1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Techniken und Hife für OoBe

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Hilflos, 21. Februar 2005.

  1. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    Werbung:
    Hilfe für OoBe Anfänger
     
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Hilflos,

    Frag gezielt. Außerdem wäre eine Anrede und ein Gruß höflich.

    Gruß,
    lazpel
     
  3. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    ich dachte ich les hier gleich die mega anleitung :rolleyes:

    @hilflos
    schließ mich lazpel an :kiss3:

    lg salome!
     
  4. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    also ersten ich schies hier gar keinen an ja.
    Meine frage ist hat irgendeiner Tips um OoBe bewusst zu machen. ich mach leider nur unbewusste. da kann ich mich dann aber kilometer weit weg bewegen. vielleicht hat hier jemand tips zur meditation und zur technit für OoBe dann schreibt sie doch einfach hier rein
     
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Lieber Hilflos,
    es gibt darueber zig Internet Sites und viele Buecher.
    Ich empfehle dir: W. Buhlmann, OOBs, die letzten Abenteuer der Menschheit.
    Lesen musst du es dann schon selber, es ist unmoeglich, sozusagen die "Quintessenz" in kurzer knapper Form hier hinzuschreiben, nach der du dann erfolgreiche OOBs hast.
    Und was heisst denn "unbewusst"?
    Du moechtest OOBs, nicht wahr?
    Das heisst, dein Unterbewusstsein nimmt den Wunsch an und setzt ihn um, vielleicht nicht immer genau dann, wann du es moechtest, aber dann und wann.
    Das ist doch klasse!
    Da kannst du mehr als andere, viel mehr!
    Mein Unterbewusstsein weigert sich naemlich schon seit Jahren, diesen meinen Wunsch auch nur noch EINMAL zu erfuellen. Es passiert nichts...

    Bijoux
     
  6. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    Werbung:
    Danke Bijoux für diesen rat bin jetzt um einiges schlauer und danke für das lob.
     
  7. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Bijoux,

    Hast Du möglicherweise unterschwellig Angst vor einer erneuten Erfahrung?

    Gruß,
    lazpel
     
  8. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Werbung:
    Hallo Hilflos,

    Bist Du bitte so nett, und widerholst diesen Satz noch einmal verständlich auf Hochdeutsch? Ich bitte um Verständnis, daß mir der österreichische Umgangston nicht so ganz geläufig ist, falls es sich um eine österreichische Schreibart handeln sollte.

    Es gibt eine Unmenge von Wegen, um das Ziel zu erreichen. Ich persönlich präferiere die Iniitiierung einer OOBE aus einem luziden Traum. Dabei ist es natürlich unablässig, zunächst das luzide Träumen zu lernen, eine kurze Übersicht dazu gibt es hier.

    Nachdem Du es geschafft hast, Träume bewußt zu erleben, also zu wissen, daß Du träumst, ist es nur noch eine Sache der Geduld, auch den Schritt in die außerkörperliche Erfahrung zu wagen.

    Eine weitere Methode, die sich bisher bei mir nur ein paarmal als praktikabel erwiesen hat, ist die Wacher-Geist-Schlafender-Körper-Technik. Dabei muß man seinen Geist so weit schulen, daß man ihn über das Einschlafen des Körpers hinaus wach halten kann. Ich würde vorher das Erlernen des autogenen Trainings oder besser noch der Meditation vorschlagen, damit man sich a) erfolgreich Suggestionen übermitteln kann und b) ein Gefühl dafür bekommt, inwiefern man den Körper noch fühlen kann und die Gedankenwelt so weit aufräumen kann, daß unterbewußte Gedanken direkt in das Bewußtsein gelangen können, ohne vom Bewußtsein verworfen zu werden.

    LaBerge nennt die Technik, die ich hier anspreche "WILD-Technik", also in etwa übersetzt "Wach-Induziertes-Luzides-Träumen" (LaBerge definiert auch OOBEs als luzide Träume, wobei ich nur eingeschränkt zustimmen kann, da die meisten eben diese Träume nicht als Träume erkennen.).

    Eine Nebenwirkung der WILD-Technik ist die Erfahrung von Vibrations- und Tonkulissen, dabei schläft der Körper ein, und der Geist reproduziert die Umgebung als OOBE-/Traumszenerie. Diese Erfahrungen können durchaus eindrucksvoll und aufregend sein, das ist auch einer der Hauptgründe, warum ich die luzide-Traum-Technik klar präferiere.

    Eine Übersicht über die Technik gibt es hier, dort wird auch nochmal auf die DILD-Technik (übersetzt mit "Trauminduzierter Luzider-Traum") eingegangen.


    Gruß,
    lazpel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen