1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nahrungsergänzungsmittel vor dem Aus? Jetzt handeln!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Aquarius777, 27. August 2010.

  1. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Werbung:
    "Unbemerkt von der Öffentlichkeit und im Schutze der parlamentarischen Sommerpause hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einen Änderungsentwurf - 2. Gesetz zur Änderung des LFBG - auf den Weg gebracht. Dieser Änderungsentwurf stuft zukünftig nährstoffangereicherte Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Energy Drinks und diätetische Lebensmittel nicht mehr als Lebensmittel ein. Dieser Änderungsentwurf ist weder logisch noch nachvollziehbar, da Nährstoffe per Definition Bestandteil von Lebensmitteln sind.

    Viele unserer Therapien werden nachhaltig durch die zusätzliche Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln unterstützt. Diese werden durch die Patientinnen und Patienten selbst gezahlt und tragen somit zur Entlastung der Krankenversicherung bei. Aber auch nicht erkrankte Personen nehmen regelmäßig Nahrungsergänzungmittel oder diätetische Lebensmittel zu sich.

    Tritt die Änderung in Kraft, können geschätzte 35,9 Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher nicht mehr wie bisher in Deutschland gezielt ihre Nahrung ergänzen. Alle Produkte müssten den Weg durch eine bürokratische Zusatzstoff-Anmeldung nehmen. Damit wird jede Innovation nachhaltig gehemmt und der Markt droht zu kollabieren mit dem unabwendbaren Verlust von Arbeitsplätzen.

    Die Einspruchsfrist gegen diese Gesetzesänderung läuft Ende August ab
    .
    (...)"

    Ganzer Text und Formular zur Aktion:

    http://173033.formmailer.onetwomax.de/


    Meines Wissens nach betrifft diese Gesetzesänderung Deutschland und nicht Österreich oder die Schweiz. Bitte fleißig unterschreiben!
     
  2. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    so soll es sein - darf keiner was merken

    fühle mich beim lesen stark an dr. rath und seine aktionen gegen 'codex alimentarius' erinnert - würd mich nicht wundern wenn es die selben drahtzieher sind

    aber nein, nein nein, da steckt kein system hinter - das geschieht alles zum wohle des verbrauchers!

    genauso wie sie den 'wunsch nach gesunden nahrungsmitteln' zur krankheit erklären, alles zu unserem wohl!

    'irgendwann wird auch der letzte aufwachen, und wir werden erkennen, wie gross die lüge eigentlich ist, mit der man uns permanent für dumm verkauft!'

    lg
     
  3. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Ganz allgemein formuliert kann man sagen: Je mehr diese Energien das Gute bekämpfen, desto schneller lösen sie sich selbst in Luft auf.

    Noch einfacher formuliert: Selbst schuld! :D
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien
    Das kommt mir so bekannt vor, war das nicht ein Hoax, der vor ein paar Jahren aufgekommen ist?
    Ich meine mich daran zu erinnern.
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    wenn bleibt aber einiges weiterhin frei verkäuflich?:confused:
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Der Handel mit Nahrungsergänzungsmitteln ist ein Milliardengeschäft, da würde ein Verbot doch nicht so unbemerkt bleiben, da würden sich Unternehmen und Medien quer stellen.

    Ich glaub das nicht.

    Wie hast Du denn davon erfahren Aquarius777? Doch nicht durch eine Email, oder?:rolleyes:
     
  7. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Schade um die Zeit - sich darum Gedanken zu machen.
    So wies jetzt verlautbart wurde - wirds e nicht.

    Da schlafens noch a paar mal drüber - die Politiker und trinken a paar
    Achterl - und es ist schon wieder anders.....;)

    Sind ja alles Pfeiffen.....
     
  8. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    ... und weil sie wirken machen sie den pharmas ihr billionen-geschäft mit der krankheit kaputt - wer nahrungsergänzungsmittel nimmt braucht weniger medikamente

    zufällig sitzen in den aufsichtsräten der pharmaindustrie menschen, die gleichzeitig in den räten der medien sitzen!

    nein, da steckt kein system hinter, nein ...

    lgh
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Er hat's halt bundesweit unbemerkt von der Öffentlichkeit erfahren. Ist doch klar. :D
     
  10. Werbung:
    Da wollen sie schon lang rumdrehen an diesem Gesetz. Ist ein alter Zopf, denn es geht darum, dass man unterscheidet zwischen Heilmittel und Lebensmittel. Das heisst, dass die Nahrungsmittelindustrie nicht immer noch mehr die Rolle des Apothekers übernimmt.
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen