1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Transite Neptun über MC und Pluto über den DC

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von berlinberlin, 18. Januar 2006.

  1. berlinberlin

    berlinberlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südwest-Berlin
    Werbung:
    Hallo,

    heute bin ich aufs Forum gestoßen, als ich nach Beispielen bestimmter Transite googelte.
    Ich möchte hier nachfragen welche Erfahrungen Ihr mit den Transiten Neptun über MC und Pluto über den DC gemacht habt (entweder selbst oder bei anderen) .

    Ich selbst mache seit 1987 astrologische Statisiken. Pluto DC ist mir schon untergekommen, aber über Neptun MC habe ich keinerlei eigene Notizen. Was in den Astrobüchern steht weiß ich. Meine eigenen Statistiken sprechen oft eine andere Sprache, deshalb diese Anfrage.

    Da mir bald diese Transite bevorstehen würde ich am liebsten ein paar kurze Beispiele aus dem "wahren Leben" erfahren.

    LG BB:)
     
  2. Hallo berlinberlin!!!

    Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, was mich getrieben hat, als der Neptun über meinen MC gelaufen ist - das war Anfang der 90er. Eigentlich war ich damals ständig auf der Suche nach meiner "Berufung" und nach einem vernünftigen Weg für mich. Ich hatte eine abgebrochene Ausbildung hinter mir, war "wendebedingt" ständig unterwegs gewesen, hab mal hier gelebt, mal da...

    Ich wusste eigentlich gar nicht mehr so recht, was ich mit meinem Leben anfangen sollte. Als der Neptun dann den MC überquerte, formten sich in meinem Kopf Bilder und ich nahm wieder Tätigkeiten auf, die lange brach lagen. Ich fing an zu schreiben und zu malen, wurde wieder "stationär" und hatte plötzlich Lust, allen möglichen Leuten zu zeigen, was ich so drauf hab...:stickout2 Ich träumte davon, endlich ein Buch zu schreiben...Aber wie Neptun nun mal so ist - ich träume heute noch davon:move1: Komischerweise tauchen diese Visionen von damals jetzt wieder auf. Vielleicht kann ich sie ja diesmal umsetzen.

    Pluto-DC war eine Katastrophe!!!! Ich mit meinem Skorpion-DC hab ständig plutonische Menschen angezogen - oder die mich. Mit teilweise verheerenden Folgen (u.a. Missbrauch ). Ich war bedingt durch unzählige Verletzungen nur noch ein Schatten meiner Selbst und hatte null Selbstachtung mehr. Durch die mangelnde Selbstachtung bin ich natürlich noch tiefer in den plutonischen Sumpf gerutscht. Hat lange gedauert, bis ich das alles abgearbeitet hatte. Ich hab das damals nie wirklich kapiert, wieso ich mich immer wieder selber in Situationen gebracht habe, die mich so tief in den Abgrund ziehen. Es gab zwei, drei Begebenheiten, die mir, wenn ich nicht Glück gehabt hätte, vielleicht sogar das Leben gekostet hätten.
    Die Astrologie hat mir da schon weitergeholfen - zumindest was das Verstehen angeht.

    Liebe Grüße, venus-pluto

    P.S. Beide Transite waren bei mir ja zur gleichen Zeit. Wahrscheinlich war es mir Dank Neptun möglich, den Menschen, die mich verletzt hatten, zu verzeihen...
     
  3. berlinberlin

    berlinberlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südwest-Berlin
    Hallo Venus-Pluto,

    interessant.

    Ein bisschen mulmig ist mir schon, da Pluto zum ersten mal über eine Achse in meinem Radix geht.

    Ich habe bei der Beobachtung dieses Transits bei Bekannten oder Kunden mehr Abhängigkeiten durch Partner mit dadurch bedingten Umbrüchen beobachtet (zB. ganz extrem: Stellenwechsel des Partners und dadurch dauerhafter Umzug auf einen anderen Kontinent und Verlust aller bisherigen Kontakte außerhalb der Kleinfamilie).

    Da mein Mann zu dieser Zeit keine negativen Transite hat, muß es etwas sein, was eher mir alleine Pobleme macht. Vorab sind keine Trennungs/Abschiedstransite zu erkennen.

    Neptun über den MC habe ich bei einer Verwandten beobachtet als Neptun damals noch im Steinbock war. Sie hatte viele Planeten um Ihren MC und erhängte sich zu der Zeit.
    Leider ist dies das einzige Fallbeispiel. Ich habe auch einige Planeten um den MC, die mir beim kürzlichen Übergang von Neptun aber nur gesundheitliche Probleme brachten. Bei Merkur-Kontakt allerdings löste sich meine ursprüngliche Arbeit auf.

    Gruß
    B.
     
  4. Hallo berlinberlin,

    Pluto näherte sich 1987 meinem DC. Da war ich sechzehn. Also eine Zeit, in der gerade die Liebe und das ganze drumherum ein große Rolle spielt. Ich bin da auch einen ganz seltsamen Weg gegegangen. Das ist aber eine lange, lange Geschichte. Ich kann ja mal kurz die Stationen von Pluto über den DC und durchs siebte Haus skizzieren:

    Wie schon geschrieben, wird mein DC ja von Pluto beherrscht (analog achtes Haus), was sich dann auf ziemlich katastrophale Weise äußerte...

    Zuerst war da die Liebe. Alles war wunderbar und ich war noch relativ "unschuldig". Mit sechzehn fiel dem damaligen Freund meiner Tante nichts besseres ein, als mich in seiner Wohnung einzusperren..naja. Ich hab das total verdrängt, doch das war irgendwie der Anfang eines wirklich nicht sehr schönen Weges. Mein Verhalten Männern gegenüber veränderte sich völlig. Ich war praktisch nur noch "willig", ließ mich ausnutzen und verlor immer mehr das Selbstvetrauen.

    Als Neptun in die Nähe meines MC's kam (volle Transit Planetenballung im Steinbock - Neptun, Uranus, Merkur in Konjunktion mit meinem Mars in 9) dachte ich auch häufig an Selbstmord. Das ist mir eingefallen, als ich deinen Beitrag las. Es gibt aus der Zeit noch Tagebuch-Eintragungen von mir, die sind so grauenvoll, dass es schon weh tut.

    Im Grunde folgte auch ein Opfer. Als Pluto noch in Konjunktion mit meinem DC stand, wurde ich schwanger, wusste noch nicht mal, wer der Vater war. Ich konnte dieses Kind nicht behalten. Im Krankenhaus brach ich komplett zusammen. Ich konnte nicht mehr aufhören, zu weinen...

    Danach änderte sich einiges. Ich versuchte es nochmal mit einer neuen Ausbildung und zog dazu in eine andere Stadt. Ich fühlte mich auf jeden Fall schon etwas stabiler. Die Ausbildung brach ich nach einem Jahr ab und zog in die Nähe meiner Eltern (da lebe ich heute noch). Keine zwei Monate nach meiner Ankunft dort, lernte ich meinen Noch-Mann kennen und wir zogen sofort zusammen. Nach noch nicht einmal zwei Wochen des Kennenlernens.

    Die ersten vier Jahre war alles okay. Nur lebte ich ein Leben, das so nicht meines war. Eine Wassermann-Venus eingesperrt als Hausfrau??? Nee!! Ich wurde immer dicker und immer unglücklicher. Mit 30, als Pluto mein 7. Haus nach 14 langen Jahren verlassen hatte, brach ich meine Zelte ab und verließ meinen Mann. Und in all den Jahren, in den ich nicht wußte, was ich tun sollte, hab ich mich so sehr mit dem Thema Partnerschaft beschäftigt, dass ich jetzt ziemlich klar weiß, was ich möchte und was nicht. Pluto hat es auf jeden Fall geschafft, dass meine Einstellung zum Thema transformiert wurde. Und er hat es geschafft, dass ich mich komplett veränderte - von einem eher schüchternen Mädchen zu einer ausgesprochen selbstbewußten Frau.

    Liebe Grüße, venus-pluto
     
  5. berlinberlin

    berlinberlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südwest-Berlin
    Hallo Venus-Pluto,

    was der Mensch so alles aushält.
    Dein Plutotransit könnte wegen seiner Prominenz in Deinem Radix so extrem unangenehm ausgefallen sein.
    Und wie so gerne hatte Pluto bei Dir mit Macht zu tun. Die Macht wurde durch andere ausgeübt. Passt schon irgendwie, nicht?

    Mal sehen, vielleicht kann ich in dieser Zeit selber Macht auf andere ausüben, bei seinen guten Transiten wird zumindest mein Mann das noch nicht mal als störend empfinden.:clown:

    Da Pluto/DC eine Konjunktion ist und bei mir Konjunktionen meist positiv ausfallen, wäre es ja auch möglich, dass ein wichtiger Mensch in mein Leben tritt. Also ich hätte nichts gegen ein Enkelkind *träum*:) .

    Ich habe Pluto-Transite nie so stark gemerkt. Ich reagiere stark auf Saturn-Transite.

    Interessant dass Du ebenfalls an Selbstmord gedacht hast, als Neptun im Steinbock über Deine Planeten und MC ging.
    Ich bin vom Typ her übertrieben optimistisch und hoffe, dass ich bei den restlichen Übergängen über Planeten und MC nicht auf dumme Gedanken komme. Ist ja zum Glück nur eine Cousine meines Vaters gewesen. "Lebensmüdigkeit" wird wohl nicht vererbt werden.

    Ich danke Dir für Deine Offenheit. Ich bin, zumal ich mich nun mal so lange mit der Astrologie beschäftige, nicht in der Lage so wichtige Transite auf mich zukommen zu lassen, ohne zu überlegen, was mir in dieser Situation passieren könnte.

    (Letztendlich wird es kommen wie es kommen soll. Aber ich habe das Bedürfnis zu lenken, oder zumindest zu kontrollieren.)

    Liebe Grüße
    B.
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo berlinberlin,

    mit dem Neptun-Transit überm MC sollen ja angeblich Träume in Erfüllung gehen.
    Ich habe bei zwei Leuten leider das Gegenteil erlebt.
    Beide hatten sie unter diesem Transit einen gut bezahlten Job aufgegeben, um Ihrem Traum der Selbstständigkeit nachzugehen. War leider der falsche Zeitpunkt!
    Aber bei Neptun kann man nie wissen.
    Vielleicht hätten sie eine Schauspielausbildung beginnen sollen und wären dann als Kinostar entdeckt worden!:stickout2


    Liebe Grüße
    Silke
     
  7. berlinberlin

    berlinberlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südwest-Berlin
    Hallo Silke:) !

    DAs Problem ist, dass die Arbeit, die ich inzwischen mache und sicher noch verstärken werde, gar nichts Neptunisches an sich hat.

    Es wäre natürlich einen Versuch wert neptunische Tätigkeiten/Hobbies zum Beruf werden zu lassen.

    Meinen Beruf, der meinem Studium entsprach, mußte ich schon unter Neptun Konjunktion Merkur aufgeben.

    LG B.
     
  8. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo zusammen :)

    das klingt ja alles eher mehr zum Fürchten als zum drauf freuen...

    Ist denn hier vielleicht auch jemand, der freundliches zu berichten hat?

    Hatte bis eben bzw habe eigentlich immer noch Pluto über Sonne, im Trigon zum Mond. Sonne in 10, Mond in 6, so ist es eine sehr arbeitsame Zeit, aber keineswegs unglücklich, spannend, aber auch sehr warmherzig, ich lerne sehr viel dazu, über mich und über andere. Ich beende wahrscheinlich meine Ausbildung, was sehr viel Energie fordert.

    In ein paar Jahren habe ich Neptun über AC -- ich bin ja gespannt, was dann mit mir wird. Auf erhängen hätte ich jedenfalls keine große Lust. ;)

    Uranus über den AC war sehr spannend. Wichtige Beziehungen haben sich aufgelöst bzw stark verändert, andere wichtige - wahrscheinlich für jetzt die passenderen, haben sich aufgetan.
    Fazit: positiv, ich mag, was er "gebracht hat". :) Es fühlt sich richtig, es fühlt sich gut an. :)

    liebe Grüße,
    Karo
     
  9. berlinberlin

    berlinberlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südwest-Berlin
    *Schubs nach oben*

    Vielleicht hat jemand noch `ne Erfahrung mit den o.g. Transiten?

    LG :winken5:
    BB
     
  10. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Als Pluto 1995 in den Orbis meines Schütze-ACs kam, sollte kein Stein mehr auf dem anderen bleiben, und mit Jupiter im Schlepptau war das Abenteuer reichhaltig. Was mir aber damals als Riesenunglück erschien, ist für mich heute ein unbezahlbarer Schatz der Erkenntnis, ein Wert, der heute Zinsen abwirft.

    Mit verlustreichen Fehlspekulationen (Jupiter/Pluto) starb die Mär vom unfehlbaren Gerry, die sich bis dahin 32 Jahre gehalten hatte. Der Hochmut mußte sich der Realität stellen, Saturn hatte gleichzeitig die Opposition zu Radix-Pluto eingenommen. Es war Zeit, erwachsen zu werden.

    Nun nähert sich Pluto dem Quadrat zum MC, so in etwa 2 Jahren wird es dann wieder spannend...

    Den Neptun habe ich derzeit auch etwas aktiver: Lange Zeit lief er durch "leeren Raum" im Radix, nun trifft er auf Saturn. Manches, was unmöglich schien, scheint real, wird sogar real! Das um den Sonnenbogen vorgeschobene MC trifft heuer Neptun: das Mystische hält schon Einzug in meinen Beruf!

    Alles Liebe
    Gerry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen