1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mysterienschulen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von anandi, 22. August 2005.

  1. anandi

    anandi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hat jemand Erfahrung mit Mysterienschulen?
     
  2. TrosiZ

    TrosiZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    5
    Hi,
    ich bin auf einer Art Mysterienschule.
    Was willst Du wissen ?
    Gruß
    TrosiZ
     
  3. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo ihr beiden!

    Beschäftige mich mich schon seit einiger Zeit mit magie, aber der Begriff Mysterienschule ist mir neu. Wusste gar nicht das es sowas gibt.

    Was ist denn dann für eine Schule, was muss ich mir darunter vorstellen?

    Gruß

    Morson
     
  4. $iriu$

    $iriu$ Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    37
    Mysterienschule???????????????????????????

    is das sowas wie Hogwarts oder wie???????????????
     
  5. Gandalf26

    Gandalf26 Guest

    Bist du nun auf einer Art Mysterienschule, wenn ja was für eine ist das und wenn nein wäre es auch interessant zu wissen, wo du ausgebildet wirst.

    Zu den Mysterienschulen allgemein. Meines Erachtens ist es für einen jungen Menschen ratsam, sich zuerst einmal autodidaktisch mit den Geheimnissen der Magie einzulassen, damit er baldmöglichst erkennt, ob er den Weg gehen will, oder ob er ihm zu beschwerlich ist.
    Diese schulen sind - wie alles in der Esoterik - nicht immer ganz billig und es wäre schade, wenn man frühzeitig aus einem Programm aussteigt, nur weil es einem nicht mehr zusagt.
    Was mir auffällt ist, daß es bei dieser Art von Schulen keine Gästebücher gibt. Wenn ihr mit einer solchen Schule in Verbindung tretet, dann fragt nach Referenzen.
    Ich selber kann lediglich auf das Gästebuch der Mysterienschule in der neuen Energie" verweisen. Vielleicht bekommt man dort eine Auskunft über die Qualität dieser Schule. Steht im Internet unter "Mysterienschule". In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  6. Golden Dawn

    Golden Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    69
    Werbung:
    Es gibt verschiedene Mysterienschulen. Für die jenigen, die sich für die westliche Mysterientradition interessieren ist vielleicht der Hinweis auf den Golden Dawn interessant.

    Falls ihr mehr wissen möchtet, könnt ihr euch gerne per e-mail oder pin an mich wenden. Es gibt auch noch einige ältere Beiträge von mir mit weiteren Infos.

    Viele Grüße
     
  7. TrosiZ

    TrosiZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    5
    Also an die Mysterienschule hier bin ich durch einen Bekannten geraten. Wirklich bekannt ist die nicht und
    auch im Netz ist sie (noch) nicht zu finden. Meines Wissens ist diesbezüglich alles noch im Aufbau.
    Der Unterricht läuft als Seminar und Fernseminar. Je nach dem was man haben möchte, stellt man sich
    hier auf die Wünsche des lernenden ein. Ansonsten geht’s um Praktische Magie die man auch schnell
    anwenden kann. Meistens bewegen sich hier 1-3 Lehrer. Zur Zeit allerdings einer. So werden momentan
    auch Leute mit Erfahrung gesucht die unterrichten wollen. Näheres weiß ich aber auch nicht. Der Kontakt
    läuft entweder direkt oder über E-Mail. Man bemüht sich auf die einzelnen Leute einzugehen und trotz allem
    die Kosten klein zu halten. Mir persönlich ist es wichtig, dass ich hier kein Glaubensdogma vorgesetzt bekomme.
    Die Schule hat keinen Namen und ich würde sagen sie ist stark chaosmagisch angehaucht. Ich kann noch dazu sagen
    dass ich hier in 3 Monaten mehr gelernt habe in woanders in 15 Monaten (nicht übertrieben)
    Na ich fühl mich jedenfalls hier gut aufgehoben.
    yours
    *Tagebuch*
     
  8. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Von Mysterienschulen rate ich eher ab, weil es sich bei den "Lehrern" meistens um Menschen handelt, die sich etwas angelesen haben und es nun weitergeben möchten (und nebenher auch Geld damit verdienen).

    Sicher kann ich nicht für alle sprechen und das möchte ich auch gar nicht. Doch trotzdem stehe ich ich diesen sogenannten "Schulen" sehr kritisch gegenüber.

    Wie qualifiziert ist der Lehrer selbst?
    Woher hat er sein Wissen?
    Kann er es weitergeben, bzw. anwenden?

    Diese und mehr Fragen sollte ein Schüler stellen, bevor er sich in die Obhut eines Lehrers begibt. Gerade in der Magie kommt es eben nicht nur auf theoretisches Wissen an. Folgen falscher Anwendung sind hinterher schwerer auszubaden als wenn man die nötigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen hätte.

    In letzter Zeit bilden sich immer mehr selbsternannte Akademien und bieten dem Myterienneuling alles nur Erdenkliche. Und eben das ist die Gefahr.

    In den meisten ernstzunehmenden Orden und Logen wird der Schüler sowieso ausgewählt und kann sich nciht einfach einschreiben. Die Mitglieder suchen nach Schülern, die sie selbst für geeignet halten und sprechen diese dann an. Natürlich kann man sich auch von sich aus dort melden (sofern es sich nicht um Geheimorden handelt und die Adressen bekannt sind) doch selbst dann wird über eine Aufnahme in die "Lehre" abgestimmt. Nimmt eine Akademie wahllos jeden Bewerber an, ist Vorsicht geboten.

    Grüße
    Lunah
     
  9. Kevala

    Kevala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wien
    Hallo,auch wenn ich ein bißchen spät dran bin - es freut mich riesig, dass es hier Interesse an Mysterienschulen gibt.
    Ich habe im Herbst eine in Wien gegründet.
    Eine ernstgemeinte Mysterienschule beschäftigt sich zuerst und in erster Linie
    mit Selbsterkenntnis - wir selbst sind schon mal das allergrößte Geheimnis.
    Und das Schönste ist: Das Geheimnis läßt sich nicht wirklich lüften,aber sich darin zu vertiefen macht einen großen Unterschied im Leben.
    Eine Mysterienschule sollte auch kein Dogma aufstellen sondern sich an das
    halten, was IST,das ist eher ein Reduktionsvorgang als eine Anhäufung
    weiterer Scheinwahrheiten und Illusionen.
    Und seid, falls ihr euch eine Schule wählt, bitte vorsichtig mit allzu starren hierarchischen Strukturen - in guten schamanischen oder mystischen Schulen
    steht die Kreisform im Vordergrund.
    Liebe Grüße, Kevala
     
  10. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    mysterienschulen *tztzz
    wie das schon klingt... *tschuldigung..

    sei doch dein eigenes mysterium!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Eremit89
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    437

Diese Seite empfehlen