1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traum vom Meer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von gabriele65, 26. Oktober 2010.

  1. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    Werbung:
    Ich fand mich in meinem Traum in einem ruhigen Ozean wieder. Die Sonne schien, das Meer glänzte blau-grün. Dann umringten mich Delphine. Einer kam ganz nah an mich heran und ließ sich streicheln, seine Haut war nicht glitschig und fühlte sich an wie unsere.. Ich streckte mich ganz lang aus und er ließ mich dann an seiner Flosse festhalten, und mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit zug er mich nunächst durchs Wasser. Dann atmete ich tief ein und der tauchte mit mir hinab in die Tiefen des Ozeans. Auf dem Meeresgrund ließ ich dann los und merkte, dass ich unter Wasser atmen konnte...der Boden war mit weißem Sand bedeckt und die wunderschön grünen Wasserpflanzen wiegten sacht im Wasser hin und her. Über mir tauchte ein ganz großer Schwarm Heringe auf, sie glitzerten grün-blau. Dann kam ein Barsch auf mich zu, über einen Meter lang, und ließ sich streicheln. Überall kleinere bunte Fische, da war auch ein schwarz-gelber Fisch, dessen Körperform mich an ein Segel erinnerte, dann kam ein kleiner Clownfisch auf mich zugeschwommen, herrlich weiß-orange leuchtende Farben und ein winzig kleines Seepferdchen, das war gerade mal daumengroß, aber total niedlich. Der Delphin kam wieder vorbei, ich hielt mich an seiner Flosse fest und er raste gar förmlich durch das Wasser, bis wir wieder an der Oberfläche waren. Die anderen Delphine waren auch da. Sie begleiteten uns auf eine Südseeinsel, mit vielen Palmen, aber auch anderen grünen Pflanzen mit riesigen langen Blättern darin...ich setzte mich an den weißen Sandstrand und schaute den Delphinen zu, wie sie immer wieder aus dem Wasser sprangen und wieder hinein. Das Meer war grün-blau-weiß schimmernd. Allmählich ging die Sonne unter und ich konnte den Blick gar nicht mehr abwenden vom Sonnenuntergang - wundervoll das Licht ins rosa-rot-lila getaucht, das Meer glitzerte und funkelte und man sah noch im Wasser in der Ferne die Delphine schwimmen. Ich erkundete die Insel, die im Inneren voller grüner Pflanzen nur so wucherte, da fing es zu regnen an, ein Genuss, den warmen Regen auf der Haut zu spüren..ich stellte mich unter einem großen grünen Blatt unter und so plötzlich wie der Regen gekommen war, war er auch wieder verschwunden. Ich entdeckte ein Spinnennetz, da glitzerten die Regentropfen in allen erdenklichen Regenbogenfarben darin, erinnerte mich dann an einen Traumfänger, plötzlich sah ich einen Traumfänger mit Federn dran vor mir, dann verwandelte er sich wieder in dieses Spinnennetz, bin dann zurück an den Strand gelaufen. Man hörte, wie sich die Wellen brachen. Meeresrauschen. Ich stand noch so eine Weile am Strand und lauschte dem Meer. Es war schon dunkel, der Mond und ganz viele Sterne zeigten sich am Nachthimmel. Dann kamen Eingeborene mit langen schwarzen Haaren und einem ledernen Lendenschurz gekleidet auf mich zu, wir setzten uns, sie luden mich ein, sich zu ihnen zu setzen, wir saßen am Strand, sie sangen schöne Lieder und tanzten dazu. Ich hab nur zugeschaut. Wir haben zusammen Bananen gegessen und irgendetwas Breiiges aus einem großen Palmenblatt....Leider kann ich in der Realität nicht Tauchen, hab einen sogenannten Menierschwindel, wenn der Druck an den Ohren zu groß wird, wird mir dann schwindelig. Es würde zwar schon gehen, aber da müsste ich Medikamente nehmen und das will ich nicht, aber schön, dass ich jetzt mal eine andere Welt, nämlich die Wasserwelt, kennen lernen durfte. Einfach beeindruckend. Werd mal schauen, ob ich übers googeln so eine Musik finde....die war irgendwie kraftvoll, schungvoll, klang einfach schön.....
    Gabriele
     
  2. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    Ja, hab da was gefunden, das fast so klingt:

    Von Wayra - Relampagu

    Link auf youtube:

    youtube.com/watch?v=WhEbhJW6ZhY
     
  3. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    Oje, wenn's mal schnell gehen soll, bitte nicht so sehr auf die Rechtschreibfehler schauen, ist ja eigentlich auch gar nicht wichtig, wichtiger ist der Inhalt des Traums.....
    Gabriele
     
  4. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    PS: Weiß jemand, was "relampagu" bedeuted? Hätt mich mal interessiert.
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ein wunderschöner Traum,würde ich Neid kennen,würde ich dich beneiden,du weißt,das auch diese Traum,Hinweis auf dein vor dir stehendes Leben ist..Spinnen und ihre Netze stehen übrigens für Heilung..
     
  6. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    Werbung:
    Liebe Eisfee,
    "DruideMerlin" hat mir ein Buch empfohlen,
    das hab ich gestern mit der Post gekriegt und heißt:

    Das heilende Bewusstsein von Joachim Faulstich.

    Würde mal sagen, dass meine Träume auf jeden Fall heilende Wirkung auf mich haben. Da lasse ich den Alltag hinter mir und mein Bewusstsein öffnet sich im Traum dem Besonderen, dem Wunderschönen.(im Buch wird das z.T. als das Göttliche bezeichnet)...
    Einen Teil davon nehme ich dann mit ins wirkliche Leben:
    Da wird dann gegoogelt nach einem Lied, das ich im Traum gehört habe....oder ich stoße zufällig auf wunderschöne Texte (das war als ich nach Talesien gegoogelt habe, kam dann auf Tagebuch-online raus....)

    Ich bin sehr dankbar darüber, dass ich mich in meinen Träumen an so wundervollen Orten wiederfinde.
    Merkwürdigerweise kann ich mich seit meiner Krebsdiagnose an fast alle meine Träume erinnern, es vergeht ganz selten mal eine Nacht - traumlos?
    Wenn ich alle Träume von mir aufzählen würde, könnte man x Bücher damit füllen.
    Wusste noch gar nicht, dass das Spinnennetz auch Heilung bedeutet. Egal, ob Adler, weiße Schlange, Engel..meine Träume scheinen immer etwas Heilendes mit dabei zu haben. Daran glaube ich auch fest, dass ich jetzt geheilt bin, aber nicht nur körperlich auch seelisch geht es mir jetzt wirklich gut, so ausgeglichen war ich vorher nie. Alles verläuft im Augenblick so, wie ich es mir besser nicht wünschen könnte.
    Einen ganz herzlichen Dank an Dich.
    Gabriele
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Gabriele,

    Dein Traum handelt vom Ozean Deiner Gefühle in den Du mühelos bis auf den Grund hinabtauchen kannst. Man braucht diesen Traum nicht näher zu kommentieren, sondern lediglich auf sich selbst wirken zu lassen. Es ist die pure Lebensfreude, die hier perfekt als Gesamtkunstwerk der Gefühle von Deiner Seele erschaffen wurde.

    Ja, du hast die Botschaft von der Kraft Deiner Träume auch richtig verstanden. Du wirst sehen, daß dieser Traum Deine Träume verändern wird und mit ihm auch Deine Seele.

    Das ist der Stoff, aus dem das wahre Glück geschaffen ist.

    Merlin :zauberer2
     
  8. gabriele65

    gabriele65 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    92
    Ort:
    in einem Haus mit schönem großen Garten
    Werbung:
    Lieber Merlin,

    DANKE, DANKE, DANKESCHÖÖÖÖÖN!!! für deine lieben Worte.
    Dein Buchtipp war übrigens genial!!!!

    Eine Superzeit und ebenfalls ein zufriedenes, beseeltes Leben wünscht dir
    Gabriele
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen