1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was geschieht auf der Astralebene??

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Jacky22, 12. Dezember 2010.

  1. Jacky22

    Jacky22 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    196
    Werbung:
    Hallo hab mal ne Frage .Ich wollte wissen was eigentlich alles geschieht auf der Ebene?? ich habe mal gehört dass man Ängste und Blockaden lösen kann und die Erkenntnis gewinnt unsterblich zu sein ist da was dran.Ich probiere es schon seit langem ,habe aber sehr Probleme mit dem Austritt bzw es kommt kein Schwingungszustand!!! Woran könnte es liegen habt ihr eine Idee???
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Prinzipiell kann man da alles mögliche erleben. Am ehesten würde ich die Astralebene als realistische "Simulation" des realen Lebens bezeichnen, wo man bei Cheaten kann.

    Blockaden lösen?...geht möglicherweise. Ängste?,... eventuell, aber kommt drauf an. Die Erkenntnis unsterblich zu sein?...sehr esotherische Erklärung dafür, dass man beim ersten ERfolg weiß, dass es Astralkörper und Leben nach dem Tod gibt.

    Ist recht simpel. Der Schwingungszustand ist trotz mancher Bücher nicht die echte Austrittsphase. Die Echte phase ist erst "danach", wenn der Körper nicht mehr fühlbar ist und die Atmung automatisch passiert (Also auch nicht mehr fühlbar ist). Der Schwingungszustand ist lediglich ein Zustand der zeigt, dass man energetisch noch nicht an den aktuellen Zustand angepasst ist. Den Schwingungszustand erlebt man daher nicht vor jeder Astralreise und er wird mit zunehmender Erfahrung seltener.
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Also Morgen um 20:00 ist ein Pokerturnier auf der Astralebene - bist herzlich eingeladen ;)
     
  4. Jacky22

    Jacky22 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    196
    Hehe der war gut!!! Ok soweit hast du mir viel erklährt ,gehst du zurzeit auf Reise?? wenn ja was machst du da so???:D
     
  5. worldpeaceJesus

    worldpeaceJesus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    72
    Also ich hatte letzte mal glaube ich so 4-5 Astralreisen hintereinander.
    Und immer kurz vor jeder Astralreise spürte ich extreme Schwingungen die mich dann automatisch aus meinem Körper befördert haben.
    War echt ne einzigartige Ehrfahrung. Und wie du mir schonmal beantwortest hast: das Sehen kommt dann automatisch. :) Nur bei den Schwingungen sind wir, glaube ich, nicht einer Meinung. Vielleicht ist es bei jedem anders. Oder es kann auch sein das es bei mir nach einiger Zeit verschwindet. :cool:
    Mal sehn.

    lg
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Das war dann eine der seltenen Ausnahmen. Es war sogar fine Ketten-Astralreise. Diese folgen ganz eigenen Gesetzen, da sie in Zuständen starker energetischer Aufladung aufteten. Aber auch da sind Schwingungen eher selten.

    Bei solchen Ketten-Astralreisen sind jedoch andere Energetische Wahrnehmungen häufiger, wobei die teils sehr intensiv auftreten können und mit den schwingungen verwechselt werden können.

    Der Unterschied ist aber ganz einfach festzustellen, in echten Schwingungen kann man die Entspannung nur mit Mühe halten, da man sich flott verkrampft, so dass man früher oder später abbrechen muss bzw. die schwingungen wegen unruhe, bröckelnder konzentration und panik von allein nachlassen.

    In energetischen wahrnehmungen hingegen verliert selbst bei stärkster intensität nicht den Faden und die Ruhe und der zustand bleibt auch ohne erfolgreichen austritt lange stabil.

    Zwar gelingt bei starken energetischen Wahrnehmungen ein Austritt aber der Zustand ist aufgrund seiner seltenheit bei anwendung von normalen Methoden keine sinnvolle alternative. Er tritt meist dann auf, wenn man sowieso schon Astralreisen hat (Ketten-Astralreisen, falsches Erwachen) oder haben wird. Vor allem während einiger Astralreisen und Träume kann man diesen wahrnehmungen begegnen.
     
  7. Azura

    Azura Guest

    Um hier mal anzuknüpfen: auf welcher Ebene befindet man sich da?
     
  8. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Extreme Energetische wahrnehmungen kommen eher (oder gar nur) zustande, wenn man schon auf der Astralebene ist.

    Schwingungen hingegen nur dann, wenn man noch auf der normalebene ist (und weit entfernt davon astral zu sein).
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Ok... Meine Frage bezog sich eher darauf, wo man ist, wenn man auf der Astralebene ist.
    Also wenn man die "normale" Ebene und z.B. die Traumebene nebeneinander aufzeichnen würde, wo läge dann die Astralebene? Wenn du verstehst was ich meine...
     
  10. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Die (reine) Traumebene ist im Kopf (Kann aber von außen beeinflusst werden, da man selbst halt beeinflusst werden kann).

    Außerhalb der realen welt, parralel zu dieser beginnt gleich die Astralebene. Sie ist meiner Meinung nach (Keine Garantie, ich kann wie alle anderen auch nur vermuten) eine "richtung", wie die normalen Raumdimensionen und die Zeit. Die Astralebene lässt sich dabei genausowenig in voneinander getrennte "ebenen" unterteilen, wie die Zeit und der raum selbst.

    Ist aber recht kompliziert die theorie. Sie steht hier (Ist auch die einzige Theorie, die ich dort aufgenommen habe):

    http://www.out-of-real.com/obeneu/ht/haupttext.htm#(1.1.1.5)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen