1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Poseidon - Erleuchtung oder Illusion?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Allegrah, 2. August 2006.

  1. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Hallo Forumvolk!

    Mich fasziniert die Bedeutung der etwas langsamlaufenden Transneptun-Planeten sehr.
    Dabei stieß ich auf Poseidon, der wie folgt beschrieben wird:

    Unter welchen astrologischen Voraussetzungen tritt unter Poseidon die Erleuchtung auf?
     
  2. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Grüß dich, Allegrah!

    Die Verbindung mit den persönlichen Punkten entscheidet...mindestens muß ein starker Bezug zum MC da sein...das alleine würde noch nicht reichen...die Hamburger Schule (HS) hat ein ausgefeiltes System um derlei festzustellen.

    Zum Beispiel:
    Erleuchtung = PO + PO - UR
    Die große Erleuchtung = KR + PO
    Zitiert aus Schnitzler/Lefeldt "Lexikon Für Planetenbilder"

    Eben angegebene Formeln finden sich notwendigerweise in jedem Horoskop...entscheidend ist, ob sie auf persönliche Punkte treffen

    :) :banane: WILLKOMMEN IM CLUB !!:banane: :)

    Wisse: es handelt sich eben gerade nicht um Planeten. Mit Sehers Rohr sind sie nicht sichtbar.

    ES SIND VIRTUELLE PUNKTE:

    Ihre Wirksamkeit ist seit über 80 Jahren immer wieder neu bestätigt.

    Der AC ist auch ein virtueller Punkt.

    Du schreibst "etwas langsamlaufend". Der Joke ist gut.:banane: :banane:
    Poseidon hat eine Umlaufzeit von 740 Jahren ! Damit verglichen ist Pluto ein Schnellläufer.

    Das letzte Wort ist Unsinn. Die ersten sind korrekt.

    Sämtliche Literatur der HS und auch Udo Rudolph im persönlichen Unterricht kämen nicht auf die Idee dem Poseidon "Illusion" zuzuorden.

    Mr. Hamburg School = Udo Rudolph (betreibt seit über 70 Jahren Astrologie - Sein Vater war der Witte Kollege Ludwig Rudolph Zitat von Udo Rudolph: "Meine Eltern sprachen praktisch immer über Astrologie." :) Im face to face Unterricht: "Poseidon ist Wahrheit, Klarheit, Geist, Erleuchtung, Idee, Lichtträger".

    Du zitierst Dr. Schubert-Weller.
    Schubert-Weller lobt zwar in seinem Buch "Wege der Astrologie. Schulen und Methoden im Vergleich" die HS:
    Seite 251:
    "Diese kritischen Bemerkungen sollen keineswegs den Eindruck verwischen, der sich dem Astrologen bei näherer Beschäftigung mit der Hamburger Schule aufdrängt: daß in vielerlei Hinsicht tatsächlich an ihrer Technik und an ihren Findungen etwas "dran" ist."

    Aber bedenklich ist ,auf Seite 244 Absatz drei, der Satz:
    "Wir erkennen hier bereits ein Grundprinzip in der Deutung nach dem "Hamburger" Modell: Stets werden drei Faktoren deutend miteinander kombiniert, während die klassische Astrologie mit ihren Varianten lediglich zwei Faktoren miteinander verknüpft".

    Ein Horoskop ist wie ein Hologramm, es lebt, atmet, ist ein Ganzes.
    Deswegen ist Grundprinzip Nummer 1 in der Astrologie: immer die Ganzheit wahrnehmen! Niemals, aber auch wirklich niemals nur zwei Faktoren rauspicken, vielleicht weil sie in einem Aspekt verknüpft sind, und dann nur diese zwei Faktoren isoliert betrachten!

    Genauso ist es einfach Banane zu behaupten, die HS würde immer lediglich 3 Faktoren miteinander verknüpfen.

    Früher gab es etliche Astrologen,die von der ernsthaften Klassik - also nicht von dem Psychogeblubber, das ua Thomas Ring mit seiner kastrierten Astrologie eingeführt hatte - zu der HS kamen. Lefeldt und Sporner beispielsweise. Döbereiner war einmal klar, präzise und wahr als er auf Lefeldt angesprochen erwiderte:"Lefeldt? Der ist gut." Lefeldt beherrschte beides: Klassik und HS. Heute gibt es ein paar die die HS beherrschen aber viele davon können keine Klassik, sie verlieren sich ins Detail, ihnen fehlt der Überblick.
    Die Kombination ist genial.

    Als ich von jemandem gefragt wurde:"Was geschah bei mir am 22.7.2001 um 15.00 und um 21.00 in Hamburg" war das nur mit der HS beantwortbar.

    "Die Hamburger Schule ist für ihre präzisen Prognosen bekannt."

    (Zitat von Seite 88 aus Daniela Weise, Klemens Ludwig "Das große Lexikon der Astrologie", Bassermann Verlag, München 2004​
    .)

    lG
    UranusApollon
     
  3. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Hallo Allegrah!:)

    Poseidon ist einer der 8 Transneptuner. Kein Planet.

    Zitat aus "ABC für Planetenbilder" von Udo Rudolph:
    "Poseiden, PO
    Einsicht, Vernunft, Klarheit, Wahrheit, Weisheit, Erkenntnis, Geist, Erleuchtung, Idee, Kultur."


    Nix mit "Illusion".:banane:

    lG
    UranusApollon
     
  4. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Kann mir hier mal jemand erklären, wo dieser Poseidon sein soll? Pluto ist ein Transneptun-Planet. Von Poseidon hab ich noch nie gehört. Was oder wen bezeichnet ihr mit Poseidon? Wo ist der?

    Greetings
    Elli :)

    :zauberer1
     
  5. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Hallo Elli!
    Poseidon ist einer der sogenannten "Transneptuner". Du hast recht wenn Du aus der Namensgebung "Trans" (= jenseits von, darüber hinaus) ableitest, daß Pluto ein Transneptuner ist: das wäre er nach normalem Sprachgebrauch. ABER:

    "Transneptuner" ist ein Begriff, der vor der Entdeckung des Pluto (1930) eingeführt wurde.

    Mit "Transneptuner" sind die 8 Wirkpunkte gemeint, mit denen die Hamburger Schule arbeitet:
    Cupido
    Hades
    Zeus
    Kronos
    Apollon
    Admetos
    Vulkanus
    Poseidon

    lG
    UranusApollon
     
  6. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Danke für die ausführliche Information. :blume:

    Das ist sehr interessant, obwohl ich die große Erleuchtung eher in Verbindung mit der Sonne, als mit Kronos bringen würde, der wie folgt beschrieben wird:

    oder warum nicht mit:

    im Besonderen mit:

    bzw. mit dem eigenen Radix-Poseidon oder AC?

    Ich denke viel mehr, es müssten ganz spezielle und sensitive Punkte sein, die darauf reagieren könnten, wie Sonne, AC, MC und/oder ganz besonders Neptun.

    Man sollte vielleicht den Radix und Transite von Erleuchteten Personen zum Zeitpunkt ihrer Erleuchtung miteinander vergleichen und nach Ähnlichkeiten schauen.

    Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass die Hamburger Schule auf E-Mails nicht reagiert. Die haben da auch ein Forum, das liegt aber in einem etwas längeren Winterschlaf, daher konnte ich mich mit ihnen nicht in Verbindung setzen und nachfragen, warum Poseidon? :dontknow:
    Die haben sich bestimmt was dabei gedacht und entsprechende Nachforschungen angestellt.

    Die Literatur ist schön und gut, ich möchte aber nicht extra ein Buch deswegen kaufen und es stehen hinterher nur 2 Zeilen über das, was mich im Grunde an Poseidon interessiert.

    Er befindet sich im Augenblick bei 6°27" Skorpion, damit in meinem 12. HS und verläßt gerade meinen R-südl. Mondknoten. Meine Illiusionen werde ich wohl damit los, weil der den südl. Mondknoten gerade verläßt, das möchte ich wohl hoffen. Näheres wird sich dann zeigen. [​IMG]
    12. HS interpretiere ich in dem Zusammenhang mit Desillusionierung, womit die Illusion in der Beschreibung ganz in meinem Interesse wäre. :)
    Vielleicht können hier ja auch andere mal schauen, wo er sich gerade in ihrem Radix befindet. So kann man vielleicht Näheres dazu erfahren und Parallelen ziehen? :dontknow:
    Das wäre schön. :blume:
     
  7. Allegrah

    Allegrah Guest

    Gleich nach Jupiter die 2. Straße rechts. An der Kreuzung zum Uranus nimmst du die Ausfahrt Neptun und hälst dich danach immer auf der linken Spur. :liebe1:
    (ein kleines Scherzchen am Rande. :kiss3: :weihna1 )

    Also ich hab ihn noch nie mit eigenen Augen gesehen und kenne ihn eher von dem, was ich bisher über Transneptuner und Hamburger Schule gelesen habe. :dontknow:
     
  8. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Also - tschuldigung - ich bin keine Astrologin und werd auch nie eine. Ich versuche nur, einige Punkte zu verstehen :)

    Ich hab null Plan, was die Hamburger Schule sein soll.

    Was bitte ist ein Wirkpunkt? Sind diese von dir oben aufgeführten Namen Bahnpunkte eines Planeten? Kreuzungspunkte vielleicht mit anderen oder sowas?

    :)
     
  9. Allegrah

    Allegrah Guest

    Schau mal hier: Alph. Liste der Kleinplaneten.

    Die Zahlen, die du vor den Kleinplaneten findest, kannst du anschließend in dieser Liste: Nummernliste der Kleinplaneten
    aufrufen und genauere astronomische Daten erhalten. ;)

    Ansonsten hilft googeln. :dontknow:
     
  10. UranusApollon

    UranusApollon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    346
    Werbung:
    Transneptuner sind KEINE Planeten.

    Dennoch sind sie in guten Astrologieprogrammen enthalten z.B. Astroplus, Hermes.

    In anderem thread hat cruyr ein Bild gepostet, auf denen sie - mit den üblichen Planeten - zu sehen sind.

    Es gibt Ephemeriden für diese Punkte.

    Stell sie Dir vor wie Planeten - nur daß es keine Planeten sind.

    entscheidend ist: liefern sie Ergebnisse? Das kann jeder selber testen.

    Kapitän Schwickert bekämpfte sie zunächst, lehnte sie ab, er war der, der Morinus, den Astrologen von Richelieu, in Deutschland popularisierte, Schwickert arbeitete dann mit ihnen.

    Die Hamburger Schule setzt auf der Klassik auf und besteht seit ca. 1919. Alfred Witte und Friedrich Sieggrün und Ludwig Rudolph waren damals wichtige Vertreter. Reinhold Ebertin war Anhänger dieser Richtung. Er ließ sich von ihrem "Regelwerk" anregen zu seiner KdG. In der KdG ließ er die Transneptuner weg.

    Die HS ist auf der gesamten Welt verbreitet.

    Sie ist auch unter dem Namen Uranian Astrology bekannt - wobei es eine Variante gibt, die nicht mit den sensitiven Punkten arbeitet. Sensitiver Punkt geht nach der Formel: a+b-c.

    lG
    UranusApollon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen