1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann LEBEN?

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Dead@now, 6. September 2003.

  1. Dead@now

    Dead@now Guest

    Werbung:
    suche leute die nahtoderfahrungen hatten und vorallem wie sie damit umgehen, das erfahrene umsetzen.

    mein jenseits erlebniss liegt schon eine weile her, jedoch werde ich taeglich daran erinnert und dann ist es so als ob ichs gerade hatte, die erfahrung. danach herscht nur noch ein gedanke JETZT BIN ICH TOT. seit jahren leben ich diesen gedanken, waehre diese erfahrung bloss eine art blackout geblieben.
     
  2. happy

    happy Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
    Das hört sich ja gar nicht gut an wie du das empfindest. Es ist wohl ein echtes Trauma für dich. Wenn das so ist, tut es mir echt leid für dich.
    Ich hatte vor 10 Jahren ein Nahtoderlebnis. Ich bin am Unfallort und auch während der OP gestorben. An den Tod am Unfall habe ich eine Nahtoderfahrung und eine sehr schöne Erinnerung.
    Dieses leichte Gefühl, so harmonisch und glücklich, habe ich auf Erden noch nie gehabt. Deshalb habe ich auch keine Angst mehr vor dem Tod. Ich bin durch den Tunnel auf das helle Licht zu gegangen und als ich im Hellen war, war sofort das schöne Gefühl da. Leider bin ich mit einem wahnsinnigem Ruck nach hinten gerissen worden. Ich lebte wieder.
    Lebte - ist nicht der richtige Ausdruck. Ich habe später als mir das erst zu Bewußtsein gekommen ist , erst bewußt zu Leben angefangen. Für mich war es eine sehr, sehr schöne Erfahrung.

    Ich weiß ja nicht wie du das erlebt hast, was du gesehen hast. War das nicht so schön?
    Oder bist du auch ein sehr häufig depressiver oder auch negativ eingestellter Mensch? Dadurch sieht man das Erlebnis sicher auch ganz anders.

    Was erinnert dich täglich daran? Ich habe sehr viele Unfallfolge-Schäden. Aber ich sage mir immer, meine Engel haben die richtigen Ärtzte kommen lassen. Ich kann wieder denken, sprechen und laufen. Es war noch nicht an der Zeit für mich. ich bin dankbar für diese Erfahrung. Vielleicht kannst du ja auch noch etwas ändern in deinem Kopf.

    Erstmal viel Licht:winken5:
    happy
     
  3. Dead@now

    Dead@now Guest

    hi happy,

    meine erfahrung war aehnlich wie deine, sehr intensiv. ich hatte den einblick in mein wahres zuhause erhalten. waehrend der erfahrung gab es keinen koerperlichen schmerz, erst als ich zurueck geschleudert wurde ohne meinen willen, da hatte ich starke schmerzen und der erster gedanke war der, das ich jetzt tot bin.
    dieser gedanke "jetzt bin ich tot" ist immer da, in situationen wo ich gluecklich bin, in phasen wo es mir gut geht da steht es dann wieder vor meinen augen "jetzt bin ich tot". der gedanke hat nach der erfahrung eine gewisse berechtigung fuer mich, weil ich durch den nahtod weiss dass das hier nur ein schatten dasein ist, nichts entschpricht der wahrheit nichts ist schoen es ist so verdammt entbehrlich diese physis. deshalb wuensche ich mir das es diese erfahrung nie gaebe.

    danke dir fuer deine message:blume:
     
  4. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hi dead@now,

    stimmt es das Du dich gerade in England bist? Wenn Ja, dort gibt es hervorragende Möglichkeiten um mit solche spirituelle Themen besser verarbeiten zu können. Ich schicke Dir ein Paar seriöse Website URLs per Email zu.

    Liebe Grüße, John :)
     
  5. ayin

    ayin Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Graz
    Wenn ihr solche erfahrungen hattet, taucht dann nicht der gedanke auf, dass nichts für ewig stirbt?
     
  6. Dead@now

    Dead@now Guest

    Werbung:
    Hi ayin,

    es geht ja nicht um den tod. Wenn man einmal in Schlosses innerem war ist ein Schweinestall... tja es gibt kein vergleich.
     
  7. sam°

    sam° Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    500
    Hallo Dead@now,

    JETZT und jetzt und jetzt und jetzt und jetzt ....



    Du musst nicht auf den Tod warten - Du BIST im Schloss - den Schweinestall MACHEN wir uns im aussen.


    Alles Liebe Dir
    sam
     
  8. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:


    Ulkig.

    Mir schien es, dass die Menschen mit sog. "Nahtoderfahrungen"
    um eine Sorge ärmer geworden sind - indem sie die Angst vor
    dem Tod dadurch verloren, dass sie ihn kennenlernten.

    Bei Dir ist es offenbar nicht so.


    Darum frage ich mich, ob Du nicht evtl. ein "Trauma" mit dem "NDE"
    (Near-Death-Experience - Nahtoderfahrung) vertauscht. NDEs
    kehren lt. Aussagen der Betroffenen nicht wieder. Traumata
    hingegen schon, zB als Dejà-Veu, solange das Traumata nicht
    verarbeitet und überwunden ist.


    Vielleicht hilft eine Behandlung durch Therapie weiter.
    Die Krankenkassen tragen die Kosten dafür.

    Auf jeden Fall bekommst Du so jemanden an die Seite, der Dich
    unterstützt.



    Was meinst Du?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen