1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod an den händen ablesen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von kissa, 29. Juni 2004.

  1. kissa

    kissa Guest

    Werbung:
    Hallo,
    vieleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Freundin hat mir erzählt, dass sie an den Händen erkennen kann, wenn ein Mensch in kürze sterben wird. Sie sieht die Hände an und die haben einen gleichmäßigen unnatürlichen Farbton.Sie hat diese Hände schon öfters gesehen, bevor jemand gestorben ist. Sie ist total am verzweifeln und verdrängt es.
    Was soll ich davon halten? Schon mal so etwas ähnliches erlebt oder gehört?
    Danke
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Kissa,

    ich kenne es eher so, daß man an der Lebenslinie sehen kann, ob jemand früh stirbt oder lange lebt.

    Als mein Sohn geboren wurde, haben mich die Ärzte sehr verunsichert. Ein Bekannter hat in die Hand geschaut und zu mir gemeint, ich bräuchte keine Angst zu haben. Als meine Tochter geboren wurde, hatte sie eine sehr kurze Lebneslinie und ich dachte schon, was ist da los. Im Laufe der Zeit hat sich diese Linie verändert und ist mittlerweile sozusagen "normal".

    Das man spüren kann, ob jemand stirbt, habe ich im Medicus gelesen. Als die Hauptfigur mit einem Bader durch die Gegend reiste, wußte er vorher wer sterben wird. Diese Leute wurden dann nicht behandelt. Da das den Ruf und das Leben des Baders hätte kosten können.

    Ich denke es ist keine leichte Gabe, das zu wissen und es braucht wirklich Reife um damit umgehen zu können.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Diana

    Diana Guest


    Ja, dies ist möglich und natürlich - kein Grund zur Sorge, denn es ist wie es ist und wenn sie daran im Moment zu verzweifeln scheint, meint :

    Sie erfährt nun einfach mehr über sich selbst und die Dinge die da so wundervoll sind- es ist ok.
     
  4. sterndl

    sterndl Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    132
    ja, sowas gibts..
    ich sehe ein kreuz auf der stirn des betroffenen..
    lg
    *dl
     
  5. Naddel

    Naddel Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Nordsee
    Hallo Ihr Lieben ,

    ich habe diese Gabe auch , aber ich lese nichts an den Händen ab oder so.
    Es war bis jetzt immer so , daß ich die Betroffenen sah oder mit Ihnen telefonierte und dann überkam mich dieses Gefühl des Abschiednehmens...
    Das ist dann jedes mal auch sehr schwierig für mich damit umzugehen , denn ändern kann man ja auch nichts daran , das jemand stirbt.
    Sehr oft hatte ich das Gefühl bei nahestehenden Leuten , aber neuerdings sehe ich es auch immer öfters bei mir fremden Leuten.
    Das ist nicht einfach und ich weiß oft nicht damit umzugehen , aber ich lebe mit dieser Gabe und wenn es mir bei Leuten passiert , die ich nicht all zu gut kenne , dann versuche ich diese Gedanken zu verdrängen.
    Bei Angehörigen ist das nicht ganz so einfach...
    Ich glaube man muß diese Gedanken an den Tod , die einen dann überkommen , einfach akzeptieren und ich würde einem Betroffenen auch niemals sagen : " Hey hör zu , Du mußt heute sterben..."
    Ist wirklich keine schöne Gabe , das kann ich Euch sagen.

    Okay , mehr kann ich Euch zu dem Thema jetzt auch nicht sagen.
    Alles Liebe.
    Nadine :zauberer1
     
  6. Dwynwen

    Dwynwen Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich denke man erkennt schon, wenn jemand an der Schwelle zum Tode steht. Jedoch glaube ich nicht das man dazu eine besondere Gabe braucht.
    Ich denke man muß einfach nur etwas sensibler auf Menschen zugehen. Man merkt wenn die Lebensenergie schwindet, man erkennt im Gesicht die Spuren des bevorstehende Todes.und man erkennt es unter anderem auch an den Händen und Füßen. Ist aus medizinischer Sicht leicht zu erklären.

    @Kissa
    Die Menschen bei denen deine Freundin das Gefühl hatte, das sie sterben, kam das dann aus heiterem Himmel (Unfall, Herzinfarkt) oder waren diese Menschen vorher schon krank?

    Liebe Grüße Dwyny
     
  7. BlackMamba

    BlackMamba Guest

    Werbung:
    Den Tod aus den Händen lesen.... Daran glaub ich jetzt echt nicht.
    Ausser wenn man schwer krank ist und der Farbton sich ändert, aber anders kann ich es mir nicht vorstellen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen