1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sensitivität/Liebe/Erotik

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von maxine.m, 1. August 2006.

  1. maxine.m

    maxine.m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Hallo liebe Leute im Forum,

    seit einiger Zeit verfolge ich die sehr interessanten threads. Nun beschäftigt und verwirrt mich seit 1 Woche etwas ziemlich in dem Zusammenhang Sensitivität/Liebe/Erotik, und ich hoffe sehr auf Euer geschätztes feedback.

    Vor einer Woche folgte ich einem Wink auf eine Kunst-Veranstaltung, auf der ich einen alten Bekannten traf, mit dem ich vor kurzem des Berufs wegen gemailt hatte, und der mir in diesen mails das „Du“ angeboten hatte (er ist 20 Jahre älter als ich). Ich hatte im Laufe der Veranstaltung eine Art Gefühl des Erkennens. Nachher gingen wir das „Du“ betrinken. Ich denke wir flirteten (was in unserem Künstlerberuf recht normal ist), und hatten wahnsinnig viele gemeinsam Themen, was wir auch länger wissen. Er ist sehr sensibel, sehr sensitiv, zeigt seine Schwächen offen und muss sich nach eigenen Worten von aussen oft schützen. Er sagt u.a., er habe angeblich mediale Fähigkeiten, und jemand hätte ihm mal gesagt er hätte keine sog. „Schutz-Chimäre“. Jedenfalls hatte ich das Gefühl des Zugangs zu ihm und die Idee ihn zu küssen (blieb bei der Idee), spielte aber (glaube ich) cool und harmlos flirtend, wie in unserer Szene üblich. Ich hatte den Eindruck er wollte rausbekommen wo ich in der kommenden Zeit mich aufhalte (ich reise viel) aber ich war zu cool um mich festzulegen. Eine Zeit später, allein zuhause hatte ich plötzlich den Eindruck einer irrsinnig erotischen Verbindung, als wenn wir miteinander schlafen. Und anders als wenn man selber erotische Gedanken hat und lenkt, fühlte es sich fremdgesteuert an und war plötzlich da und nach 20 etwa wieder weg.

    Am nächsten Tag traf ich ihn auf einer Veranstaltung, wo viele Leute waren, wir uns nur kurz begrüßten und sonst nicht miteinander redeten, uns eher mieden und er ohne eine Verabschiedung verschwand. Ich spürte nichts mehr von ihm. Aber unser Treffen liess mich nicht los. Die nächsten Tage überlegte ich wie ich ohne mich zu outen, ein Treffen einfädeln konnte, dann kam ein Brief von ihm mit der DVD einer künstlerischen Arbeit, über die wir gesprochen hatten. Die bis dato exterior stattfindende Kommunikation noch immer völlig normal in unserer beruflichen Szene. Ich schrieb ihm sogleich ein mail in dem ich mich bedankte und ihm sagte, ein Aspekt unserer Unterhaltung lasse mich nicht los und ich würde gerne darüber - über ein (künstlerisches) Projekt von mir und ihm in diesem Zusammenhang reden, bei dem es Berührungspunkte gibt, und dass ich seine Meinung und Einstellung sehr schätze. Auch bis dato Kommunikation wie unter Kollegen. Ich schlug Terminmöglichkeiten vor, er bedankte sich und antwortetet, dass wir uns erst in 2 Wochen sehen können, da er erst im Ausland und dann ich im Ausland sei, er aber am abend zu einer bestimmten Veranstaltung wolle. Ich schrieb ihm, prima, und dass ich auch zu der Veranstaltung plane zu gehen.

    20 min. vor der Veranstaltung spürte ich mit einem Schlag starke Gedanken. Ich kam dann mit 2 Freunden von mir, denn ich wollte geschützt und cool sein und natürlich immer noch auf der sicheren Seite sein, so dass er meinen könnte einer sei mein Freund. Ich wollte mir das alles in Ruhe ansehen. Er war auch mit einer älteren Kollegin da und wir sprachen uns freundlich aber etwas distanziert an, obwohl ich diese intensiven Gedanken davor gespürt hatte. Ich versuchte dauernd zu tun als wenn er ein nur guter Bekannter ist, wollte ihn mit seiner Bekannten auch nicht „intervenieren“, bei Künstlern gibt es zuviele Gerüchte und Beobachter. Ich verspürte nichts von ihm. Er ging gegen Ende des Vortrages früher weg, berührte mich mit beiden Händen noch an den Schultern und verabschiedetet sich ganz kurz.

    Gut und die übernächsten Abend/Nacht darauf hatte ich dann wieder den Eindruck als würde ich erotisch berührt und zwar so lange, stark und so liebevoll leidenschaftlich, dass sogar die Art und Abfolge der Liebkosungen und „Akte“ präsent waren. Das war irrsinnig weich und warm umhüllend. Sogar am nächsten Morgen fühlte ich mich genauso wie nach einer Liebesnacht, hormonell angeregt, und genauso sahen Männer mich auch an.

    Was ist da passiert? Hängt das wirklich sicher mit meinem alten Bekannten zusammen? Kann es nicht auch ganz mein eigenes Wunschbild und Fantasie sein? Ich habe sowas noch nie erlebt.

    Ich bin verwirrt und frage mich was das ist. Ich frage mich auch, ob er merkt oder weiss, dass ich viel an ihn denke, oder dass ich starke Gedanken empfange, von denen ich ja nichtmal weiss ob sie von ihm sind. Bislang habe ich mich äußerlich ja nur so verhalten als wenn ich recht cool und v.a. kontrolliert bin und vermutlich eh einen viel jüngeren Freund habe. Soll ich ihm ein Zeichen geben mit einer kleinen Aufmerksamkeit per email, dass ich noch viel an unser Gespräch denke und ihm was Nettes schicken, so das er weiss ich denke nicht nur beruflich an ihn...., ich habe auch Angst dass ich mich zu sehr oute oder dass er dann nicht mehr an mir interessiert ist, denn er hat sich ja bislang auch völlig `korrekt-kollegenhaft` unzweideutig verhalten. Ich weiss ja nicht ob er mich tatsächlich ersehnt.
    Vielleicht sollte ich einfach warten, bis wir uns in 2 Wochen wiedersehen un mir bis dahin möglichst wenig Gedanken. ich kann versuchen mich so zu verhalten wie einem Freund gegenübert, von dem ich garnichts will, also genauso unbefangen. Vielleicht durchschaut er das aber. Ich hatte in der letzten Zeit nicht viel Glück im energetischen Verhalten Männern gegenüber. Habe angst was falsch zu machen.

    Kann mir einer erklären was hier passiert?
    Diese nächtlichen Besuche beunruhigen mich, gleichzeitig möchte ich mehr davon.

    Danke.
    Maxine.
     
  2. Mirja

    Mirja Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    105
    Hi Du,

    bist du vielleicht einfach nur bis über beide Ohren verliebt oder total erotisiert von diesem Mann? Auf Ruhrpottdeutsch, würd ich dir sagen:" Mädel, bleib locker- mach dich nicht selbst verrückt und alles so kompliziert- wenn er was von dir will, wirst du es schon noch merken!"
    Irgendwie machst du dir wahnsinnig viele Gedanken- wieso, weshalb, warum was welche Gefühle bei dir auslösen.
    Hat schon jemand solche Gefühle bis ins kleinste Detail beantwortet bekommen?
    Ich denk..., du siehst das alles zu kompliziert. Und durch die Aussagen, die du von und über ihn hörst, gewinnt er natürlich imens an Interesse was zusätzlich ein großes Feuer entfacht- aber warts ab, er ist auch nur ein Mensch und irgendwann werden schon eindeutige Signale gesendet, die dann zu verstehen sind.
    Lass einfach mal laufen und guck wirklich was in zwei Wochen auf dich einprasselt. Eine Liebe, ein erotisches Techtelmächtel o. eben nur eine einfache Bekanntschaft... wer weiss. Verlass dich auf deine weibliche Intuition- die kleine piepsige Stimme, die schon meist im Voraus weiss, ob man sich da nur reinsteigert o. ob wahrer Funke umhersprüht.
    Und solang dir die nächtlichen Besuche gut bekommen, genieß es einfach- wenn sich nacher alles als Flop rausstellt, hören diese Besuche von ganz allein auf.

    (Was bitte ist eine Schutz-Chimäre? )

    Liebe Grüße Mirja
     
  3. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    hi maxine
    nun geistige besuche die du beschreibst gibt es, ich habe sie schon selbst erlebt
    mit der ganzen palette der wahrnehmung

    etwas zu deutlich betonst du daß du cool wirken wolltest
    gibt es die möglichkeit der begegnung ohne bekannte beobachter?
     
  4. maxine.m

    maxine.m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    wien
    Liebe Mirja,
    vielleicht hast du recht und ich steigere mich etwas da rein. habe halt sowas noch nie erlebt und bin etwas aufgeregt darüber. hintergründe zu deisem phänomen interessieren mich halt. aber in bezug auf ihn - ok, ich lass es einfach laufen. ;-)
    eine schutz-chimäre ist angeblich vergleichbar zu einem schutzperson, hat mein bekannter mir erzählt, aber ich wollte da auch noch nachsehen, meld mich dann bei dir.

    Liebe annara,
    in welchen zusammenhängen hast du diese besuche erlebt, war es dann immer von beiden gewollt? haben es beide gleich "erlebt" und gemerkt dass der andere auch "teil" hat? das würde mich SEHR interessieren.
    habt ihr euch schon intim gekannt?
    und - ja, in 2 wochen treff ich den ausgiebig und schau mal was da so los ist.

    -------

    Ich bin etwas, nicht übermässig sensitiv, dh. bislang erlebt:
    - oft wenn ich kurz an jemanden danke, ruft sie/er mich an oder schreibt ne mail.
    - am beginn einer Beziehung ansich immer stark. auch mal kurz wenn es nur erotisches interesse ist und sich nichts entwickelt. muss nicht nur erotisch sein, geistig auch. also wenn jemand ganz startk an mich dachte habe ich es wie ich denke ift gespürt, aber dann als dumpfes unbestimmtes gefühl (und keine bilder oder fernlenkung wie jüngst).
    - einige wenige male, dass ich dachte von einem guten freund bilder empfangen zu können

    Bei ihm würde ich mich nicht wundern, wenn er über mentale Fähigkeuten verfügt, hat er ja angedeutet, dass er etwas medial ist und sich davor manchmal schützen muss.

    deshalb war ich ja so verwirrt, dass das erotische gefühl so ganz plötzlich kam, unerwartet und von mir unherbeigerufen über mich fast herfiel, in einer stärke und `echtheit`, und mich bis hin zu bewegungen quasi ferngelenkt hat.
    Es war nicht so dass ich mir was bestimmtes vorgestellt oder gewünscht habe, sondern, dass ich gelenkt wurde mit bildern, bewegungen und erregungen.
    bislang war das ganz anders: Es ist ansich nie so, dass ich mir aktivitäten explizit vorstelle mit jemanden, den ich noch nicht intim kenne. wenn ich jemand toll fand und ihn sexuell fantasierte, sind das in der regel Männer mit denen ich eh schon was hab/hatte, oder dann wieder ganz anonyme Personen.

    meint Ihr er versucht bewusst auf diese weise kontakt zu mir aufzunehmen?
    er checkt, dass ich signale empfange?
    oder sende ich gar selbst diese art von signalen zu ihm?

    "Wenn ich es nicht selber erlebt hätte, würde ich es auch nicht glauben, aber sexueller Kontakt über die Entfernung funktioniert...."

    lg
    maxine
     
  5. maxine.m

    maxine.m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    wien
    hatte das inkorrekt ausgedrückt: eine art schutz-engel sagt er, soll das sein.
    wie gesagt, Ich meld mich sobald ich mehr weiss.

    lg
    maxine
     
  6. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    Werbung:
    nun es gab mehrere varianren gewollt und ungewollt
    der sender ist sich meist ziemlich im klaren was er/sie abstrahlt

    und der empfänger kann sich darauf einstellen oder sich schützen
    beim ersten registrieren ist das sicher verwirrend und man hat den wunsch sich zu schützen
     
  7. maxine.m

    maxine.m Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    wien
    aha..interessant.

    1. meinst du der sender merkt die verfassung des empfängers, also ob der ablehnt oder annimmt?

    2. wie macht der sender das überhaupt? wie kann man sowas machen?
     
  8. Seyla

    Seyla Guest

    Werbung:
    Hallo maxine.m,

    Dieser Mann ist offen, d.h. er lebt sich selbst, ist authentisch. Dadurch besitzt er im Außen eine charismatische Ausstrahlung, die von den Menschen die ihm begegnen als Verliebtheit, Interesse ausgelegt, interpretiert wird.
    Im Grunde kann hier von Verliebtheit zu sich selbst und gleichermaßen allen anderen Menschen gesprochen werden, weil sein Herz offen.

    Was ist passiert.
    Dieser Mann hat weil OFFEN genau deine Resonanz getroffen...d.h. er hat dich dort berührt wo Verschlossenheit vorhanden.
    Er hat deine Blockade durchbrochen, d.h. deine Kontrolle über deine Emotionen...deine Geühle.

    Die Sehnsucht nach Liebe zu dir selbst, geöffnet.

    Ja, er weiß, spürt das er dich geöffnet hat.

    Meine Empfehlung....genau das was dir sehr schwer fällt, unüberwindbar scheint, zu tun* damit hast du eines deiner Blockade selbst geheilt*

    Er ist sozusagen, dein irdischer Helfer*

    L.G. Seyla
     

Diese Seite empfehlen