1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was gibt es gegen östrogendominanz

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mira10, 9. November 2008.

  1. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    könnt ihr mir typs geben was noch hilft gegen östrogendominanz , wie senke ich meinen östrogenspiegel?
    mira10
     
  2. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Warum willst du das?
     
  3. pauletta

    pauletta Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    österreich
    ich weiß nur wie man ihn hebt. mit hormonyoga, aber vielleicht gleicht das auch aus? warum willst du das wirklich, fühlst du dich dadurch so ein wenig wie "aufgeblasen", ds kann ja sein, wenn der östrogenspiegel höher ist. aber an manchen tage während des zyklus ist das eigentlich normal. ich weiß nur, daß auch bei pms, hormonyoga sehr gut sein soll. liebe grüße. pauletta
     
  4. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    hallo ihr zwei, daanke für eure antwort, ich brauch diese ratschläge um mein myom zu besiegen.
    mira10
     
  5. Guten Morgen Mira,

    Du kannst auf jeden Fall mit der Ernährung was daran drehen.
    Wenn man weiß wieviele Hormone allein im Fleisch sind .... die gehören ja eigentlich da nicht rein aber werden eben den Tieren gegeben.
    Ich bin Tierplegerin und sehe jeden Tag was an Hormonen zu den Tieren gelangt, aber es ist legal und man kan nix dran ändern als das einfach nicht zu essen.
    Allein um die Milcherträge zu steigern bekommen die Tiere Milchbildungshormone gespritzt wenn sie nicht genug Milch geben. Die kommen am Ende natürlich auch in der Milch wieder an die wir dann trinken und auch beim Fleisch wird durch Hormone das Wachstum angeregt.
    Also man kann auf Bioprodukte zurück greifen oder eben ganz auf bestimmte Produkte verzichten.
    Du wirst dich wundern wie sich dein Körper verändert wen du dich anders ernährst und zwar nicht nur im Bezug auf das Problem mit dem Myom.

    Gruß Elvira
     
  6. JuergenMei

    JuergenMei Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    Normal macht man da eine Hormontherapie, aber ich finde das ist sehr unheimlich und sogar gefährlich. Hormone sind sehr wichtig und ich würde damit nicht herrum spielen. Ich würde eher zu einem Arzt gehen, aber auch nur zu einem dem ich vertrauen kann. Meine Hormone und mein Hirn würde ich nicht so vielen anvertrauen. :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen