1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seit Jahren derselbe Alptraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sonne101, 12. Juni 2015.

  1. sonne101

    sonne101 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar träume ich seit vielen Jahren immer wieder, dass ich Nachts allein auf einer Landstraße unterwegs bin. Manchmal komme ich an ein Ortsschild, gehe um eine Kurve und bin dann plötzlich aber ganz woanders.
    Inzwischen ist mir klar, dass die Straße meinen Lebensweg meint. Ich weiß tatsächlich nicht, wohin mich mein Lebensweg führen soll, aber ist denn das so wichtig? Ich habe durch meinen Beruf mein finanzielles Auskommen, ich habe eine gesunde Tochter und gute Freunde. Also eigentlich ist alles in Ordnung, was soll also immer wieder dieser Alptraum?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2015
  2. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Hast du Angst vor Veränderungen oder unerwarteten Ereignissen? Vielleicht hat dich eine unerwartete Wende in deinem Leben mal stark mitgenommen odersogar traumatisiert?
     
  3. sonne101

    sonne101 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Nicht, dass ich wüsste. Im Gegenteil, meist treibe ich auch bewusst Veränderungen in meinem Leben voran. Also, was will dieser Traum mir sagen?
     
  4. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Vielleicht ist es dann ein Warntraum für die Zukunft, keine Veränderungen mehr herauf zu beschwören, oder eine Warnung, in die falsche Richtung zu laufen. Vielleicht hatte dein Karma einen anderen Weg für dich vorgesehen?

    Oder dein UB greift auf ein weiter zurück liegendes Ereignis zu, das noch nicht verarbeitet wurde.
     
  5. Nadida

    Nadida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Bayern
    Ich frag mich warum Du dieses Traumbild als Albtaum bezeichnest ?

    Und folgere deswegen daraus das diese Sequenz mit starken Emotionen einhergeht.

    Welche Gefühle begleiten Dich denn da im Traum?
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.246
    Werbung:
    immer wiederkehrende Träume nennt man Alptraum, muss nicht neg. sein...
     
    sonne101 gefällt das.
  7. sonne101

    sonne101 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Meine Gefühle im Traum sind neutral bis gleichgültig. Erst, wenn mir (während ich träume) auffällt, dass ich das alles ja schon x-mal gesehen habe, macht sich große Frustration breit und ich wache ratlos auf.
    Oh, und ich glaube keineswegs an sowas wie Karma.
    Was will mir dieser Traum nur mitteilen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2015
  8. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Du musst nicht an Karma glauben, um welches zu haben :D
     
    Moondance gefällt das.
  9. sonne101

    sonne101 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    8
    Karma basiert auf Verträgen, die wir in der Vergangenheit eingegangen sind. Wenn wir die bewusst aufkündigen, war´s das mit dem Karma. Gott selbst ist nämlich kein Buchhalter. Ich sehe das Konzept des Karma als ein Instrument, uns zu versklaven und klein zu halten. Mehr Infos dazu gibt´s hier: http://wirsindeins.org/2013/12/23/s...ouverane-seid-kein-lichtarbeiter-mehr-teil-2/
     
  10. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Werbung:
    Na wenn du dir da so sicher bist.... dein UB sieht das aber scheinbar anders.

    Ich denke nicht, dass es so einfach ist, einfach kündigen und gut ist....
    Karma entsteht durch deine Handlungen, durch Ursache und Wirkung, was du mit Verträgen meinst, ist nochmal was ganz anderes. Wenn du zB in einem Leben Menschen zu Tode gequält hast (rein hypothetisch), dann kannst du das nicht einfach "kündigen", was da noch an dir hängt.
     
    Amaly82 und Lichtpriester gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen