1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mutter liegt im Sterben; Lungenkrebs Hilfe bitte :´(

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Martin112, 16. Juni 2012.

  1. Martin112

    Martin112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo alle zusammen meine Mutter ist erst 47. Eine super nette tolle Mama !


    Meine Mutter liegt seit Wochen im Krankenhaus..ihr Zustand ist beängstigend. Gestern hat sie noch "Hurra" gerufen (mit letzter Kraft, sie kann nciht reden) nachdem ich gesagt habe , dass ich das Abitur bestanden hab- sie war so glücklich.

    Sie ist unter ständigen Morphium und wird wohl in paar Minuten/ Stunden streben.

    Heute hat sie mich nicht mal erkannt. Sie hat nicht geantwortet nicht bewegt . nichts. Vor sich hin gesabbert.. will nicht das sie stirbt.
    Jedoch der Lungenkrebs ist mitlerweile rießig und sie wird wohl ersticken irgendwann..habe die letzten Tage bei ihr im Krankenhaus verbracht. Übernachtet dort. Heute kann ich echt nicht mehr dort bleiben...ich ertrage das stöhnen und ihren miserablen Zustand nicht. Habe sie 2 mal noch auf die Backe geküsst-

    Alles was ich sehe erinnert mich so an sie. Einfach alles im Haus. Gestern hat sie noch gelacht und konnte ein wenig ihre Hände bewegen, heute ist sie einskalt und total starr...was soll cih nur tun?

    Bin so verdammt verzweifelt , sie leidet so sehr und ich als einziger Sohn kann nichts tun. Nichtmal bei ihr sein *heul*

    Ohne sie kann ich mir kein Leben vorstellen! Werde für immer allein sein..sie fehlt mir so sehr. Ich will von ihr umarmt werden. Sie jetzt zu sehen macht mich so kaputt. Mein Herz tut so weh

    Schickt ihr bitte Energie, bitte ! Sie soll nicht noch länger leiden (es wäre 100000x besser wenn sie natürlich gesund wird!)

    Bitte!!
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Lieber Martin,

    deine Mama ist eingebettet in grüne Heilenergie - Erzengel Raphael. Metatron ist auch bei ihr. Gottes umfassender Segen... Auch du bist umgeben von Raphys Energie, lass es zu.

    Im Namen der Liebe, der Gnade und des Friedens.
     
  3. Martin112

    Martin112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Vielen Dank Lichtpriester!

    Meine Mutter war gestern voll bei sich , hat gelacht und sich so für mich gefreut. Am Abend des gestrigen Tages, wollte sie dass ich noch bleibe.. wollte auf keinen Fall das wir gehen.

    Mein Abschluss der Schule war ihr sehr wichtig, wahrscheinlich ist sie deswegen noch so "da" gewesen.

    habe ihre Hand gehalten und sie ist eingeschlafen...und nicht mehr aufgewacht. Sie st bis jetzt in diesem Schlafzustand. Sie kann nichts mehr machen..nicht reden, sich nicht bewegen.

    Kann es sein das gestern ihre Seele den Körper verlassen hat? Jetzt nur noch ihr Körper, der weiterhin durch verschiedene Apparate am Leben erhalten wird, da ist? Also Seele schon aufgestiegen nur der Körper liegt da noch?
     
  4. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    wie schön - sie wollte sich noch mal Zeit nehmen für Dich.


    Ja, so etwas ist nicht so ungewöhnlich, daß Sterbende auf irgendetwas oder irgendjemanden warten - und tatsächlich durchhalten, bis das eingetroffen ist.

    Die Seele ist die Letzte, die den Körper verläßt - noch eine ganze Weile, bis der Körper klinisch tot ist. Sie wartet, ob derjenige noch mal zurückkommt, denn es kann sein, daß Deine Mutter außerhalb ihres Körpers ist .... aber , wer weiß das schon so genau?
    Sprich ruhig zu ihr und sag ihr, was Du noch zu sagen hast. Es gibt da eine Verbindung, über die sie Dich genauso gut versteht, als wenn ihr auf normalem Wege mit einander sprechen würdet.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie sehr viel Kraft und schicke Euch soviel Energie, wie es nötig ist.
    Alles Liebe.
     
  5. dulcina

    dulcina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    630
    Lieber Martin,
    versuche in ihrer Nähe zu sein, ich weiss es ist schwer für dich, doch bitte überwinde dich.

    Du darfst deine Mutter ein Stück weit begleiten, sprich mit ihr, sage ihr alles was du auf dem Herzen hast. Lass ruhig deine Tränen fliessen, schäme dich nicht, es sind Perlen der Liebe.
    Sie hört alles und nimm es wahr.
    Versuche mit ihr gedanklich zu reisen, nimm ihre Hand und geht zu einer Frühlingswiese, erlebe mit ihr den Duft der Blüten, atme die liebliche Luft, die so herrlich nach Honig duftet. Schaut den Schmetterlingen nach, wie sich sanft und filigran in die Luft erheben. . .
    Erzähle deiner Mutter davon, sie wird es mit dir noch einmal erleben und das Loslassen wird ihr leichter fallen.
    Ich zünde eine Kerze für deine Mama und sende dir viel Liebe und Kraft, ich weiss lieber Martin, du bist stärker als du glaubst.
    Denke an euch, fühlt euch von Liebe getragen.
     
  6. Martin112

    Martin112 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2012
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Danke für die Antwort und den Beistand!

    Sie ist gestern um 8 Uhr abends verstorben. Fühle mich sehr erleichtert , aber auch verdammt traurig. Die Trauer ist ein wenig zurückgegangen...konnte mich mit meinem Kindheitsfreund darüber unterhalten.

    Finde es schön, dass meine Mutter nach 7 Jahren Leid endlich frei von Schmerzen ist, jetzt glücklich auf der anderen Seite ist. Gleich nachdem sie erfahren hat, dass ich den Abschluss hatte (vorgestern) hat sie abgeschlossen. Das war ein Traum für sie und eine große Bürde/Sorge ist vom Herzen gefallen..sie hat nur auf das gewartet denk ich.

    sie hatte überhaupt keine Kraft hat trotzdem die Arme weit ausgestreckt und 2 x Mal "Hurra " gerufen, obwohl sie eigentlich kaum reden/bewegen konnte

    Zum Abend, haben wir ihr einen richtig großen Blumenstrauss, mit Blumen aus ihrer Heimat mitgenommen und ihre Hand bis sie eingeschlafen ist gehalten.
    Das war würdiger Abschied denk ich.

    Am nächsten Tag hat mir erklährt, dass nur noch der Körper(Hülle) da sei, die von den Geräten am Leben erhalten wird. So wie sie eingeschlafen ist am vorigen abend so war sie den ganzen nächsten Tag. Ohne eine einzige Regung. Wir saßen trotzdem bei ihrem Körper viele Stunden.. um 8 Kam die Erlösung.

    Fühle mich befreit sag ich euch...ist total merkwürdig. Meine Mama ist jetzt endlich bei Gott, ihre harte Arbeit hat ein Ende und ich muss mir endlich KEINE SORGEN mehr machen.

    Trotzdem muss ich immer wieder weinen, wenn ich Bilder von ihr sehe..oder den Glasengel mit dem roten Herzchen, der in meinem Zimmer steht, den sie mir geschenkt hat.
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Lieber Martin,

    deine Mutter hat all die Schmerzen hinter sich gelassen, sie befindet sich nun auf ihrer glücklichen Reise nachhause.

    Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft! Nimm dir die Zeit zu trauern, wann immer du die Möglichkeit dazu hast. Es ist wichtig für dich, deine Seele.

    Mein aufrichtiges Beileid!

    Lichtpriester
     
  8. Südwind

    Südwind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.541
    Lieber Martin,mein aufrichtiges Beileid es ist gut dass deine Mutter von ihrem Leiden erlöst wurde.Und im Wissen darum dass es dir gut geht ihre Ruhe finden konnte.
     
  9. schlumpf

    schlumpf Guest

    Auch ich möchte an dieser Stelle mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Mich hat deine Geschichte auch aufgrund deines jungen Alters irgendwie sehr berührt. Deine Empfindungen sind absolut normal und verständlich und auch wenn es vielleicht nun etwas ungewöhnlich erscheint, so möchte ich dir dafür danken, dass du diese Geschichte mit uns geteilt hast. Ich hoffe, du verkraftest das und ich wünsche dir alles erdenklich Gute. :umarmen:
     
  10. LaInocenta

    LaInocenta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Lieber Martin!
    Bei deinen Beiträgen musste ich weinen, sie haben mich sehr berührt. Mein aufrichtiges Beileid! Ich glaube die Liebe zwischen dir und deiner Mutter wird immer bestehen. Mit dieser Liebe seid ihr immer verbunden. Ich konnte auch die Liebe die du für sie empfindest spüren als ich deine Zeilen las. Und mit was für einer Weisheit und Güte du an diese Lebensaufgabe heran gehst ohne dein Herz verbittern zu lassen ist so wertvoll und hat mich sehr beeindruckt. Ich wünsche dir und deiner Familie alles erdenklich Gute! und ich werde für die Seele deiner Mutter eine Kerze anzünden um an einen großartigen Menschen - wie du schreibst, zu gedenken. Sie wird nie vergessen sein.

    Alles Gute und
    Liebe Grüße
    LaInocenta
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen