1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ereschkigal, 13. März 2004.

  1. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo @all,

    am 13.3.1930 vor 74 Jahren wurde Pluto der neue Planet unseres Sonnensystems entdeckt. (nicht das ich ein besonders gutes Zahlengedächtnis hätte nur einen Bildschirmschoner, der mir das heute morgen erzählte :D ) Verbindet Ihr mit der Entdeckung etwas?

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    http://home.t-online.de/home/m.holl/pluto.htm ... hier gibts gut zusammengefasst die astronomischen rahmendaten.

    demnach war es nicht exakt der 13. 3. 1930... aber all die jahre, die dem letztendlichen entdecken des planeten vorangingen und auch die folgenden standen im zeichen umwälzender veränderungen... weltkriege, entdeckung der kernspaltung...

    pluto ist vielleicht der planet mit der stärksten "magie" ... er steht für das unbewusste tiefenselbst, wo jene resonanzen wurzeln, die im außen das "erschaffen", was uns begegnet... nicht das, was die oberfläche unseres bewusstseins will, sondern das, was wir aus unserer innersten dynamik heraus anstreben. spieglein, spieglein an der wand... *g*

    alles liebe, jake
     
  3. Ich hörte einmal den plutonischen Satz (sinng.) "...ich will Euch nicht den Tod zeigen um Angst zu erzeugen oder zu trauern, sondern um Euch den wahren Wert und die Schönheit des Lebens zu zeigen..".

    Ich denke die folgenden Jahre (nach den 30ern) zeigten wohl genug Tod, aber ob die Menschheit den wahren Wert und gar die Schönheit des Lebens checkt, des wird so noch zeigen...bis jetzt schauts net so aus (net amal die dies aufgrund genug Leids besser wissen müssten scheinens net gelernt zu haben)..

    GrCC
     
  4. Namo

    Namo Guest

    Hallo Ereschkigal,

    Sowohl Pluto, als auch der neu entdeckte Planet Quaoar, ebenso wie Uranus und Neptun erweitern allein durch ihr erkanntes Sein das Spektrum des Verstehens der menschlichen Psyche, das ohne das Wissen um ihr Sein nicht möglich wäre. Damit sind bereits 4 Planeten mehr bekannt als in der Antike, die sich in die monotone Harmonie der Umlaufzeiten nach Saturn (7) einfügen.

    http://doormann.tripod.com/omplan11.jpg

    LG

    Namo
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Namo,

    als ich den Link folgte kam ich leider nur auf ein Schaubild, daß ich nicht so ganz verstand.

    Den Planeten Quaoar kenne ich noch gar nicht. Hat dieser noch andere Namen?

    Wenn seit der Antike 4 "neue" Planeten entdeckt wurden, heißt das, daß der Mensch mehr Einsicht in die inneren Vorgänge hat, oder hat sich der Mensch seitdem verändert?

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Quaoar

    liebe ereschkigal!

    so viel (siehe link oben) zur astronomie... deine konkrete frage wird namo sicher auf seine weise beantworten.

    alles liebe, jake
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Jake,

    wenn Namo meine Frage auf seine Art und Weise beantwortet, dann binich gespannt, wieviel ich davon verstehe :D .Manchmal fehlt mir die ... seiner Sprache zu folgen.

    Danke für den Link. Da stand es ist ein Asteorit. Wie gehst Du mit dem Untersched zwischen Asteoriden und Planeten in der Astrologie um? Ich habe bis jetzt so gearbeitet, daß ich alles nach Pluto weggeleassen habe, um wenigstens noch einigermaßen zurecht zu kommen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  8. Alice

    Alice Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    336
    Ich weiß jetzt nicht, ob das hierherpasst. Ich bin überhaupt keine Astrologin und auch meine Kenntnisse der Astronomie sind begrenzt.

    Dass Pluto der erdfernste Planet unseres Sonnensystems ist, hab ich mal gelernt. Inzwischen scheint man ja weitere Planeten entdeckt zu haben.

    Aber mir geht es jetzt um etwas anderes: der Name Pluto war für mich immer schon ganz eigenartig besetzt. Als Kind wollte ich mich am liebsten verstecken oder unter eine Decke kriechen.
    Heute vermeide ich es, mein Horoskop, das mir jemand erstellt und geschenkt hat, zu lesen. Ich habe Angst zu entdecken, dass dieser Planet irgendeinen Einfluss auf mein Leben hat. Ich weiß, das würde mich entsetzen. Und da ich an selbsterfüllende Prophezeiungen glaube und Pluto für mich Unheil bedeutet, will ich das lieber gar nicht wissen.

    Das klingt jetzt wirklich sehr kindisch, ich weiß. Aber hat irgendjemand eine Erklärung für meine irrationale Furcht?
     
  9. Andromeda

    Andromeda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Alice,

    ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen, leider kann ich Dir nicht dazu sagen, nur soviel, das es sicherlich einen Grund hat.
    Bei mir ist es nun völlig anders. Ich liebe Pluto und seine Energien, und fühle mich zu diesem Planeten hingezogen. Für mich hat Pluto eine starke charismatische Ausstrahlung die mich anzieht.
    Es war mir einfach ein Bedürfniss, dieses Dir mitzuteilen.

    Liebe Grüße
    Andromeda
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hi ihr lieben!

    alice, der planet pluto hat keinen einfluss auf dein leben. in der "komposition" der archetypen, die wir als bilder zur beschreibung unserer wirklichkeiten zur verfügung haben, ist pluto auch dabei, immer dabei. der planet pluto fungiert als einer der faktoren des "himmlischen kalenders", der zeitqualität sichtbar macht, wie sie in der astrologie interpretiert wird. der "archetyp pluto" und die durch den planeten pluto angezeigten zeitqualitäten entsprechen einander (synchronizität), aber sie wirken nicht aufeinander ein.

    deine irrationale furcht ist schon verständlich... viele haben angst, sich mit dem unbewussten in uns zu konfrontieren, speziell mit den schattenanteilen. aber unheil bedeutet pluto nicht. wenn du an self fulfilling prophecies glaubst, dann glaub doch an einen pluto, der dir die wunderbaren tiefen des unbekannten landes in dir erschließt und dich auf eine reise zu dir selbst einlädt...

    ich weiß, so einfach ist es nicht. aber mal nur so als tipp für eine mögliche richtung!?

    ereschkigal, persönlich habe ich eher vorbehalte, diverse asteroiden ins horoskop einzubeziehen, aber letztlich ist ja nicht die astronomische klassifizierung entscheidend, sondern unser mehr oder weniger beschränktes vermögen, den "himmelskalender" der zeitqualität lesen und deuten zu können. immerhin, im tierkreis sind ja noch doppelbesetzungen vorhanden, und so wie neptun den fische-jupiter, uranus den wassermann-saturn und pluto den skorpion-mars abgelöst haben, stehen merkur und venus ja noch zur disposition...
    ich denke mal ... und das ist nichts als ungeprüftes bauchdenken (was manche auch als furz bezeichnen würden) ..., dass die zeitliche koinzidenz der erforschung des unbewussten (plusminus) zugleich mit dem auftreten plutos auch etwas über die mundane zeitqualität aussagt - vorher waren vermutlich die deutungen skorpions als wasser-mars plausibler, weil ja die kategorie des unbewussten noch nicht verfügbar war. das unbewusste als solches war aber schon da und ist nicht erst durch pluto aufgetreten... wobei wir mit den konstruktivisten fragen können, in welcher weise etwas da ist, was nicht mal denkbar ist.

    so halte ich auch weitere überraschungen, entwicklungen, entdeckungen durchaus für möglich, und wenn die astronomen sogar noch darüber uneins sind, ob pluto nun ein planet ist oder nicht, können ja auch andere in frage kommen.

    eine ganz andere frage ist die "bewährte praxis"... da ist ja auch pluto noch ganz ein junger gegenüber den tausenden jahren an erfahrung mit anderen planeten. ich lass es auf mich zukommen... wobei die weiterentwicklung der astrologie ja nicht nur mit dem entdecken neuer himmelskörper zu tun hat und die plausibilität der deutung mit der zahl der einbezogenen deutungselemente nicht automatisch steigt :)

    rein spekulativ würde ich sagen, wenn pluto für das persönliche unbewusste steht, dann erwartet uns jenseits von pluto das kolletive unbewusste, was für mich auch mit den langen umlaufzeiten dieser fernen himmelskörper zusammenpasst. reine spekulation... ich bin gespannt.

    alles liebe, jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen