1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto Transit über DC

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Schakal, 5. August 2014.

  1. Schakal

    Schakal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Wie würdet ihr einen Pluto Transit über DC und 7. Haus beschreiben?

    Insbesondere wenn der Horoskopeigner Pluto sehr stark im Horoskop gestellt hat.
    Mond-Pluto-Opposition/Venus-Pluto-Opposition/Merkur-Pluto-Opposition.

    Man kann Pluto als Transit so schwer greifen, da kann viel schönes, intensives passieren. Aber auch wirklich schreckliche Dinge.

    Viele Grüße:rolleyes:
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.290
    Ort:
    Achtern Diek
    Alsooooo: Ich würde so schnell wie möglich diesem Menschen aus dem Wege gehen.:D


    Nein, jetzt mal ernsthaft: Wenn der Eigner bereits ein starker Plutoniker ist - so wie in diesem Fall - dann wird der Transit des Pluto über seinen DC nur das zu Tage bringen, was ihn eh sein ganzes Leben lang begleitet: Er wird es mit Macht/Ohnmachtsgefühlen zu tun haben. Hier ganz besonders im partnerschaftlichen Bereich.

    Da Pluto aber auch immer die Energie einer Grund-Reinigung mit sich bringt bzw. die Zeit reif geworden ist, das bisheriges Verhalten zu ändern, weil die Zeit einfach reif geworden ist, die alte Haut abzustreifen, liegt in diesem Transit eine große Chance der Einsicht und der Umkehr.

    Plutotransite über den DC und im Durchgang durch das 7-te Haus beinhalten immer die Chance, etwas Grundlegendes zu reformieren, was Innerlich bereits abgestorben ist. (Ein Verhalten, eine Ehe/Partnersschaft). Auch wenn solche Transite meistens mit großen Umbrüchen und Schmerzen einhergehen, sie haben ihren Sinn dadurch, dass eigentlich nur das aus dem Leben des Eigners verschwindet, was auf der inneren Ebene eh bereits tot ist. Es erfolgt lediglich ein großer Hausputz.:)


    Lg
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2014
  3. DeeCee

    DeeCee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Bei mir lief Pluto die letzten Jahre durch das 7.haus, derzeit bewegt er sich auf die Hausspitze zu und nächstes Jahr wandert er dann in´s 8. Haus, das wird bestimmt auch ein Zuckerschlecken. :D

    Ich habe den Transit so erlebt, wie Urajup es bereits schrieb: Macht/Ohnmachtsgefühle im partnerschaftlichen Bereich. Im Außen ist bisher noch nichts großartiges in Bewegung gekommen, aber im Inneren ist viel passiert, tut´s immer noch. Ich räume derzeit auf was meine Vorstellung in Sachen Partnerschaft angeht. Ich bin seit über 9 Jahren mit meinem Freund zusammen (starke Skorpionbetonung) und die letzten Jahre habe ich unsere Beziehung oft und immer wieder in Frage gestellt. Hinzu kommt, dass ich mich vor ca. 3 Jahren heftig unter einem Venus/Pluto Transit (Trigon) in einen Arbeitskollegen verliebt habe mit welchem ich ein Venus/Pluto Quadrat in der Radix habe, also alles sehr plutonisch. Ich sehne mich nach einer grundlegenden Veränderung, bin aber gehemmt und nicht in der Lage einen Schritt in die eine oder andere Richtung zu machen (Ohnmacht). Diese Ohnmacht zermürbt mich und geht ganz schön an die Substanz. Ich hoffe wirklich sehr, dass bald Land in Sicht ist.

    Steht Dir ein solcher Transit bevor? Da Pluto einige Jahre durch das 7.Haus läuft, wird mit Sicherheit nicht von heute auf morgen die Welt zusammenbrechen. Pluto ist langsam und sehr gründlich. Ich erlebe es derzeit am eigenen Leib. Aber nichts desto trotz würde ich solch einem Transit positiv entgegen sehen. Pluto ist ansich ein Guter. Er hat leider nur die undankbare Aufgabe den ganzen Schmodder hochzuholen – einer muss es ja tun. :)

    DeeCee
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.058

    Bei mir lief t-Pluto grad über den DC (8° Steinbock). Und ich bin heilfroh das er aus 6 raus ist. Mit Pluto geht nach meiner Beobachtung eben auch häufig die Kontrolle und Selbstbestimmung verloren, obwohl das irgendwie immer ein extremer Anspruch ist. Pluto kommt nicht aus dem bewussten Denken - man spürt zwar vieles, kann aber nichts machen - Pluto macht...
    Jetzt in 7 nehme ich die Plutoenergie verstärkt bei meinem Umfeld wahr, sie ist aber nicht mehr so dirket in meinem Leben präsent wie beim Durchlauf durch 5 und 6. Wenn er allerdings Aspekte zu persönlichen Radixplaneten bildet, kann er wieder mitten im eigenen Erleben sein.

    lg
    Gabi
     
  5. Tares

    Tares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2014
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Deutschland
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen.
    Pluro wirkt extrem und tiefgreifend, besonders aber langfristig transformierend !

    Im Transit zum 7 Haus wird im Laufe der nächsten 2-3 Jahre, ganz allgemein gesprochen Dein Verhältnis zum "Du" eine Veränderung erfahren, die u.U. auch mal massiv ausfallen kann.
    Urajup hat es ja schon angesprochen: du hast schon einige starke Plutoaspekte, sodass das Plutonische dir nicht fremd sein dürfte:)

    Wie genau u. was genau Pluto dabei bewirkt lässt sich nicht so genau vorhersagen, dass hängt sehr stark von deiner(-n) jetzigen Beziehung(-en) ab, wie du sie lebst und pflegst etc.
    Schon denkbar das MAchtkämpfe ein Thema sein werden, hier hängt alles von der persönlichen Reife ab und wie man bisher mit eignen Schattenanteilen umgegangen ist.
    Gerade jene Schattenanteile sind es, die durch Pluto aktiviert, in einem Selber oder auch mal im Aussen, dem "Du" projeziert, als schwierig doch langfristig meistens als sehr fruchtbar und bereichernd erfahren werden.
    Vieles hängt auch davon ab welche Aspekte du im 7 Haus hast und welche Planeten der PL transit sonst noch tangiert in deinem Radix.

    Es ist eine Reise in die(eigne) Unterwelt und ich bin bei meinem PL Konjunktion Ascendent/Venus Transit , kurz darauf Konj Jupiterm dann Saturn (oje :D !)z.b. vermehrt schamanistisch in die sog."Untere Welt" gereist, um bewusst Schattenanteile aufzuarbeiten.
    Trotzdem hat sich mein Leben ziemlich verändert( Scheidung, Neue Partnerschaft z.b), was ich allerdings sehr begrüsst, da auch selber eingeleitet habe.

    Wie auch immer, ich würde jedem mit solch einem o.ä. Transit dazu raten sich mit der Arbeit an sich Selbst, eignem Schatten, weggeschobenen belastenden Gefühlen und mit Meditation etc näher zu beschäftigen - es lohnt sich !:)

    VG
    Tares
     
  6. DeeCee

    DeeCee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Werbung:
    2-3 Jahre mindestens. Bei mir läuft Pluto seit 2007 durch das 7. Haus und wechselt erst nächstes Jahr in das nächste Haus, also 8 Jahre! :wut1: Nun ja, denke, dass Pluto nirgends ein Spaziergang ist. :D

    DeeCee
     
  7. Tares

    Tares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2014
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Deutschland
    Ja Danke, dein Einwurf ist völlig korrekt !
    Ich hätte natürlich schreiben müssen :"2-3 Jahre den DC Transit betreffend"

    Im 7. Haus wird Pluto natürlich viel viel länger sein, sodass seine ganzen Auswirkungen - das "Du" betreffend - erst nach Jahren, also retrospektiv erkannt werden kann.
    Und wie du schon stimmig sagst: ein "Spaziergang" ist Pluto ganz gewiss nicht:)
    Aber alles was unsere Entwicklung derart zwingend und tiefgreifend antreibt, ist wohl selten ne leichte Sache...

    VG
    Tares
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2014
  8. DeeCee

    DeeCee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Retroperspektiv beschreibt es eigentlich ganz gut. Auch wenn ich noch nicht durch bin, werden mir einige Dinge immer klarer und vor allem bewusster. Hoffe, dass der Ohnmacht endlich mal die Macht folgt, zumindest bis zu einem gewissen Grad. :)

    DeeCee
     
  9. Tares

    Tares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2014
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Deutschland
    "Blicke hinter die Masken", so könnte man Plutos Transformatives Wirken auch umschreiben.

    Das du nach Jahren die Dinge immer klarer siehst- also mehr als zuvor hinter die Masken zu blicken vermagst - zeigt schon an, dass du viel Macht(über dich selbst) zurückerlangt zu haben scheinst:)

    VG
    Tares
     
  10. DeeCee

    DeeCee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    188
    Werbung:
    So habe ich das noch gar nicht gesehen. Danke! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen