1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

NICHT-Empathen oder "das frag mal einen [Normalen]"

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von agnes, 21. September 2005.

?

bist du empathIn?

  1. ich bin empathIn

    174 Stimme(n)
    62,1%
  2. ich bin nicht-empathIn

    7 Stimme(n)
    2,5%
  3. ich weiß es nicht

    80 Stimme(n)
    28,6%
  4. ich wär es gern

    12 Stimme(n)
    4,3%
  5. ist doch alles blödsinn

    7 Stimme(n)
    2,5%
  1. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    Werbung:
    hallo!
    jetzt hab ich reichlich zeit damit verbracht den thread mit dem titel "empathie" zu durchstöbern. das hat mich sehr interessiert denn ich behaupte von mir auch, ein empath zu sein.
    ich bin aber ( in einem dialog zwischen leilani und luquonda) auf folgende frage/antwort gestoßen, und das interessiert mich jetzt genauer:

    und wenn ich ein empath bin - was ist dann "normal"? was ist "empathisch"? was können andere (nicht-empathen) auch???


    -


    Das frag mal einen „ Normalen“.*lächel*

    und genau das möchte ich hier tun:

    ALSO:

    an alle "normalen"!

    wenn ihr so über empathie lest oder hört, denkt ihr dann, das trifft auf euch zu?
    bzw. was davon "könnt" ihr auch, was davon nicht?
    was haltet ihr für blödsinn?
    segen oder fluch?
     
    sunlight777, WyrmCaya und Leilani gefällt das.
  2. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    ach ja, ich wollt ja noch den link zu dem anderen thread reinstellen:

    http://www.esoterikforum.at/threads/18704&page=1&pp=15
     
  3. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Hallo Agnes,

    schade dass keiner antwortet, hätte mich auch interessiert.
    Aber wahrscheinlich gibts hier keine "Nicht-Empathen" *gg*
    viel zu esoterisch das forum ;O)

    leilani
     
  4. Luquonda

    Luquonda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Twistenbostel / Zeven
    Hallo Leilani

    Ich hatte auch schon gewartet.....obs noch " Normale " gibt :)

    Es hätte mich auch sehr interessiert, kann ja nur von meinem eigenen Fühlen ausgehen...oder eben mitfühlen wie es sich anfühlen mag. Doch ist es ein anderes direkte Meinungen und Erklärungen lesen zu können....

    Vielleicht kommt ja doch noch ein Gespräch zustande????? :guru:

    Lieben Gruss

    Luquonda
     
  5. sunlight777

    sunlight777 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    schwobeländle
    nein.
    nun ich kann mich schon sehr gut in andere reinversetzen, aber meist nur dann wenn ich es schon selbst erlebt habe - also eher mitfühlend.

    nun kommt auf den empath selbst an ob er sich zum opfer macht und nur am heulen ist wie arg er von anderen beeinflusst wird - er lebt ja dann nicht mehr für sich sondern wie ein recorder der alles aufnimmt und wieder abspielt!

    oder ob er sich im griff hat, unterscheiden kann ob diese gefühle er selbst ist oder jemand anderes und ob er damit umgehen kann - sprich sich nicht runter ziehen lässt von "schlechten" emotionen.

    für mich als "normalo" wär es nur dann "ätzend" wenn diese "fähigkeit" vorgeschoben wird als ausrede, z.b. ich kann da nicht hin zu viele leute, ich bekomm dann kopfweh usw.

    positives seh ich noch nicht daran, ausser ein empath würde zur polizei gehen und als profiler arbeiten:D

    aber ich denk mal, dass sie gutes bewirken können sobald sie sich selber im griff haben.

    lg sunlight, die das thema empath auch sehr spannend findet.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hugh Agnes

    jeder Mensch, sofern er nicht auf einem Vulkaniertrip ist, ist ein Empath, auch jedes Tier - dass ist eine ganz natürlich, von Gott und der Welt gegebene Eigenschaft, die warscheinlich selbst der geringste aller Einzeller besitzt - Jeder erkennt und erfühlt das Fühlen von anderen Menschen - man wird immer wissen was ein anderen gerade Fühlt (zumindest im Groben - natürlich gibt es hier feinfühligere und grobschlächtigere Menschen)

    währe das nicht so, könnten wir uns in die Reihen der Computer, Roboter und Tamagochis einreihen.

    mfg by FIST
     
    WyrmCaya gefällt das.
  7. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Also, ich spüre, was andere fühlen. Anfangs war das ganz schön anstrengend, vor allem, als ich noch nicht wusste, was das alles auf sich hat.

    Jetzt lerne ich langsam, damit umzugehen und in gewissen Situationen ist es gar nicht mal so übel, wenn man spürt, was andere fühlen.

    Allerdings kann ich noch nicht so richtig "abschalten" d.h. wenn jemand in meinem direkten Umfeld Kopfschmerzen oder ähnliches hat, spüre ich das auch noch. Das muss ich erst lernen, dass ich nicht alles spüren "muss".

    Ich denke, im Grunde genommen ist jeder Mensch ein Empath, aber mit der Zeit haben manche Menschen verlernt, mit der Empathie umzugehen bzw diese aktiv wahrzunehmen.
     
    Martadada gefällt das.
  8. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132
    hallo zusammen!
    haben sich ja doch noch ein paar gefunden die was zu sagen hatten...

    ich muss sagen, ich bin wirklich überrascht über die umfrage ergebnisse...und frage mich jetzt, ob es einfach soviele empathen gibt, oder ob die halt alle hier in diesem forum herumlungern :)


    genau das ist die frage die ich mir stelle.
    ich denke mal, jeder ist, oder kann empathisch sein, und auch in der psychologie wird der begriff verwendet - als ausdruck für "sich in jemandem bewusst hineinversetzen"
    ich vermute mal, dass jeder mensch die anlagen dazu hat ein empath in dem sinne zu sein, in dem ich es hier in deisem thread verstehe. (ich hab hier irgendwo mal etwas gelesen, empathen hätten irgendeine veränderung im hmm, kleinhirn? oder großhirn? weiß nimmer - aber ist auch nur ne info am rande mit der ich nicht so wahnsinnig viel anfangen kann)

    wenn ich hier frage:"seid ihr empathen" dann meine ich damit jetzt das, was sich von der breiten masse abhebt - "normalos" sind in dem fall die leute, die diese fähigkeit definitiv nicht haben, oder aber noch nicht in sich erkannt haben, oder aber auch verdrängt, verkümmert oder ähnlches haben.

    ich glaub, ich mach jetzt mal eine gegenprobe und stelle die frage im weniger esotherischen thread.... bin gespannt ob da ein anderes umfrageergebnis rauskommt.....

    schönen sonntag
    eure agnes
     
  9. agnes

    agnes Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    132

    so, hab ich gemacht, bin neugierig .....

    hab übrigens nochwas, das wollt ich euch auch noch zeigen, falls ihr es noch nicht kennt:
    The original empath report

    http://www.geocities.com/christabelle67/EmpathReport.html
     
  10. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Guten Morgen Ihr Alle :),

    also diese Frage zu beantworten halte ich persönlich für sehr schwierieg.
    In viele Menschen kann ich mich hineinfühlen in einige aber überhaupt nicht.
    Jeder hat seine eigene Denkweise...manche sind mir derart "fremd", da kann ich das ganze garnicht mehr nachvollziehen.
    Zumindest habe ich gesehen welche Gefahren es birgt sich in Menschen hineinzuversetzen....Alles, aber auch alles was in irgendeiner Weise nicht eindeutig ist ,bietet eine Plattform für Interpretationen. Und genau da ist
    meiner Ansicht nach der Haken.
    Zu schnell ist man verleitet sich ein "Bild" zu machen welches letztendlich
    nicht den Tatsachen entspricht.
    Vor einiger Zeit sagte ich mal etwas, es war das Ergebnis einer sehr langen
    Auseinandersetzung mit den Problemen eines anderen Menschen:

    Alles was ich nicht konkret von Dir weiß , gibt mir die Möglichkeit dir Unrecht zu tun .....
    Also nicht so einfach mit Empathie :)

    Möge die Liebe allzeit mit Euch sein
    Eure Ullili :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen