1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

präkognitive Verwirrung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Vego, 16. August 2012.

  1. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Seit ca. 15 Jahren lebe ich meine präkognitiven Fähigkeiten. Seit ungefähr 2 - 3 Jahren erst bewusst. Allerdings bringt dieses Bewusste leben auch seine Schwierigkeiten mit sich...

    Immer wenn ich versuche etwas zum (für mich ) Positiven zu verändern, sei es auch nur etwas unwichtiges, läuft irgendetwas total schief. Mittlerweile sehe ich auf zwei verschiedene Arten. Entweder von oben/ seitlich als Teil der Atmosphäre oder ich bin eine der beteiligten Personen. Das Problem dabei ist, bei den ganzen Eindrücken die Ordnung innerhalb mir selbst zu bewahren, aber das klappt einfach nicht wenn ich fast jedes mal nach einer "Vision" sehe, welche Konsequezen ich aus ihr ziehen werde und dann noch die Vision die mir zeigt, dass ich auf Grund der Vision eine weitere Vision haben könnte.

    Es ist schwer das Ganze zu beschreiben. Aber ich hoffe ihr habt mein Problem verstanden. Selbst ein zu früh von der Wäscheleine abgenommener Slip kann mich mit Visionen ablenken, die mich einen ganzen Tag lang beschäftigen.
    Nichts destotrotz hat mir diese Gabe oft im Leben geholfen.

    An alle Menschen mit präkognitiver Begabung, ich wäre sehr Glücklich, wenn ihr mir verraten könntet, wie man totz dieser speziellen Gabe einen Kühlen kopf bewahren kann. :danke:
     
  2. Reason22

    Reason22 Guest

    Es ist sicher schwierig, denn diese Gabe habe ich auch.

    Ich sehe schon in den nächtlichen Träumen von vorne heraus, was mit mir oder uns geschehen wird, dann bestätigt sich auch das Ganze, egal ob ich was dafür oder dagegen tue.

    Was ich ich nur gelesen habe, solchen Menschen, mit diesen Fähichkeiten sollten sich selbst bewahren von den fremden Einflüssen.

    Ja, man sollte villeicht nicht so viel von den fremden Gedanken sich beinflüssen zu lassen...keine Ahnung, hier nicht als zu viel zu lesen.....Du bist so gut, wie Du bist....Du bist göttlich.....auch, wenn die andern nicht daran glauben.


    Liebe Grüße
     
  3. Vego

    Vego Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für den netten Ratschlag. Vielleicht würde ich mit genug Selbstvertrauen auch ein wenig Ordnung in die Sache bringen... :zauberer1
     
  4. Reason22

    Reason22 Guest

    :):umarmen:

    Ja, und ich auch.

    :angel2::zauberer2:liebe1:
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Durch Meditation. Die Folgevisionen einer präkognitiven Vision gehören zur Kognition. Das heißt: Du hast einen präkognitiven Eindruck, und sofort beginnt Deine Kognition diesen Eindruck zu verarbeiten. Deine Kognition beginnt dann zu konstruieren, was die präkognitive Wahrnehmung bedeuten könnte und so weiter.

    Daher ist für einen stabilen Umgang mit präkognitiven Wahrnehmungen gut und unerlässlich, daß man eine gewisse Stabilität ausserhalb der kognitiven Eigenschaften erlangt. Und dies gelingt mal vor allem oder m.E. auch nur mittels Meditation. Wenn Du durch Meditation geübt hast, präsent zu bleiben, kannst Du die automatisch einsetzenden kognitiven Verarbeitungen Deiner präkognitiven Erlebnisse vermeiden und den präkognitiven Zustand ausdehnen. Dann verwirrt Dich auch nichts mehr, denn Du erlernst dann ja auch, die Meditation geordnet zu beenden und in den kognitiven Status zurück zu kehren.

    lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Vagabond
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    743

Diese Seite empfehlen