1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nahrungsergänzungsmittel vor dem Aus? Jetzt handeln!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Aquarius777, 27. August 2010.

  1. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.893
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Kann muss aber nicht!

    denn in der Regel ob Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine) oder die tägliche natürliche Nahrung, den Überschuss scheidet der Körper aus, es seidem der Mensch nimmt Zusatzstoffe zu sich die schon in ihren Bestandteilen ungesund sind.

    lg
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Steiermark
    Auch nicht checkt!?
    Es geht um die Bequemlichkeit.
    Lieber eine Pille geschluckt - als Gemüse gegessen - von dem i weiß wos her kommt.
    Gemüseanbau is halt net mehr leicht machbar. Also verlassen drauf, dass der Supermarkt des hergibt was i mir denk....
    Funzt a net - Bio - Bauernmarkt kann i ma net leisten.
    Also wo krieg i meine Vitamine her?
    Vom Packerl in der Drogerie....

    Und so schliesst sich der Kreis der Industrie.

    Alles Chemie.....



     
  3. so einfach ist das nicht, nicht alle Stoffe werden ausgeschieden, deshalb ist es ja problematisch. Die fettlöslichen Vitamine scheidet man nicht einfach aus, sondern die lagern sich ab im Körper. Ebenfalls gibt es auch Stoffe die sich ablagern im Körper die nicht durch den Urin ausgeschieden werden. Ist eine sehr komplexe Angelegenheit das Ganze. Ebenfalls geht man davon aus, dass synthetisch hergestellte Stoffe zwar chemisch identisch sind mit den natürlichen Stoffen, aber trotzdem nicht gleich wirken.
    lg
    Cyrill
     
  4. Es geht ja nicht um die Pille, sondern das, dass was in der Pille ist in die Nahrungsmittel zusätzlich kommt in synthetisch hergestellter Form.
    Also wenn ich einen Vitamindrink kaufe, ist dort eine Vitaminmischung drinnen die chemisch hergestellt wurde. Obwohl der Konsument glaubt es sei von den Früchten, etc..
    Es geht um solche Dinge.
    lg
    Cyrill
     
  5. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.693
    Ort:
    Steiermark
    Jo wenns darum geht dann is e wurscht - des übersteigt e die Kompetenz
    unserer Politiker.
    Vgl - > Ein Produkt - nennen wir es jetzt "Marmelade oder Konfitüre" ?
    Was erwartest da?
     
  6. Werbung:
    Functional Food wäre jetzt beispw. eine Konfitüre mit extra viel (zugesetzten) Stoffen wie Vitamine oder Calcium, Magnesium etc.. Das heisst ich konsumiere zwar in "" eine normale Konfi, nimm aber dadurch viel mehr zusätzliches auf, als das ich normalerweise aufnehmen würde mit einer herkömmlichen Konfitüre. Wenn also jemand immer viel Konfi isst, nimmt er übermässig viel zusätzliches auf. Dann isst der Mensch aber nicht nur Konfi sondern auch noch andere Nahrungsmittel. Dann isst er vieleicht eine Fertiggemüsemischung mit nochmals zusätzlichen Stoffen drinnen, trinkt noch einen Saft mit Zusatzstoffen und dann noch irgendwie eine Suppe etc..
    Also nimmt der Mensch zuviel des Guten auf, wenn er sowas kauft.
    Also ist es das Gleiche wie wenn er eine Vitamintablette oder Mineralstofftablette essen würde, nur dass er es dann übertreibt, weil er ja ständig das mit der *normalen* Nahrung aufnimmt. Also zuviel des Guten und somit auch schädlich für den Körper wenn es sich um Stoffe handelt, die der Körper nicht einfach so mit dem Urin ausscheiden kann. Also vorallem Stoffe die fettlöslich sind können da problematisch sein.
    lg
    Cyrill
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.893
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    meinte ich doch auch mit meinem Beitrag, die Bestandteile sollte der Mensch prüfen, owohl dass in der heutigen Zeit kaum kaum umsetzbar ist, Pillchen oder die alltägliche Nahrung, aber die meistens Produkte Zusatzvitamine können keinen größeren Schaden anrichten, schließe dabei bewusst z.b die gepanschten Drinks und Co aus.
     
  8. Ja viele Dinge sind harmlos, aber es gibt Dinge die eben nicht harmlos sind, wenn man es übertreibt. Das heisst eben vorallem auch mit Drinks die aufgemotzt wurden und solchen Dingen, kann man sich locker eine Überversorgung einstellen. Ebenfalls wie ich schon erwähnt habe kommt noch der Aspekt, dass synthetisch hergestellte Stoffe zwar chemisch identisch sind, aber trotzdem aus welchen Gründen auch immer nicht das genau Gleiche sind wie wenn sie in einer natürlich gewachsenen Frucht oder in gewachsenem Gemüse vorkommen. Das heisst auf gut deutsch, man muss sich immer mehr und besser informieren. Ebenfalls ist das mit den Vitaminen so eine Sache, das heisst wie will ich messen oder festellen ob ich genügend habe oder nicht? Also ist eine ausgeglichene Ernährung eigentlich der beste garant, dass man einigermassen gesund sich versorgt.
    lg
    Cyrill
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.893
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    obwohl die synthetische Nahrung ja nach Zukunft schreit, wenn eines Tages die Natürliche nicht mehr ausreicht um die Erdbevölkerung zu nähren.
    sicher nicht die Tageszeit ist wichtig für eine gesunde Ernährung,sondern das es der Mensch überhaupt ausführt,frisches Obst und Gemüse je nach Jahreszeit kostet nicht die Welt.

    lg
     
  10. Werbung:
    Ja das ist so, man kann sich auch preiswert gut ernähren und ist sicher viel billiger als Fertigprodukte zu kaufen. Die Menschen sind halt nur zu faul um selber zu kochen oder was zuzubereiten. Denn mit wenig Geld und wenig Zeit, kann man sich köstliches selber zubereiten. Man spart dann immerhin 50% des Preises und auch Abfall von der Verpackung, wenn man es selber zubereitet.
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden