1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sensitivität bzw Sensibilität bei Kommunikation

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Schoggi, 17. Oktober 2007.

  1. Schoggi

    Schoggi Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Hallo!

    Ich denke es gibt unter euch sicher viele Leute denen es gleich geht wie mir und ich wollte euch fragen wie ihr damit umgeht: Wenn ich mit anderen zusammen bin, dann bemerke ich sehr schnell kleine emotionale Mitteilungen, die hinter dem Gesagten stecken. Eigentlich könnte diese Sensitivität ja ein Vorteil sein - ich merke z.B. sofort wenn bei jemandem etwas nicht in Ordnung ist. Für mich ist es jedoch mehr ein Problem, da ich gleichzeitig auch sehr sensibel darauf reagiere, also jeden Anflug von Feindseligkeit, Unzufriedenheit oder Vorwurf gleich sehr ernst nehme. Wenn euch das bekannt vorkommt - wie geht ihr damit um? Was sollte man tun wenn man merkt dass einem unterschwellig kommuniziert wird "du nervst" oder ähnliches? Oder vielleicht könnt ihr mir auch bei einem konkreten Problem helfen: Ich weiss dass ich ein sehr grosses Bedürfnis nach Liebe und Nähe habe. Mein Freund versuchte die ersten 2 Jahre wirklich immer mir all das zu geben, was ich brauchte. Jetzt spüre ich manchmal leichten Unmut (ich weiss auch dass ich nicht von ihm erwarten darf, dass er immer alle meine Bedürfnisse erfüllt) Leider macht es mich gleich sehr traurig wenn ich das kleinste Bisschen Abneigung von ihm spüre (dabei ist es nicht so dass er mich als Mensch abwerten würde sondern es ist dann mehr auf die Situation bezogen). Ich habe dann das Gefühl ich müsse mir "seine Liebe sichern" und habe noch ein grösseres Bedürfnis nach Nähe als zuvor... (obwohl ich mich manchmal auch gleichzeitig von ihm entfernen möchte). Ich möchte nicht dass dies zu einem festgefahrenem Muster wird und ich würde ihm gerne ganz ohne Erwaqrtungen begegnen - leider kann ich das nicht einfach so. Würde mich über Inputs von euch freuen!
     
  2. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Hallo!

    Ich reagiere auch sehr stark auf nonverbale, unterschwellige etc. ... Kommunikation. Ich hatte damit eigentlich nie ein Problem, das heißt ich habe die nonverbale Botschaft einfach stehen gelassen. Tatsache ist aber auch, dass Fähigkeiten beachtet werden wollen. So habe ich mich durch das Ignorieren oder das gutmütige Hinwegsehen der oft unterschwelligen Botschaften in eine schwierige Lage gebracht, aus der ich mich nur dadurch befreien konnte, in dem ich kompromisslos auch auf unterschwellige Bosheiten reagierte.

    Ich kann Dir keinen Rat für Dein Verhalten Deinem Freund gegenüber geben, ich persönlich würde mich allerdings jede Gemeinheit/Lieblosigkeit kompromisslos ahnden und wahrscheinlich den Schlussstrich ziehen - wo andere noch nicht einmal ein Problem entdecken. Dazu muss ich sagen, dass ich mit menschlicher Niedertracht überdurchschnittlich heftig konfrontiert wurde. In Deinem Fall würde ich raten, ihn wirklich jedesmal, wenn Du eine Lieblosigkeit "fühlst" sofort darauf aufmerksam zu machen.
     
  3. Schoggi

    Schoggi Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    38
    Hmm.. den Schlussstrich ziehen werde ich sicher nicht, ich weiss dass auf beiden Seiten noch genug Gefühle sind und ich möchte einfach dieses eine Problem in den Griff kriegen. Dass ich es ihm jedesmal sagen könnte habe ich mir auch schon überlegt, aber ich befürchte dass ich damit mehr Schaden anrichte - dass er dann das Gefühl hat sich verteidigen zu müssen und das in end- und sinnlosen Diskussionen mündet. Naja, vielleicht würde es gehen wenn ich es schaffe ihm das nicht vorzuwerfen sondern nur klar zu machen dass mich das traurig stimmt, aber ich stelle mir das recht schwierig vor dann in der Situation gleich die richtige Wortwahl bereit zu haben... Aber primär glaube ich dass ich wirklich einmal lernen muss, diese Botschaften nciht so ernst zu nehmen und meine Erwartungen runterzuschrauben...
     
  4. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Ich kann nicht für alle sprechen, ansonsten ist es so, wie oben bereits erwähnt. Eher neigt der sensitive Typus Mensch die Dinge beiseite zu schieben und den "nonverbalen/unterschwelligen/" Angreifer in Schutz zu nehmen. Überhaupt gibt es da diese Neigung der Bagatellisierung. Ich wurde dafür gestraft. Wirklich dafür wurde ich gestraft und mir geht es jetzt besser. Wer mich unterschwellig angreift hat mich auch angegriffen - und tschüss! :escape:

    Es ist ja auch bewusste Missbrauchstaktik - Angriffe herunterzuspielen, man soll aber seiner Wahrnehmung trauen. Wenn Du Deine Wahrnehung aber beiseite schiebst, dann nimmst Du sie nicht ernst immo, Du nimmst Dich selbst nicht ernst und gerätst dadurch in Abhängigkeit zu dem Urteilsvermögen derer, die das Bild vermitteln, es sei alles nicht so schlimm. Hinter dieser Vermittlung steht aber nicht der Wunsch, Dir durch diesen Ratschlag zu helfen, sondern schnödes Eigeninteresse (reflektiert oder unbewusst).
     
  5. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo schoggi,


    weiß gar nicht so richtig wie ich anfangen soll. Zuviele Gedanken formen sich hier bei mir.

    Du möchtest wissen woher dein Unmut und deine Unzufriedenheit kommen. Ganz einfach.
    Deine Bedürfnisse nach Nähe und Liebe kann kein anderer Mensch in dir stillen nur du. Dein Freund kann dir noch so sehr jeden Wunsch erfüllen, du wirst immer unzufrieden bleiben.
    Liebe und Geborgenheit kann man nur in sich selbst stillen.
    Liebe dich selbst, lerne das du dich selbst annimmst und liebst wie du bist. Nur dann wird deine Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit gestillt.
    Niemand kann deine Gefühle für dich Leben und auch deine Bedürfnisse nicht.
    Wenn du so weitermachst wird eure Beziehung über kurz oder lang auseinanderbrechen, denn hier ist ein Ungleichgewicht zwischen nehmen und geben.


    alles Liebe
    ifunanya

    Ich hoffe, ich habe es verständlich genug ausgedrückt.
     
  6. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Hi Schoggi!

    Ich sehe das ähnlich - bei den Reaktionen, die Du schilderst, fehlt es Dir in erster Linie an Selbstbewusstsein, Selbstliebe und diesen Dingen, die sich wunderschön anhören, aber Dir keiner wirklich sagen kann, wie man sie kriegt. :)

    Das, was Du beschreibst, endet in einem Teufelskreis: Du spürst, er würde jetzt in der Situation gerne seine Ruhe haben, fühlst Dich zurückgestoßen (wenn auch nur ein bisschen), reagierst darauf mit Klammern und er möchte dann nur noch mehr in Ruhe gelassen werden - kann bis zur Flucht gehen - obwohl er Dich eigentlich total mag.

    Ich hatte früher auch mal dieses Muster - es hatte damals der Beziehung nur geschadet. Du richtest Dein Augenmerk in erster Linie auf IHN, wie es IHM geht, wie er jetzt fühlt etc. - und übersiehst dabei Dich selbst, denn Du RE-agierst, statt aut Dich zu achten.

    Das Problem haben viele sensitive Menschen, dass sie vor lauter Beobachten und Erspüren, was rund um sie vorgeht, sich selbst nicht mehr spüren, sondern nur noch ihre Reaktion darauf.

    Mein Tipp: Achte mehr auf Dich, spür mehr nach, was DU fühlst - geh spazieren, tanzen, konzentrier Dich auf ein Hobby - alles, was DIR Spaß macht - Du musst lernen, wieder DICH wahrzunehmen und nicht Dich über die Reaktion der anderen wahrzunehmen.


    Liebe Grüße
    Reinfried
     
  7. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471

    Sag ich doch. Und wenn sie Unzufriedenheit oder Abweisung fühlt, dann soll sie darauf hören. Alle Selbstliebe hilft einem nichts, wenn man in schlecher Umgebung verkehrt. Sich selbst lieben heißt auf sich achten und Negatives zu entfernen.
     
  8. Schoggi

    Schoggi Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    38
    Vielen Dank für eure antworten! Ihr habt sicher recht und ich bin auch schon selber auf diesen Gedanken gekommen. Nur finde ich es sehr schwierig diese Bedürfnisse selber zu stillen... Manchmal denke ich ich bin auf dem richtigen Weg, aber nachher reagiere ich wieder genau so in einer nächsten Situation...

    Meine Reaktion habe ich wohl vorher etwas falsch geschildert - es ist weniger so, dass ich beginne zu klammern, sondern mehr dass es mich dann traurig macht und ich ständig daran rumstudiere (auch wenn es ganz kleine Dinge sind). Das kommt leider ziemlich oft vor, früher war er dann immer sehr einfühlsam wenn ich dieses Verhalten zeigte, aber ich kann es halt auch verstehen dass es ihn jetzt manchmal nervt... Es ist also nicht so dass ich nicht auf meine Gefühle achte sondern eher so dass ich viel zu sehr darauf achte und sie viel zu ernst nehme... Ich glaube ich muss auch lernen, dass es normal ist wenn man nach 2 Jahren Beziehung nicht mehr allestoll findet am anderen und auch mal etwas Unmut äussert - solange man sich gegenseitig liebt und respektiert.
     
  9. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Eben.
     
  10. lillith1004

    lillith1004 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    135
    Werbung:
    Ich weiß das es nach 2 jahren beziehung schon immer öfter zu zu problemen kommt. Ich empfehle dir du redest mit deinem partner darüber und ihr definiert die beziehung neu den was am anfang auf verliebtheit basiert hält nicht ein leben lang den irgendwann fällt die rosarote brille ab und wenn dann nicht die liebe da ist dann hat eine beziehung keinen bestand.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen