1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

stimmritzen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ZAUBERHEXERL, 15. Februar 2007.

  1. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    hallo, jetzt hab ich mal eine frage.ich war heute bei der hno ärztin und da ich manchmal heiser werde beim sprechen ,hat sie nachgeschaut und gemeint ,die stimmbänder sind frei ,aber die stimmritzen gehen nicht ganz zu und ich könnte das mit einer therapie bei einem logopäden wegbekommen .aber wenn es micht nicht stört ,ist es nicht unbedingt wichtig.nun möchte ich fragen, ob mir vielleicht hier wer weiterhelfen kann mit guten tips ,was ich logopädisch machen kann ,denn es sind sicher nur übungen ,die ich auch allein lernen und machen kann .weiss wer vielleicht einen link dazu? ich werde schon noch goggeln ,aber vielleicht weiss wer was. vielen dank mal.
     
  2. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Zauberhexerl,

    Du hast mich damit direkt angesprochen, denn ich war 25 Jahre, als ich immer wieder heiser wurde, das war manchmal so schlimm, dass ich nicht mehr reden konnte, so hat das gekratzt beim sprechen.

    Ich musste zum Logopäden, da organisch alles ok war bei mir und dort war ich zwei Jahre in behandlung wegen einer "Hyperdisphonie". Das ist eine überanstrengung der Stimmbänder und wenn Du die Heiserkeit nicht wegbekommst, reiben diese Bânder immer fleissig weiter aneinander, bis dass eine chronische! Entzündung entsteht...

    Ich hatte diese schon, weil ich zu lange mit der Terapie gewartet hatte....nahm das wohl nicht allzu ernst.

    Ich gebe Dir einen Rat: Geh zum Logopäden, er wird Dir zeigen und beibringen, wie Du entspannt(er) Deine Stimme anwenden sollst und nicht verkrampft bleibst etc. Du wirst Stimmübungen machen (die mir sehr gut getan hatten, sie wirkten wie Balsam auf meine St.-Bänder). Mache diese wirklich bewusst und nimm sie ernst. Es ist zeitaufwendig, aber du wirst den Erfolg sehen und hören.

    Wenn Du sehr heiser bist, leg eine Sprechpause ein. Eine Woche, die bekommst Du vom Arzt verordnet und wirst evtl. freigestellt von der Arbeit.

    FLÜSTERE NIE!
    Du schadest damit noch mehr deinen Stimmbändern. Die flüsternde Sprachweise strengt die St.Bänder mehr an als normales sprechen.

    Nunja, ich war 5 Jahre heiser, hatte viel zu verkrampft gesprochen, bekam sogar Knötchen auf den Stimmbändern, die gottseidank durch die Terapie weggingen, also ohne OP.

    Was mich damals erschreckt hatte oder wach gerüttelt hatte, als mich mein Logopädist fragte, ob ich Probleme hätte, seelisch etc. ......

    Und: die hatte ich wirklich, mit meiner Schwiegermutter!!! Und als ich diese von mir ferngehalten habe (lassen), ging es immer besser mit der Stimme, ich war nicht mehr so verkrampft.

    Jede Verkrampfung hat eine Ursache....auch die der Stimmbänder.

    Vielleicht solltest Du da mal in Dich hereinschauen, hören?????

    LG
    Fee
     
  3. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Geh zum Logopäden, die beissen nicht :)
    Alleine solche Übungen durchzuführen ist schwierig, wenn sie dir vorher niemand gezeigt hat wie es richtig aussehen soll.
    (ist genauso im Sportstudio, Trainingsanleitung ist wichtig)
    Hat viel mit Atemtechnik zu tun.
     
  4. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen

    JOOOOOOOH! Alaana hat Recht!

    So ist es wirklich. Lernen, wie man entspannt die Luft durch die Stimmbänder bringt, damit man eine klare Stimme bekommt, hat oder kriegen soll....

    Das musste ich vor dem Spiegel üben, da habe ich oft gesehen, dass ich viel zu viel Kraft beim Sprechen aufgewandt hatte (sah man an den Seiten vom Hals). Und heute; spreche ich wieder gut, etwas rauh ist die Stimme manchmal, aber nichtmehr heiser.

    Hatte meine seelischen Probleme selber gelöst und die Terapie mitgemacht...es ging mir zusehends besser:banane:

    Fee
     
  5. Vedanta

    Vedanta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    29
    Liebes Zauberhexerl,

    als erfahrene Logopädin mit Schwerpunkt Stimmtherapie darf ich Dir sagen, doch, es ist wichtig. Ein inkompletter Stimmbandschluss regeneriert sich in den meisten Fällen nicht von selber. Im Gegenteil, ohne Behandlung wird es oft noch schlimmer. In Deinem Fall muss auch geschaut werden, ob die Stimmstörung eher hyper- oder hypofunktioneller Natur ist. Im ersten Fall- was ich für wahrscheinlicher halte- muss der gesamte Habitus der Stimmführung geändert werden, was bereits bei der Haltung und der Atmung beginnt. Bitte glaube mir, so etwas kannst Du nicht mit angelesenen Übungen bessern, das erfordert ständige therapeutische Überwachung. Wende Dich an eine/n Logopädin/en, die/der ganzheitlich arbeitet und auch die psychischen Komponenten betrachtet und sie zu den körperlichen in Beziehung setzt. Eine fundierte logopädische Behandlung bessert nicht einfach nur Deine Stimme, sie bietet Dir auch einen Weg des persönlichen Wachstums.
    Und warte nicht zu lange, denn je manifester das Problem wird, desto länger dauert meist die Abheilung.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und helfe auch gerne weiter, wenn Du Fragen hast.


    Lieben Gruß

    Vedanta


    (Edit wg. Schreibfehler)
     
  6. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    vielen dank ihr lieben ,da werd ich mich schlau machen, wo ich da in wien wen finde.
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ich wollt nur kurz bekräftigen, daß grad bei der Stimme die Kontrolle eines erfahrenen Lehrers ganz wichtig ist, weil man allein sich eben niemals so hören kann, ganz abgesehen davon, daß einem Verspannungen bewußt gemacht werden können, die man selbst niemals merken würde.

    Wenn du möchtest, kann ich mich kurz mal im Kollegenkreis umhören, ich hab da sowas im Gedächtnis von einer guten Stimmtherapeutin nach einer OP an den Stimmbändern, ich frag mal nach und sag dirs dann gerne mit PN.
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    ja bitte das wäre super, ich hab mic gestern noch schlau gemacht und mir di, die wgk haben rausgesucht, aber ich bin für jede info dankbar.
     

Diese Seite empfehlen