeit bei Dir um Dir zu helfen, Dich zu unterstützen...

    Habe sowas öfters mal bemerkt z.B. in Form von Gefühlen.
     
  10. nelly

    nelly Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    992
    Werbung:
    ..eine Freundin fragte mal, was magst du eigentlich an dem Typen, verstehe ich nicht? .. nun sein Lächeln, seine Stimme, seine Figur usw. na schau ihn an!!..
    ..bin ich wirklich so oberflächlich wie sie behauptet??:autsch:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen