1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Probleme mit Geburtszeitkorrektur

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ayukas, 9. Juni 2007.

  1. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wahrscheinlich wurde das Thema schon oft erwähnt,aber ich spreche es doch noch mal an,weil es für mich momentan wichtig ist.

    Weche Methoden gibt es bei der Geburtszeitkorrektur?

    Ich weiß,dass es etwas mit Transiten zu tun hat(also auch mit wichtigen Ereignissen wie Umzug,Geburt eines Kindes,Hochzeit etc.).

    Aber wie geht man es richtig an?

    Gibt es auch noch andere Methoden? Habt ihr selbst bestimmte Erfahrungen gemacht?



    Grüße
    Ayukas
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    hallo ayuka,

    eins ist unbestritten, in der klssische astrologie und in der astrologische prognose ist die genaue geburtszeit unerlässlich. gerade aus diesem grund hat der grosse astrologe, william lilly eher mit frageastrologie, als mit radixhoroskopen gearbeitet. er hat auf fragen geantwortet und weniger prognosen nach radixhoroskopen erstellt. seien antworten waren prognostisch

    grundsätzlich können wir davon ausgehen, dass (heutige) standesamtliche geburtszeiten eine abweichung von +/- 10 minuten aufweisen. bei der "psychologische deutung" des horoskops spielt dieser abweichung nur dann eine rolle, wenn wir durch diese abweichung ein zeichenwechsel bei dem ac haben. es ist einleuchtend, dass es ein grosser unterschied ist ob jemand krebs oder löwe ac hat.
    das bedeutet in der praktische arbeit, dass wir grundsätzlich "skeptisch" sein müssen wenn ein ac auf 28, 29 oder 30° eines zeichens fällt. ich bearbete das horoskop in diesem fall mit der "klassische säftelehre" und entscheide welches astrologisches element der ac des nativen haben muss. (ich kann jetzt diese lehre hier aus zeitmangel nicht ausfürhrlich darstellen aber eventuell werde ich bei gelegenheit dazu etwas schreiben. es ist etwas sehr spannendes)
    wenn ich das element des ac weiss, dann kann man mit hilfe des klienten den etwaigen grad des ac durch die kritische grade nach roscher einigermassen bestimmen. um grössere zeitkorrektueren als etwa 10 minuten lässt sich mit dieser methode nicht machen, weil dann die lösung sehr spekulativ wird.

    shalom,


    shimon1938
     
  3. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Ayukas :)

    in "Astrologische Prognose 1" von Michael Roscher findest du etliche Anregungen zur Korrektur. Das Buch kann über die Buchhandlung "Licht und Schatten" in Köln bestellt werden.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  4. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi

    es gibt viele Möglichkeiten, ich vermute mal dass mindestens jede zweite astrologische Schule ihre Verfahren hat.
    ich vermute mal dass Transite und Direktionen (bsp. Nabod-Bögen) die am meisten verwendeten Verfahren sind.

    prinzipiell für eine Korrektur wichtig ist, dass man mindestens 10-15 Ereignisse überprüfen sollte, die unterschiedlicher Natur sind. wenn man alle gefunden hat und dann für die nächsten zwei drei Jahre Ereignisse prognostizieren kann, darf man die Korrektur als gelungen bezeichnen.

    für die von Shimon1938 angesprochenen Grenzfälle ist oftmals eine ganz banale inhaltliche Korrektur möglich, beispielsweise unterscheidet sich die Physiognomie von benachbarten Zeichen teilweise erheblich, bzw. da es ja über die Aszendenten-Achse läuft kann man sich nur mal den Partner des zu Korrigierenden ansehen, um mit hoher Wahrscheinlichkeit den AC bestimmen zu können.

    zum Thema inhaltliche Korrektur darf man auch Kreativität walten lassen, eines der paradebeispiele, bsp. die berühmte Sturzgeburt im Taxi, geht sehr oft mit Uranus Quadraten auf den AC einher. hat man nun den Uranus 3°weg vom exakten Quadrat sind die Chancen schon extrem hoch, dass man man das Horoskop um exakt diese drei Grad korrigieren muss.
    da gibts natürlich viel mehr aus der Liga, aber nen Roman schreiben is ja nicht Sinn und Zweck.

    für Korrektur über Transite gilt prinzipiell dass ausnahmslos die Transite über Hauptachsen bzw. Häuserspitzen relevant sind (und nicht Transite über andere Radixplaneten) der Nachteil ist, dass sie sich relativ schwer exakt eingrenzen lassen weil die Langsamläufer eben langsam sind ;), und die Rückläufigkeit machts auch nicht leichter.

    für Korrektur über Direktionen sind Kenntnisse der Tierkreisgrade und ihrer speziellen Inhalte unerlässlich. relativ einfach lassen sich das MC und der Aszendent noch anhand der Zeichenübergänge überprüfen, die immer Ereignisauslösungen tragen. (die müssen aber nicht immer dramatisch sein ;) )
    insbesondere die vier kardinalen Eckpunkte sind dabei häufig mit grundsätzlichen Änderungen in der Lebensführung verknüpft.
    als banales Beispiel mag dienen: ich muss ein Radix mit AC 5°fallend korrigieren, suche also ein Ereignis dass mit etwa 25 stattgefunden hat, auf 0°kardinal. wenn der/die Betreffende darauf mitteilt, dass er/sie mit 23 ins Ausland gezogen ist um ne Ausbildung zu beginnen, lässt sich eine Verschiebung des AC um zwei Grad vermuten.

    das dürfte als grobe Orientierung helfen.
    grüsse
     
  5. Ayukas

    Ayukas Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2006
    Beiträge:
    585
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Danke an Shimon1938, GreenTara, °²²° für eure Anregungen!

    °²²°,deine Hinweise haben mir ,glaub ich, jetzt schon etwas weitergeholfen.

    Wenn ihr noch weitere Kenntnisse,Beispiele,Tipps oder Anregungen habt,würde ich mich sehr freuen.




    Grüße

    Ayukas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen