1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Placidus oder Koch?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Zauberin, 26. Dezember 2006.

  1. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen
    Werbung:
    Manche verwenden Placidus, andere Koch oder Ebertin etc. Was ist eures Erachtens der Unterschied und warum würdet ihr das eine oder andere System empfehlen? Das würde mich sehr interessieren.
    Freue mich auf eure Antworten.
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hallo Zauberin,:)

    über dieses Thema wurden hier schon etliche Threads eröffnet. Wenn Du die Such-Funktion benutzt und dann unter "haeuser-systeme" oder "Häusersystem" suchst, wirst Du fündig werden.


    Lieben Gruß
    Silke
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Placidus und auch Regiomontanus gelten als etwas weltlicher in ihrer Perspektive. Aber auch in dieser Hinsicht: da ist der Platz angezeigt, wo ein Mensch sich hin entwickeln soll(te).

    Man sagt bei Koch oft:
    Mit Koch ist gezeigt, was ein Horoskopeigner in sich schon verwirklicht hat, was also schon ist.
    Koch ist meiner Meinung nach damit nicht individueller, denn auch das, wohin sich ein Mensch entwickeln kann (Placidus) mag sehr "individuell " sein, das heisst: für ihn richtig und selbstverwirklichend.
    Mit Koch gehts auch nicht darum, dass man da nicht weiter käme in seiner Entwicklung und Werdung; da nämlich wo Koch anzeigt, was ist - da lässt sich ja auch noch Selbstwerdung und eine Art Arbeit an sich selbst anschliessen. Es ist einfach bei Koch innerlicher. Würd ich sagen...
    Mit Placidus tendiert das aber zu einer anders orientierten Leistung, mehr zur Erweiterung der persönlichen Perspektiven, und damit auch zur bewussten Anstrengung sich in der Welt in Szene zu setzen hin.

    Mal folgendes. Ich stell mir zum Vergleich immer ein Haus vor, das vor seiner Spitze einen Planeten hat. Dieses Haus hat nun nichts mit Placidus oder Koch zu tun, es soll nur zur Veranschaulichung des möglichen Unterschieds dienen: So steht also der Planet eigentlich in Haus 5 (zB), aber so knapp vor 6, so dass viele Astrologen dabei tendenziell auch das 6. Haus (manche sogar mehr) berücksichtigen.

    Mit Koch würde dann sozusagen das Haus gedeutet und im Mittelpunkt stehen, wo sich der Planet faktisch befindet. (Im Beispiel das 5.Haus).

    Mit Placidus aber würde tendenziell eher das Haus gedeutet werden, vor dem der Planet ganz knapp steht. Bei einem nachfolgenden Haus, ist die Erweiterung der Perspektive gegeben, und es ist anstrengender. Es ist hier so, dass der Planet in 6 nicht einfach in 6 steht, sondern er steht ja noch in 5. Das heisst, er muss in dieser Übergangszone aus 5 heraus nach 6 streben, was viel schwerer ist, als würde er klar und eindeutig in 5 oder 6 stehen.

    Hier zeigt sich für mich analogisch der Unterschied zwischen Koch und Placidus.
    Aber ist nur so ein gedanke, den ich öfter habe...

    Lg
    Stefan
     
  4. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen
    Werbung:
    Vielen Dank für die Auskunft! War sehr aufschlussreich! Einen lieben Gruß von der Zauberin:zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen