1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreise - Was zur Hölle war das?!

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von funkydestroy, 16. August 2012.

  1. funkydestroy

    funkydestroy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo liebe Community!
    Ich habe mich früher mal mit Astralreise beschäftigt, aber es nie hinbekommen!
    Inzwischen lebe ich aber um einiges bewuster!
    (Buchtipp: Jetzt - Die Kraft der Gegenwart)

    In den Buch geht es darum, dass man im JETZT leben soll. Man macht sich praktisch die Gegenwart bewusst und ist nicht mehr von Verstand und Gedanken abhängig! Das Buch hat mein Leben bereichert!

    Als ich heute etwa 4 Uhr aufgewacht bin, ist mir aufgefallen, dass mir dieses bewusste leben in der Gegenwart auch helfen könnte eine Astralreise zu beginnen. Da ich schließlich total Bewusst Körper und Seele trenne und unabhängig von Verstand bin.

    -----
    So habe ich einen spontanen Versuch gestartet:

    Ich habe meine Augen geschlossen und mir die gegenwart bewusst gemacht indem ich in meinen Körper bin und meinen Körper von innen Gefühlt habe. Ich habe mir vorgestellt, dass das innere im Körper eine einzige Energiefläche ist. Meine Seele. Ich habe sie mir so bewusst gemacht, wie nur möglich. Habe NICHTS mehr gedacht und dem Gefühl, meinen Körper, dieser Energiefläche volle Aufmerksamkeit geschenkt!

    So merkte ich bewusst, wie ich langsam einschlafe. Und schon war ich in den Zustand, den ich brauchte -> Halb-Wach Zustand.
    Diesen Zustand kenne ich von früher. Nur sind damals dann immer zu viele Gedanken aufgekommen, die mich wieder rausgeworfen haben!
    Alles Vibrierte eine wenig, ich konnte mein Zimmer sehen doch mich nicht bewegen.

    Ich schloss also wieder die Augen und machte mir wieder meine Seele bewusst.. und stellte mir so gut wie möglich vor, wie ich Seele von Körper trenne. Und ich spürte es regelrecht, wie ich aus meinen Körper auswanderte! Das Gefühl kann ich leider nur schlecht beschreiben.
    Die Vibrationen wurden immer schwächer, je weiter ich aus meinen Körper war. Aus wenn der Körper ein "Vibrationsraum" war aus den ich mich befreite.


    Als ich komplett aus meinen Körper war, öffnete ich die Augen wieder.
    Vor mir sah ich die Wand, an der das Bett direkt anliegt. Ich war sehr dicht an der Wand dran... also lag ich tatsächlich neben meinen Körper!! :)

    Nun das KRASSE o_O :

    Ich wollte mich bewegen also machte ich einen Test.

    Ich spürte irgendwie, das mein linker Arm unbequem auf meinen Körper nach rechts gekippt lag. Also wollte ich ihn nach links kippen. Was geschah?
    Ich spürte, wie ich meinen Körper bewege, der vielleicht 1 Meter neben mir war!
    Ich spürte meinen Arm! Aber nicht bei MIR, sondern neben mir! aber ich spürte trotzdem irgendwie meinen Körper.. aber halt weiter entfernt von MIR. (Schwer zu erklären)
    So merkte ich, wie ich meinen Arm nach links gekippt habe. Es war so, aus wenn ich mit meiner Seele meinen Körper fremdsteuer, der neben mir liegt.

    Dann wollte ich meinen Körper ansehen und deshalb meinen Kopf drehen.
    Doch wieder merkte ich, wie ich nicht meine Seele bewegte, sondern meinen Körper, der neben mir liegt! Ich spürte, wie ich meinen Kopf von rechts nach links kippte!
    Doch ich staarte trotzdem weiterhin gegen die Wand, weil ich aus den Augen meiner Seele geschaut habe!

    Das war vielleicht ein eckliges Gefühl!
    Stellt euch vor, ihr schaut irgendwas an und dreht euren Kopf. Ihr spürt irgendwie, dass ihr euren Kopf dreht, aber eigentlich dreht ihr ihn nicht und ihr schaut immer noch in die selbe Richtung obwohl ihr euren Kopf in einen anderen Winkel gedreht habt und ihn auch spürt...
    Ich hoffe ich konnte hier gut schildern, was ich gefühlt habe! Ansonsten bitte noch einmal nachfragen!


    Jedenfalls fing ich an Panik zu bekommen. Weil das einfach ein hässliches Gefühl war, zu spüren wie man sich bewegt aber es irgendwie nicht tut.
    (Ich habe schließlich meinen Körper bewegt, der 1 Meter neben mir lag.. und ich spürte irgendwie auch diesen Körper.. aber ich war ja nicht mehr IM KÖRPER)
    Ich schloss die Augen und hoffte einfach nur noch aus den Zustand drausen zu sein.
    Dann schlief ich glaube ein und irgendwann war wieder alles in Ordnung :)



    Nun meine Frage!
    Was war das? Wieso konnte ich meien Seele nicht bewegen? Muss ich die anders bewegen?
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

    Lg!
     
  2. stressfree

    stressfree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Ich kann dir diese frage nicht beantworten aber ich hatte auch mal das gleiche. Es war seltsam ich spûrte mein herz ca. Halben meter neben klopfen
     
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.320
    Ort:
    Berlin
    Aus so einer Erfahrung könnte man den Schluß ziehen, daß es eigentlich wenig sinnvoll ist als Seele oder Geist in der materiellen Welt herumzugeistern. Sicherlich erscheint es anfangs interessant, doch es lenkt von dem eigentlichen Ziel ab.

    Unser Ziel sollte die spirituelle Welt sein. Die materielle Welt kennt man ja auch bereits, warum sollte man dort herumgeistern? So eine Fähigkeit würde im Yoga den "Siddhis" zugerechnet, übernatürliche Fähigkeiten. Davor wird gewarnt. Sie können enorme Probleme mit sich bringen, die man vorher gar nicht einschätzen kann.

    Besser wäre es nach innen zu gehen. Zu versuchen die spirituelle Ebene zu erreichen.
     
  4. AliceHope

    AliceHope Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Somewhere in darkness XD
    Hey

    Als ich vor ein paar Monaten damit angefangen habe, es bewusst zu versuchen, ist erst gar nichts passiert.
    Wenn dann doch etwas passiert, dann am Anfang meist mit Fehlern.
    Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich "Springe". Sobald ein einzelner Gedanke, auch wenn nur unbewusst gedacht, abgleitet zu einer Person, springe ich dorthin. Das endet teilweise so, dass ich alle halbe Sekunde irgendwo anders lande XD
    Da ist es mir doch lieber, neben meinem Körper zu stehen ;D
    Hmm... bei mir war es aber mal ähnlich... ich habe meine Muskeln gespürt, habe versucht meinen Arm zu bewegen... hat aber nicht geklappt, nur meine Muskeln haben sich angestrengt.. und zwar nicht von mir als Feinstoffliche, sondern von meinem Körper XD
    Fühlt sich komisch an... Noch komischer ist es aber, wenn du die Augen aufmachst, und dein Körper es auch tut. Dann siehst du 2 ORTE... dort, wo du liegst, und dort, wo du stehst ;D

    Ich glaube, dein Erlebnis zeigt einfach, dass du etwas üben musst. Deine Seele war wohl noch zu sehr an den Körper gebunden... dann passiert sowas normalerweise :)
    Hoffe, ich konnte helfen
    Liebe Grüße
    Hope
     
  5. SeriousB

    SeriousB Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    32
    Also nach dem was du beschreibst, würde ich meinen, dass du dich in diesem Zustand mehr noch auf deine Seele und nicht auf die Bewegung an und für sich konzentrieren musst. Dein Ziel darf es nicht sein deinen Körper zu bewegen, sondern deine Seele zu steuern. Diese Steuerung muss aber unabhängig vom Bewegungsgefühl sein!
     
  6. HoundsOfLove

    HoundsOfLove Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Sehr wahr. Da ich allerdings ,zumindest gefühlt, noch ziemlich am Anfang stehe,frage ich mich ob es nicht als "Einstieg" eben doch Sinn macht sich auf der materiellen Ebene zu bewegen. Um so auf andere ,höhere Ebenen zu kommen.

    Bis jetzt hatte ich zwar nur luzide Träume und leichte Anflüge von AKE aber ich spur ,dass ich irgendwann dazu in der Lage sein werde :)

    Würde mich über Rat freuen.
     
  7. laudi78

    laudi78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    14
    Ort:
    rheintal schweiz
    Werbung:
    Hallo
    Ich kenne dieses Gefühl,,, nicht mit dem Willen arbeiten! Unsere Seele weiß was sie tut. Seelenreisen mache ich nur um meinen Auftrag zu leben, das heißt um anderen Seelen zu helfen. Ich benutze fernreiki dazu, und es funktioniert nicht dann, wenn ich es will (Ego) sondern nur über die Seele. Dabei dehnt sich oft auch meine Aura aus, oft fühle ich mich dann, als ob ich neben meinen Schuhen stehen würde, nehme Mitmenschen wahr, doch es wohl wirklich nicht für jedermann... Übung macht den Meister...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen