1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Multi-Vitamin Präperate?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Möhrchen, 11. Mai 2006.

  1. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Hallo,

    hat sich jemand schon mal mit dem Thema Multi-Vitamin Präperate intensiv beschäftigt?
    Zum einen suche ich nach Angeboten verschiedener Hersteller - und zum anderen bin nicht wirklich sicher, wie wichtig diese Dinge sind, wenn man schon z.B. Spirulina und Kräuter-Trank zu sich nimmt.
    Würde mich über eure Gedanken / Erfahrungen / Wissen / pro und kontra hierzu freuen.
    Gruß von Möhrchen
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    wenn du dich "ordentlich" ausgewogen ernährst, brauchst du sicher keine zusätzlichen Präparate. Das ist sicher die gesündeste Variante.

    Ich will mich (Apotheke, ca. 80 Euro) testen lassen, wie es mit meiner Mineralstoffversorgung aussieht - ist klasse, weil ja ein Zeitraum beobachtet wird (Haarprobe) und nicht wie bei einer Blutprobe ein "Kurzzeitzustand".

    LG Shanna
     
  3. Katze3

    Katze3 Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Hallo!

    Also ich mich doch recht ausführlich damit beschäftigt.

    Shanna1 hat recht, mit ausgewogenen Mahlzeiten bis du auf dem richtigen Weg. Das einzige Problem dabei ist, gesunde und unbehandelte Lebensmittel zu bekommen, wenn man nicht grad bei einem vertrauenswürdigen Bauern einkaufen kann. Hat man diese Möglichkeit wirds schwierig und teuer.

    Da unsere Lebensmittel ca. 80 % an Qualität (soll heißen Vitaminen, Mineralien und andern Nährstoffen) verloren haben. D.h. Die Menge an Nährstoffen zu sich zu nehmen, für die früher 1 Apfel gereicht hätte, muß man heute 5 Äpfel essen. Auf den täglichen Bedarf umgerechnet sind das Mengen die der Mensch im Laufe des Tages nicht verputzen kann.

    Daher müssen wir leider auf Nahrungsergänzungen zurückgreifen.

    Ich hab mich mal mit jemanden unterhalten der ein Gerät mitentwickelt hat, mit welchem man messen konnte wie wirkungsvoll z.B. Vitaminpräperate wirklich sind, d.h. Zellernährung (konnte es von den Köperzellen aufgenommen werden) oder nicht. So hat man z.B. festgestellt, daß Supradyn praktisch wirkungslos ist.

    Ich persönlich habe daher eine Nahrungsumstellung mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmittel der Firma Herbalife gemacht und auch sehr gute Erfahrung damit gemacht - für mich das beste.

    Spirulina bzw. Kräuter-Trank kenn ich nicht, wer ist denn da der Hersteller?

    Ansonsten würd ich sagen, je mehr künstlich nachgemachte umso schwerer tun sich die Körperzellen das für sie bestimmte "Benzin" für ihre Arbeit/Aufgabe zu nutzen.

    Ich hoffe, Dir damit geholfen zu haben, du kannst mir auch gerne eine PN schicken, wenn Du mehr Details wissen möchstet

    Katze3
     
  4. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Hallo,

    mir ist es ein Rätsel, wie Obst und Gemüse trotz angeblich 80% weniger Vitamine, Mineralien, Nährstoffe überhaupt überleben, geschweige denn gedeihen und in voller Blüte wachsen können.
    Könntest du uns die wissenschaftliche Publikation benennen, wo nachgewiesen wird, das 80% weniger Vitamine, Mineralien, Nährstoffe in den heutigen Nahrungsmitteln vorhanden sind. Danke schonmal im voraus.

    Grüsse
    Lipolyse
     
  5. Katze3

    Katze3 Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Wien-Umgebung
    selbstverständlich gerne:

    Quelle: Studien des Pharmakonzerns Geigy (Schweiz) 1985 im Vergleich mit Studien des Lebensmittellabor Karlsruhe 1996 und 2002

    Die Ursache liegt in ausgelaugten Böden, der Luftverschmutzung und beschleunigtem Wachstum (das während des Wachstumsvorganges Einfluß nimmt) sowie auch die lange Lagerung.

    Der Grund dafür, daß sie trotzdem wachsen, liegt in ihrer genetischen Programmierung genau wie beim Menschen, Kinder wachsen ja auch, wenn sie sich ungesund ernähren.

    Ich hoffe dir damit geholfen zu haben.

    Alles Liebe, Katze3
     
  6. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Werbung:
    Hallo Katze,

    Experten schätzen den Nährstoffgehalt der heutigen Böden sogar höher ein, als die der früheren Böden. Der Nährstoffgehalt pflanzlicher Lebensmittel wird als unverändert eingestuft.

    Hier der Link dazu: http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=52


    Willst du damit andeuten, das ein Kind auch ohne Nährstoffe, Vitamine, Mineralien wachsen würde, weil es in der genetischen Programmierung liegt?

    Ein etwas verwirrter
    Lipolyse
     
  7. sage

    sage Guest

    Ungesunde, was ist ungesund?, Ernährung führt auf Dauer zu Mangelerscheinungen.Bei Vitaminpräperaten muß mna darauf achten, daß der Vit.A gehalt nicht zu hoch ist, da einenÜberdosierung zu Leberschäden führen kann.Produkte der Firma Herbalife würde ich nie kaufen, da es eine Abzockerfirma ist, die zudem im Verdacht steht, mit der Sciencetology Church in Verbindung zu stehen.Außer dem waren? in Produkten dieser Firma gefährliche Substanzen enthalten, die zu Abhängigkeit führen.
    Und wenn man bedenkt, daß ein Pott Abnehmplempe fast 50E kostet...
    Das Zeug bekommt man in gleicher Qualität? heute überall für kleines Geld hinterher geschmissen.
    Ansonsten wirklich lieber Arzt oder Apotheker fragen.



    Sage
     
  8. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Welche Substanzen waren das?
     
  9. sage

    sage Guest


    z.B. Ephendrin(hoffe daß ich´s richtig geschrieben habe)
    Außerdem muß in diesem "slim-fast Revival irgendetwas gewesen sein, daß die leute letztendlich nur noch am Tropf hingen und intravenös ernährt wurden, hat in den USA einige Fälle gegeben.



    Sage
     
  10. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Hallo, :)

    zum Thema Vitaminversorgung durch Pillen

    Vitaminversorgung
    Quelle: Studien des Pharmakonzerns Geigy (Schweiz) 1985 im Vergleich mit Studien des Lebensmittellabor Karlsruhe 1996 und 2002:nono:

    Die Ursache liegt in ausgelaugten Böden, der Luftverschmutzung und beschleunigtem Wachstum (das während des Wachstumsvorganges Einfluß nimmt) sowie auch die lange Lagerung.:confused:

    **Die Firmen lassen sich die Studien für Ihren Eigenzweck zurechtbiegen!!!**
    Es geht nichts über frisches Obst und Gemüse, da helfen noch nicht mal die Pillen!! ;-))

    Vitamin Tagessoll* Wichtig für
    Vitamin A
    Beta-Karotin 1,0/0,8 mg Augen, Haut, Schleimhäute,
    Wachstum und Immunsystem
    Vitamin D 5 µg bzw.
    10 µg ab 65 Aufnahme von Kalzium in
    den Körper und dessen Einbau in
    die Knochen
    Vitamin E 13/12 mg bzw.
    12/11 mg ab 65 Antioxidans (Schutzsystem gegen
    aggressiven Sauerstoff)
    Vitamin B1 1,1/1,0 mg bzw.
    1,0/1,0 mg ab 65 Energiestoffwechsel,
    vor allem Nervenzellen und Muskeln
    brauchen Vitamin B1
    Vitamin B2 1,3/1,2 mg bzw.
    1,2/1,2 mg ab 65 Stoffwechsel von Kohlenhydraten,
    Fetten und Eiweiß
    Vitamin B6 1,5/1,2 mg bzw.
    1,4/1,2 mg ab 65 Eiweißstoffwechsel
    und bei der Blutbildung,
    Nerven und Abwehr
    Folsäure 400 µg Blutbildung, Entwicklung
    des Embryos im Mutterleib
    und Wachstum
    Vitamin B12 3,0 µg Blutbildung
    Vitamin C 100 mg Antioxidans; Bindegewebe,
    Hormonstoffwechsel, Entgiftung;
    fördert Eisenverwertung
    * nach DGE-Empfehlung; wenn nicht anders angegeben, für Männer/Frauen ab 51; µg = Mikrogramm; mg = Milligramm

    Ein hoher Obst- und Gemüseverzehr reduziert das Risiko für sämtliche Erkrankungen.
    Diese Effekte werden erzielt durch:
    - lebensnotwendige Mikronährstoffe wie Vitamine,
    - hohen Ballaststoffgehalt
    - hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffe.

    Obst und Gemüse enthalten
    Antioxidantien, die die freien Radikale (ungepaarte Elektroden) einfangen, binden
    einige unten aufgeführt:

    Carotinoide (die Farbstoffe in Möhre, Tomaten, Melone),
    Polyphenole=Flavonide,Catecine, Anthocycane, Proanthocycane, Reservatrol, Tannine, Isoflavon, Fluvinsäur
    Lycopen(Carotinoid(Tomaten)

    Vitaminpillen haben den Nachteil das sie den Wirkstoffen von frischem Obst und Gemüse
    nicht mal den linken Fingerreichen können, zumal sie keine Ballaststoffe und keine Antioxidantien enthalten….!!!


    Man festgestellt, dass die Gabe von diesen gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen
    in isolierter Form nicht immer günstige Effekte hat.

    Es gibt auch Hypervitaminosen zu diesen Vitamine zählen.
    - A (Retinale),
    - D(Calciferole), neuerdings scheint es auch bei
    - E(Tocoherole) der Fall zu sein.
    Warnhinweis: Raucher sollten höher dosierte Präparate mit Beta-Karotin nicht einnehmen.

    http://www.gesundheitpro.de/Beta-Carotin-Hochdosierte-Praeparate-Rauchen-A060105COCHP019214.html

    Man sollte vorwiegend Bioprodukte verwenden sie haben nachweislich den besten Geschmack und
    den höchsten Vitamingehalt und keine Giftstoffe.

    Frisches Obst und Gemüse enthalten so viele Wirkstoffe dass sie das Immunsystem stärken,
    ich habe seit dem ich mich ausreichend damit versorge,
    keine Erkältungen… mehr gehabt, trotz massiver Konfrontation.
    Das ist für mich der beste Beweis, dagegen kommen keine Vitaminpillen an,
    zumal sie nicht so vollständig wie frisches Obst und Gemüse sind!!!
    Es lassen sich auch so viele köstliche Speisen mit vorwiegend rohem Obst und Gemüse zaubern,
    wie ist es mit den Vitaminpillen, damit kann man nur tote Hosen zaubern. ;-))

    Viele Grüße :winken5:

    Sonja

    Ja frisches Obst und Gemüse hält gesund!!!:banane:
    :jump4: :jump3: :jump2: :jump5:
    :welle:
     

Diese Seite empfehlen