1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unterschiedliche Wirkung - Chakrenreinigung

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von MelodiaDesenca, 18. September 2018.

  1. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.974
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich hoffe, dass mein Thread hier reinpasst, wenn nicht, dann bitte gerne verschieben. :unsure:

    Ein lieber Freund hat in den letzten Wochen nun zweimal bei mir eine Chakrenreinigung vorgenommen. Beim ersten Mal war ich gefühlt sehr leicht und angenehm energetisiert, also nicht so überdrüber, sondern eher "im Flow", aber beim zweiten Mal fiel ich danach wie ein Stein ins Bett und habe 9 Stunden durchgeschlafen. Ist es normal, dass die Wirkung so unterschiedlich ausfällt oder die große Müdigkeit eher ein Indiz dafür, dass beim zweiten Mal irgendwas nicht wirklich funktioniert hat? Danke für euren Input zu dem Thema.:)
     
    Löwenmutter_Maxeme gefällt das.
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    7.996
    Ort:
    Wien
    Grundsätzlich müsste man dazu etwas mehr wissen, wie die Reinigung durchgeführt wurde und was gereinigt wurde.

    Als Basis könnte man mal annehmen, dass die erste Reinigung sehr viel alten Müll entfernt hat, und dadurch sehr energetisierend war. Was bei der 2. Reinigung passiert ist, lässt sich weitaus schwerer eingrenzen. Positiv gesehen kann die 2. Reinigung eine Blockade/Thema freigemacht haben, das einfach kurzfristig Energie für die Verarbeitung gekostet hat oder einfach die Ruhe des Schlafes um es abschließen zu können. Negativ wäre, wenn durch einen Fehler oder durch die Tagesverfassung deines Freundes etwas passiert wäre. Hier ist das Spektrum realtiv weit, von einer unerwünschten energetischen Verbindung bis hin zu einer Besetzung ist alles möglich.

    Wie geht es dir jetzt? War die Müdigkeit nur temporär, oder sind negative (Energie raubende) Gedanken/Gefühle jetzt noch vorhanden?
     
    MelodiaDesenca gefällt das.
  3. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.974
    Ort:
    Wien
    Danke für deine Antwort, das klingt plausibel, wie du die unterschiedlichen Wirkungen erklärst.

    Bei mir war es glücklicherweise nur unmittelbar nach der zweiten Chakrenreinigung so, dass ich sehr müde wurde, nach dem langen und äußerst erholsamen Schlaf fühlte ich mich frisch und munter. Jetzt ist alles wie immer, also großteils im Lot. ;)
     
    KingOfLions und Löwenmutter_Maxeme gefällt das.
  4. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    826
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Ich schließe mich der Meinung von KingofLions bedingt an. Vermutlich sind bei der ersten Reinigung die äussersten Schichten "bearbeitet" worden.
    Und auch hier stimme ich bedingt zu, dass es sich schwer eingrenzen lässt, was die Müdigkeit verursacht hat.

    Es ist definitiv möglich, dass Chakrenreinigungen verschiedene Reaktionen hervorrufen können und auch "sollten".

    Was mich überrascht ist, dass du die Müdigkeit nicht schon nach der ersten Reinigung gespürt hast. Bei Energiearbeit passiert i.d.R. viel und es ist daher nicht verwunderlich, wenn man sich danach müde fühlt.
    Wovon ich nicht ausgehe, ist, eine "negative Verbindung" / "Besetzung".
    Stattdessen gehe ich davon aus, dass eine tiefere Schicht freigelegt wurde. Wenn ich mich in dich reinschwinge, fühle ich eine Erstarrung, also eine Blockade. Deine Energie fließt nicht frei. (Okay, dass tut sie bei niemandem zu 100%). Aber die Blockade ist gerade vorherrschend (dominant). Möglicherweise hat er sie offengelegt und du "hängst" da jetzt drin.
    Das kannst du leicht prüfen, wenn du dich umsiehst, was du seitdem in dein Leben gezogen hast, denn wie innen - so außen: Du ziehst jetzt das an, was dein Freund freigelegt hat und das spiegelt dir dein (soziales) Umfeld wider. Hat sich seit der letzten Reinigung etwas deutlich in deinem Leben verändert?

    Ich persönlich bin kein Freund von Symptombehandlung, wozu auch eine Chakrareinigung gehört.
    Letztlich verbleiben die Ursachen von Blockaden und Symptomen im System. Nur, weil man im Energiekörper arbeitet, ist das nicht automatisch Ursachenbehandlung. Das ist vielen nicht bewusst.
     
  5. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    826
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Nachtrag:
    Ich gehe nun von folgendem aus:
    Die erste Reinigung hat dein System ("Energien") aufgewühlt und an der Oberfläche "gekratzt". Deswegen hast du dich energetisiert gefühlt.
    Die zweite Reinigung hat, wie jede Symptombehandlung, deine Chakren blockiert; sie war tiefergreifend als die erste, daher die Müdigkeit: Deine Selbstregulation musste gegen die Blockierung angehen.
    Und das erklärt auch, warum ich vorhin deine Erstarrung/Blockierung wahrgenommen habe. Es ist, nach meiner Erfahrung, nicht unüblich, dass das System nach Energiebehandlungen völlig blockiert ist.
    Dein System wird sich voraussichtlich von selbst "normalisieren", d.h. die herbeigeführte Erstarrung wird sich durch deine natürliche Selbstregulation wieder legen, sofern du keine weitere Chakrenreinigung durchführen lässt. Mit jeder Chakrenreinigung wird die Blockade fester/stärker.

    Spiegeln müsste sich diese Blockade im Außen, indem Dinge nicht mehr "laufen"(fließen), schwergängig/mühselig/anstrengend sind ...
    Evtl. mehr Konflikte mit deinem sozialen Umfeld?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
  6. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.974
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke für deine Mühe bei den Antworten, AlphaOmega, aber wie bei den meisten anderen deiner Texte hier im Forum kann ich mit dem Inhalt deiner Postings auch an dieser Stelle nichts anfangen, was du alles da hineindichtest hat wohl vor allem mit deiner Phantasie zu tun, davon angesprochen fühle ich mich nicht. ;)
     
  7. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    826
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Okay. (y)
    Damit ich nicht versehentlich wieder auf deine Posts reagiere und mich dabei in Prosa verliere, setze ich dich vorsichtshalber auf Igno. Ich denke, das ist für uns beide das Beste ;)
    Ich konzentriere mich dann lieber auf die Posts, bei denen meine Beiträge als nützlich / inspirierend wahrgenommen werden. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
  8. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    184
    Ja man kann leider mit Heilenergie tiefsitzende Blockaden nicht heilen, deswegen betrachte ich diese Thematik auch sehr kritisch.
     
  9. AlphaOmega71

    AlphaOmega71 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    826
    Ort:
    wenn ichs dir sage, muss ich dich töten
    Es gibt keine Abkürzung zur Heilung! Das ist meine Erfahrung und deshalb mein Credo.
    Ich habe jahrelang versucht, eine zu finden, viele "Heilweisen" ausprobiert und bin dann durch Erfahrung Try/Error und Selbstintegration zu der Erkenntnis gelangt, dass man "oben" anfangen und sich nach "unten" vorarbeiten muss.

    Natürlich steht es jedem frei, an die Magie von unzähligen "Therapiemethoden" und Verfahren zu glauben. Habe ich ja schließlich auch mal ... vor langer Zeit.

    Erst mit wachsener Selbsterkenntnis erweitert sich das Bewusstsein dahin gehend, dass man die Zusammenhänge von Gesundheit/Krankheit erkennt und zu dem Schluss gelangt, dass man eben Blockade für Blockade einzeln lösen muss. Jede gelöste Blockade führt zu einer Bewusstseinserweiterung, genau wie reziprok jede Verdrängung (Blockade) zu einer Bewusstseinsverringerung führt.

    Und jede gelöste Blockade erlöst ein Stück Leiden, deshalb leidet man auch, wenn richtige Heilung erfolgt.

    Symptomunterdrückung führt meistens zu einer schnellen Beseitigung des Symptoms und/oder der Beschwerden, wobei die Ursache unberücksichtigt bleibt und als Quelle des Leidens neue Symptome "erzeugt".

    Keine wahre Heilung ohne Leiden!
    Ist meine Erfahrung! :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
  10. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    4.161
    Ort:
    Werbung:
    Also passt es, lass Dir keine Blokaden einreden, höchstwahrscheinlich waren Deine Chakren im Ungleichgewicht.
    Nach Harmonisierung läuft es wieder wie es soll und der lange Schlaf war eben notwendig.
    LG
     
    MelodiaDesenca gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden