1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neurodermitis

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von little_witch_23, 11. Januar 2004.

  1. Werbung:
    Hallo Leute! Habe seit meiner Geburt an Neurodermitis! Behandle meine Schübe nur mit alternativen Behandlungsmethoden! Wäre dankbar wenn ihr Tips für mich hättet, die ich auch noch ausprobieren kann! :confused:

    little_witch_23
     
  2. Dead@now

    Dead@now Guest

    hallo little_witch_23

    in der Schulmedizin ist Neurodermitis eine Hautkrankheit, und es wird immer wieder mit saemtlichen Cremes die Haut attackiert. Cortisonsalben wirken zwar, solange man sie auftraegt danach ist es aber vorbei, und die hat auch noch negative Nebenwirkungen.
    In der Regel ist es so das oft eine Diaet abhilfe schafft. Nach einer Darmreinigung kann sich die Haut und die Nerven erholen. Wenn der Darm nicht richtig funktioniert, kann er zum Beispiel auch nicht das Vitamin B aufnehmen. Das B-Vitamin ist fuer den Stoffwechsel der Haut und Nerven zustaendig.
    Meine Schwaegerin hatte vom Kindesalter starke Neurodermitis. Urlaub am Totenmeer war sehr gut fuer doch auf dauer nicht Finanzierbar. Irgendwann mal entschied sie sich fuer eine Diaet und sie ist frei davon. Sie muss aber wirklich darauf achten was sie isst. So eine Diaet geht oft ueber 3 Jahre und mehr. Es gibt noch Aussagen das es von den Nieren kommen kann.
    Ich wuerde Dir empfehlen einen Heilpraktiker aufsuchen der sich auf diesem Gebiet spezialisiert hat.
    Es gibt eine Salbe, sie wird in einer chinesischen Apotheke in Berlin verkauft. Sie ist frei von Chemie, denn die ist im Labor untersucht worden. Diese Salbe kommt aus China, ist aus 16 Naturkraeuter zusammengestellt. Diese Salbe aufgetragen auf die Haut, hilft sehr rasch, meinem Neffen hat sie gut getan. Diese Salbe wird aber nicht die Ursache beheben sonder nur die Symptomen.

    Dead@now
     
  3. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Ekelst Du dich vor etwas? Hast Du Angst vor jemanden, der in deiner nähe ist?
     
  4. catpeople

    catpeople Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hummel-Hummel
    Hallo little_witch_23,

    ich vermute eher. daß du dich von jemanden zurückgestoßen / abgeschoben fühlst. Vielleicht von deiner Mutter oder Partner?

    Versuch doch mal das ätherische Öl: Geranium über eine Aromalampe zu verdunsten und beobachte mal, wie es dir dan geht. Kamille, Salbei (auch innerlich als Tee) und Wacholder wären da auch eine Alternative.

    Würde mich freuen, wenn dir dann wieder besser geht.

    Liebe Grüße
     
  5. Lichtelfe

    Lichtelfe Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    43
    Ort:
    1110 Wien
    Hallo @ all !

    Einen sonnigen gruße aus Wien erstmal !

    Meine Neurodermitis, die ich erst mit 18 Jahren bekommen habe, habe ich mit einer Lebensmitteldiät (von einem Homöopathen ausgetestet) und homöopath. Globuli wegbekommen.
    Ich würde Dir einen Besuch bei einem Kinesiologen oder einem Homöopathen empfehlen.

    Alles Liebe und nicht aufgeben ! (meine Hautärztin meinte damals: Ist unheilbar, sowie Sie braune Haare haben, so haben Sie Neurodermitis! :mad: ..von wegen..)

    Licht und Liebe !
     
  6. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Also ich kenn zwei Leute mit Deinem Problem, beides Männer, beide sehr sensibel und sehr angenehm im Umgang.
    Daher höre ich hin, wenn ich über alternativen höre...leider merke ich es mir nicht.
    Es gibt in (so weit ich weiss NÖ) eine alternative Heilbehandlung mit Fischen...war vor längerem ein Beitrag darüber im ORF.
    Du legst Dich in eine Wanne und die kleinen Fischchen knabbern Deine Hautschuppen weg...Du hast Deine "persönlichen Fischchen" und es ist nicht billig und dauert auch ein paar Wochen, aber die Erfolge sind, nach dem Bericht zu folge sehr schön. Auch würde ich Dir Meer und Sonne empfehlen, aber möglichst sauber und nicht zu heiss.
    Ich habe immer wieder festgestellt, dass es solchen Menschen unglaublich hilft, wenn sie erkennen, das man kein Problem damit hat sie zu berühren und auch keine Ekel empfindet.
    Mich stört die rote Haut nicht.....ich glaube die Frage dann zu kennen, die die Seele in diesem Fall der Umwelt stellt.
    Meine Antwort ist einfach "Nein, so bist Du nicht."
    Du BIST liebenswert und es gibt NICHTS, was ich nicht hübsch an Dir finde.
    LG
    Regina
     
  7. catpeople

    catpeople Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hummel-Hummel
    Hallo,

    die Sache mit den Knabberfischen ist mir auch bekannt. Dabei handelt es sich um die Kangal-Fische aus dieser türkischen Region. Die wurden da bei Schuppenflechten eingesetzt.

    Liebe Grüße
     
  8. Yondura

    Yondura Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    198
    Ort:
    München
    Hallo

    Bei Neurodermitis hilft oft Aloe Vera Barbadensis!

    Hast du das schon ausprobiert?
    Wenn ja, welche Produkte!
    Bei Interesse gebe ich dir gerne noch mehr infos.

    In Licht und Liebe
    Yondura :engel:
     
  9. Dane

    Dane Guest

    hallo little_witch_23,

    ja neurodermitis ist sehr lästig;)

    hast du schonmal ganz einfache öle ausprobiert?

    unser junge hat das auch seid baby an, jetzt ist er12 und es ist fast weg(nur noch leichte trockne haut)

    wir haben folgende öle probiert und ich kann sie alle weiter empfehlen:
    sonnenblumenöl(gute qualität),mandelöl und olivenöl.das zbp. ins badewasser geben oder auch morgens ein wenig ins waschwasser....

    dann haben wir sehr gute erfolge mit ringelblumensalben gemacht. aber auch hier sollte der Inhalt so klein wie möglich sein(wenn parfüm drin ist, kannste das vergessen) , kann aber auch nicht jeder vertragen.

    und, aber das solltest du wenn du es noch nicht ausprobiert hast an einer gesunden hautstelle erstmal testen, hat ihm eine einfache Glyzerincreme(meist handcreme) geholfen. wir nannten sie zaubercreme, über nacht den ganzen körper eingecremt und am nächsten morgen war die haut fast wie neu(und ein strahlendes kind konnte den kindergarten besuchen)

    lg
    dane
     
  10. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo little_witch,

    mein Sohn hatte auch von Baby an Neurodermitis. Die Haut ist ein Entgiftungsorgan und wenn die Niere nicht alle Gifte schafft, gehen sie oft über die Haut.

    Bei meinem Sohn dachte ich anfangs immer Leberprobleme, da er zu einer bestimmten Zeit nachts vom Jucken aufwachte. Da kann man nach der Körperuhr gehen.

    Aber einmal war der Rhythmus total durcheinander und da ist er zu einem anderen Zeitpunkt nachts aufgewacht. Dadurch wurde klar, daß die Blase zu der Zeit voll war und dann die Juckerei anfing. So haben wir dann angefangen auf genügend Flüssigkeit zu achten, möglichst häufig aufs Klo gehen. Ich war dann bei einem Homöopathen mit meinem Sohn und der hat eine Quecksilberausleitung gemacht. Ich hatte in der Schwangerschaft viele Amalgamblomben.

    Das wichtigste ist glaube ich, daß man lernt sich genau zu beobachten und merkt worauf die Juckerei kommt. Ob das Essen oder Waschmittel, Kleidung oder bestimmte Umgebung ist. Alles kann die Neurodermitis verschlimmern.

    Erst nach vielen Jahren sind wir noch auf eine weitere Möglichkeit gekommen mit dem Juckreiz und den Hautleiden umzugehen. Man kann in Meersalz oder Steinsalz baden. Das hilft der Haut zu entgiften und ihren normalen Schutzmantel aufzubauen. Was man wählt sollte man der Intuition überlassen. Oder manchmal bestimmt es auch der Geldbeutel, da das Steinsalz um einiges teurer ist. Es gibt Bekannte, die haben mit Hymalaya Salz gute Erfahrungen gemacht. Ich nehme meist Meersalz.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen