1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steinbock

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von GreenTara, 22. Dezember 2006.

  1. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    [​IMG]

    Steinbock by Johfra

    Quelle: http://webastrologer.info

    Jetzt werden die Tage wieder kürzer :)

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude.
    Ich erachte und sah, das Leben war Pflicht.
    Ich handelte, und siehe, die Pflicht war Freude.

    Tagore

    Ein jedes Ding muss Zeit zum Reifen haben.
    W. Shakespeare​
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Es ist, was es ist, sagt die Liebe.

    Erich Fried

    ...und zur saturnischen Ordnung und ihrer Einbettung in Größeres ein Essay.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  4. sisu

    sisu Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    ZU Hause
    Hallo @all,

    Hier auch noch ein interessanter Link dazu...http://astropholus.*************/topic,69,-steinbock.html

    Liebe Grüße
    Sisu
     
  5. Aphoristisches/Kurzweiliges zum Steinbock-Prinzip ...?

    keys or pistols
    Die Konzentration auf Wesentliches erfordert Sch(l)üsse.

    der Traum ist aus
    ein brennender Punkt sucht Koordinaten
    versengt das karierte Papier des Vokabelheftes
    die Welt ist Schlächter als sie glaubt
    das Brandloch bleibt - Durchsicht in´s Gehen.


    Zynismus ist ein effektives Deo in den Intimzonen der Realität.
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Was wäre der Steinbock ohne den Krebs und der Krebs ohne den Steinbock? Zwölf Tierkreiszeichen ergeben sechs Achsen im Horoskop, und ein Tierkreiszeichen macht erst richtig Sinn, sobald man das gegenüberliegende ebenso in Betracht zieht. Der Steinbock muss zu seinen Wurzeln im Krebs wieder finden, sein inneres Kind wieder entdecken, die Kinder dort an der Hand nehmen und sie bis hinauf zum Gipfel begleiten. Ansonsten läuft er Gefahr wie eine Salzsäule zu erstarren. Die Polarität einer Achse bringt den Menschen letztlich in seine innere Mitte. Im zehnten Haus finden wir den höchsten Punkt des Horoskops, im vierten den tiefsten. Beide Häuser bilden zusammen die Individuumsachse, sie enthält den Weg vom Nest der Familie bis zum Gipfel der eigenen Berufung.

    Steinbock und Krebs gehören dem kardinalen Kreuz an, was immer mit Wille und Macht zu tun hat. Saturn fordert jedoch soziale Verantwortung im zehnten Haus, der Mond in vier Integration in sein Umfeld. Ich fühle mich auf dieser Achse sehr wohl, habe am IC den Mond im Steinbock im Radix. Diese Achse ist wie ein Aufzug, mal rauf, dann wieder runter. Der Mond hat Gefühle und das Bedürfnis nach Liebe und Kontakt, Saturn ist mehr ein Eigenbrötler und sehr rationell und vernünftig eingestellt. Aber sobald beide Prinzipien ausreichend zum Zuge kommen, findet man zunehmend die innere Mitte, steht ausserhalb der Polarität dieser Achse. Sie wird auch die "depressive Achse" genannt. Das mag wohl daran liegen, dass viele Menschen ihre Quelle im vierten Haus versiegt haben lassen.

    Da mag die Zeit des Steinbocks genau richtig sein, das innere Licht zu entzünden, damit Wärme ensteht und die Keime der Liebe aus ihren eingefrorenen Eishöhlen hervorkommen können. Viele kennen den Steinbock sicher auch als den Ziegenfisch, dem ältesten Symbol für dieses Zeichen. Er steht im Rad des Fortune ganz oben über allen anderen Tierkreiszeichen. Die höchste Stelle beginnt mit dem kürzesten Tag und der längsten Nacht. Jeden Tag steht die Sonne mittags am MC, aber hier wird auch aufgezeigt, dass das Licht aus der Dunkelheit kommt...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Hallo ihr Lieben,

    vor einigen Jahren hatte ich die Erfahrung machen dürfen, einen Steinbock kennen zu lernen. Würde man ein "Muster" nach ihm stricken, käme dabei ein "idieller Steinbock" heraus. Es war interessant, mit ihm tagtäglich im Alltagsleben um das zu wetteifern,- zu bekommen, was man wollte. Wenn man zuuuu sehr wollte, schloss er die Türen, noch bevor man richtig angeklopft hatte.
    Dieser "Kerl" lernte mir, mit der Energie des Steinbocks umzugehen.
    Aber nun wirklich: Was macht den Steinbock aus????
    Unsere Natur spiegelt "seinen" Charakter wieder. I der "härtesten" Zeit des jahres, wo alles schläft und ruht hat "er" seinen "Geburtspunkt",- seine Geburtsstunde. Muss man da nicht "Hart" werden und ehrgeizig???
    Wirklich,.... ich bewundere Steinbockgeborene für ihre Ausdauer.

    Alles Liebe
    Neo-Elia
     
  8. richardV

    richardV Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Offenburg
    Jetzt werden die Tage wieder kürzer :)

    ? Ich denke, sie werden wieder länger?!

    Gruß,
    Richard
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    hm..

    was sagt der vorgänger vom steinbock?

    die reihenfolge ist interessant:

    -sinn.. schütze/jupiter
    -sinnerfüllung/pflicht..steinbock/saturn

    die pflicht leitet sich aus dem sinn ab.. und sinn spendet glück..
    es ist die gewissheit der sinnhaftigkeit des eigenen tuns.. dass die beschränkung auf die notwendigen mittel nicht als einschränkend empfinden lässt..
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Stimmt, Richard. Habe mich vertippselt, konnte aber nicht mehr korrigieren. Das kommt dabei raus, wenn man mitten in der Nacht herumschreibselt und in Gedanken woanders ist. Thx für die Berichtigung.

    Liebe Grüße
    Rita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen