1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

seit Neujahr nur noch Alpträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von LaurenLucy, 1. April 2014.

  1. LaurenLucy

    LaurenLucy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hey ihr Lieben,
    seit 2014 träume ich jede Nacht sehr beunruhigendes Zeug.
    Anfangs haben die Träume mich sehr fertig gemacht. Inzwischen wecken sie mich nur noch mitten in der Nacht auf(minimale Angst ist da, aber nicht mehr so stark wie anfänglich). Ich frage mich ob mir diese Träume etwas vermitteln wollen aber es sind nie die gleichen Träume, aber unheimlich sind sie immer. Ich hoffe ihr habt Rat für mich, LaurenLucy. :)
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Meistens zeigen Albträume auf Probleme im realem Leben an,um etwas mehr zu sagen,wäre schon ganz gut etwas über desen Inhalt zu wissen.;)
     
  3. LaurenLucy

    LaurenLucy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    6
    Danke für deine Antwort Eisfee.
    Zu mir als Person? Also ich bin noch Schülerin und steuere das letzte Schuljahr mit meinen 18 Jahren an. Danach mache ich ein FSJ im Kindergarten. Ursprünglich war mein Plan das FSJ in Berlin zu machen, zur Zeit wohne ich in der Nähe von Hamburg. Im Dezember habe ich aber ejmanden kennen gelernt, meinen Freund. Ich bin glücklich und deshalb bleibe ich hier. Bisher hatte ich erst eine Beziehung.. die ist aber kläglich gescheitert.
    Vor fast einem Monat kam ein guter Freund von mir ums Leben. Unser Hund ist auch sehr krank, eine Bekannte von mir hatte neulich auch einen Autounfall aus dem aber alle unbeschädigt rauskamen. Gestern wäre ich fast überfahren wurden, zusammen mit meinem Freund, die Ampel war grün und wir standen komischerweise noch eine Weile, hätten wir das nicht getan hätte uns irgendein Idiot mit 180 Sachen mitgenommen.
    Ich hatte auch mal eine Phase in der ich viel experimentiert habe mit pdsychedelischen Stoffen. Ich war jung und hielt es für ungefährlich. Inzwischen lasse ich hiervon die Finger.
    Grüßchen.
     
  4. Erdfelck

    Erdfelck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2014
    Beiträge:
    16
    Na da ist es doch kein Wunder, dass du im Traum Dinge verarbeitest mit denen du dich unbewusst belastest. Vielleicht wurde dir einfach einmal ein tiefergehendes Gespräch mit einem Menschen deines Vertrauens gut tun. Manchmal tut es einfach gut alles miteinander zu bereden. Eine Therapie wäre sicherlich auch hilfreich. Und auch Meditation oder Gebet, falls du damit etwas anfangen kannst.

    Hoffe es geht dir bald besser
     
  5. LaurenLucy

    LaurenLucy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    6
    Ich habe eben meinem Krafttier einen Besuch abgesattet, das war auch lange mal wieder fällig. Das war ein Gespräch das gut tat.
    Ich denke ich werde es wirklich mit weiterer Meditation probieren und mit Gebeten. Vielen Dank euch!
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    Werbung:
    was isst Du so Abends.?
     
  7. LaurenLucy

    LaurenLucy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    6
    lieber waldweg, das ist bei mir ganz unterschiedlich. Meistens essen wir gegen 20 oder 21 uhr noch einmal warm. Das können von Nudeln bis Dali alle Gerichte sein. :/
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    :):)Nein,dein Lebenslauf wäre nicht Nötig,alerdings das was du erlebt hast,ist schon ziemlich heftig,da hast du vieles zu verarbeiten,was du alle wahrscheinlichkeit nach noch nicht tun konntest,deshalb auch diese Albträume,es wäre wichtig für dich eins nach dem anderem wie gesagt zu verarbeiten,die Ängste,den Verlust,das erlebte..Am besten ist es,wenn du es dir von deine Seele schreibst,schreibe alles auf,dein inneren Schmerz,deine Wut oder auch Angst..setze dich mit dir und deinen ich auseinander,dann hören auch deine Albträume auf..:)
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Meditation,eine gute Idee:thumbup:
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe LaurenLucy,

    so spät noch Nahrung zu sich zu nehmen belastet den Schlaf, aber das ist nicht der eigentliche Grund deiner Albträume. Die Flucht in das Erwachen ist ein wesentliches Merkmal der Albträume, Du hast hier also schon einmal eine intuitiv eine gute Strategie entwickelt, damit es erst gar nicht zum Äußersten kommen kann. Die Ursachen liegen hier eindeutig in deiner derzeitigen Lebenssituation.

    In manchen Situationen macht es keinen Sinn die Kräfte mit den Ursachen zu verschwenden, sondern versuchen auf die Träume Einfluss zu nehmen. Die Träume spielen eine sehr große Rolle in unserem episodischen Gedächtnis, denn mit ihm gestalten wir unser Leben und unsere Persönlichkeit. Indem wir also Einfluss auf unsere Träume nehmen, verändern wir auch unserer Seelenwelt.

    Das erscheint sicherlich schwierig, ist es aber nicht, zumal Du ja schon unbewusst diesen Weg schon eingeschlagen hast. Wie ich aus deiner Schilderung schließe, hast Du den kritischen Punkt in deinen Träumen schon erkannt, der zur Eskalation des Geschehens führt. Schon das Wissen um diese Strategie wird dir weiterhelfen diese Träume noch weiter überwinden zu können. Ich würde da also noch eine Weile diese Strategie weiterverfolgen, eventuell verlieren diese Träume dann den Druck der Angst oder verschwinden ganz.

    Wenn das sich nach ein paar Wochen noch nicht wesentlich verbessert, würde ich die Situation, die zum Erwachen führt noch mit einer weitern Botschaft (Trigger) erweitern (z. B.: "Mir kann nichts geschehen, es ist nur ein Traum!"). Diese oder eine ähnliche Botschaft solltest Du dir dann immer kurz vor dem Einschlafen nochmals verinnerlichen. Wie ich lese, arbeitest Du auch mit Krafttieren, die eine solche Botschaft noch verstärken können (z. B.: "... [Krafttier] begleite mich bitte durch die Träume – dann kann mir nichts geschehen!").

    Du kannst solche Formeln auch in deine Meditationen mit einbeziehen, denn je tiefer solche Botschaften verankert werden, je effektiver werden sie. Ein Albtraum entsteht aus der Suche nach einem Weg aus einer scheinbar auswegslosen Situation. Deshalb ist es so wichtig, dass man Botschaften anbietet, die als eine akzeptable Lösung des Problems verstanden werden können. Bei solchen Botschaften aber bitte immer daran denken, dass sie einer gewissen inneren Logik folgen müssen. "Ich werde keinen Albtraum mehr haben!", wäre ein Beispiel, der dieser Logik widersprechen würde.


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen