1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mißverständnisse in Bezug auf Telepathie und Seelenverwandtschaft

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von PsiSnake, 29. September 2007.

  1. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Da ich ja mittlerweile mit dem was ich geschrieben habe(Telepathie,Erotik) auch für Frauen, die mich vom realen Leben von erotischen und gefühlvollen
    telepathischen Verknüpfungen kennen, zu erkennen bin,eine BITTE

    Versucht bitte das was ich tue nicht mit großer Liebe zu verwechseln.
    Ich denke die meisten wissen, dass es ein nettes Spiel ist, aber nicht mehr.
    Ich mag einfach keine körperlichen Berührungen, und wirklich Liebe
    zuzulassen würde mich und mein Gegenüber zu sehr belasten,
    wenn soviel Distanz ist, die ich leider brauche.Alles so heiß-kalt:(
    Das letzte Mal wo das passiert ist, war für mich und für sie sehr schlimm.
    Viele Jahre lang, noch aus meiner Schulzeit, und zum Teil ist es wohl heute
    noch nicht wirklich vorbei.Und andere die sich in mich verliebten, wegen meiner Telepathie.
    Ich fühle mich und bin auch zu 100% dafür verantwortlich,
    und es tut mir sehr sehr leid.
    Das macht mich sehr nachdenklich.

    Nehmt mich nicht zu ernst,bitte!
    Ich kann nicht ohne telepathische Nähe leben.
    Und es ist ja auch süß und schön,
    ein wenig für Wärme zu sorgen,
    aber bitte mache mir und dir das nicht zu schwer.
    Du wirst mich nicht ändern können.
    Und wann oder ob ich mich ändern kann, weiß ich nicht.

    Ich hatte dazu woanders ein Gedicht verfasst(passt gut hierhin)

    Bei mir müsste es heißen:
    Jemand der liebt, will nicht verletzen,
    doch ich verletze diejenigen am meisten, die ich am meisten liebe,
    weil ich nicht wirklich lieben kann.
    Mein Herz braucht die Liebe sehr
    Mein Verstand sagt aber mehr
    alleine bist du fast nicht angreifbar.
    alleine kamst du emotional immer klar
    Ich fürchte mich vor der Liebe,
    und denen die mich lieben
    anstatt sie anzunehmen,
    obwohl ich mich danach sehne.

    Ein Telepath und Fatalist,
    der auf Distanz bleibt und unnahbar ist.

    Vielleicht hilft es darüber zu schreiben,
    vielleicht besser als zu schweigen

    Ich hoffe, dass ich trotzdem zu mehr Schönem als Schlechten beigetragen habe.Die Welt und andere Menschen von einem direkten nicht materiellen Standpunkt zu sehen.

    Von Subjekt zu Subjekt,Gefühl zu Gefühl:)

    LG PsiSnake
     
  2. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Hey Snake!

    Bist wohl überrascht, das grade ich hier deinen Post beantworte! (He, he) ;)
    Einigemale hatten wir ja schon die Ehre miteinander zu posten,
    wenn auch nicht immer mit dem gebührenden Ernst.
    Aber diesmal empfinde ich das anders.
    Deine Message ist angekommen.
    Und doch bin ich etwas verwundert über diese Aussagen ...
    Hast du nicht noch kürzlich proklamiert, deine Fähigkeiten
    nicht unter Beweis stellen zu müssen? Und das mit Recht!
    Nun erscheint dir deine Gabe als Bürde?

    Ich glaube durchaus zu verstehen was du meinst ...
    ... aber laufe nicht Gefahr die Gegebenheiten zu vermischen.
    Dich zwischen den beiden Ebenen zu verlieren.
    Es ist nicht diese Fähigkeit, die dich zum Nachdenken bringt ...


    Siehst du darin denn eine so grosse Notwendigkeit?
    Offenbar, würdest du es denn sonst ansprechen?
    Eine Veränderung kannst nur du erwirken ... das weisst du ja!

    Der Telephat "Psi" kennt seinen Weg!
    Der Fatalist "Snake" will Veränderung!
    Lass es mich wissen, wenn ich falsch liege. :)
    Darüber zu Schreiben ist sicher sinnvoller als zu Schweigen.
    Falls du mehr zu sagen hast, oder einen engeren Rahmen dafür suchst ...
    ... einfach PN ;)


    Wagt es jemand denn daran zu zweifeln?


    Ein offenes Ohr des Ischariot




    Übrigens:
    Mach dir darüber mal keine Sorgen! :D
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo Ischariot

    Ich hätte nicht wirklich damit gerechnet, dass du jetzt darauf antwortest.

    Zitat:Nun erscheint dir deine Gabe als Bürde?

    Nicht direkt.
    Verwicklungen, die sich daraus ergeben sind das Problem.
    Meistens bin ich damit zufrieden, wollte nicht tauschen mit irgend jemandem.

    Zitat:Siehst du darin denn eine so grosse Notwendigkeit?
    Offenbar, würdest du es denn sonst ansprechen?
    Eine Veränderung kannst nur du erwirken ... das weisst du ja!

    Tja, ich habe zum Teil ein schlechtes Gewissen.
    Zum Teil will ich es irgendwann auch ändern.

    Zitat: Der Telephat "Psi" kennt seinen Weg!
    Der Fatalist "Snake" will Veränderung!
    Lass es mich wissen, wenn ich falsch liege.

    Doch, stimmt schon.Auch wenn ich mit "Psi" nicht zu 100 % zufrieden bin;)

    Zitat: Darüber zu Schreiben ist sicher sinnvoller als zu Schweigen.
    Falls du mehr zu sagen hast, oder einen engeren Rahmen dafür suchst ...
    ... einfach PN

    Ich habe nicht das Bedürfnis es zu sehr zu konkretisieren.
    Ich bin schon sehr weit damit gegangen.
    Ich wundere mich selbst etwas darüber.

    Zitat:Wagt es jemand denn daran zu zweifeln?

    Ich hoffe nicht.

    Zitat:Mach dir darüber mal keine Sorgen!

    Du weißt ja:Jeder normale Mensch muss Probleme haben.
    Sonst denkt man noch, ich wäre ein Reptiloid.

    PS:Ich bin natürlich KEIN Reptiloid!!!:D

    LG PsiSnake
     
  4. Der Yps

    Der Yps Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Hallo PsiSnake,

    habe gerade dein Gedicht mal auf mich wirken lassen und sehe mich darin wieder, richtig schön formuliert.
     
  5. Beltane76

    Beltane76 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    57
    Hallo PsiSnake,

    ich habe vor einiger Zeit und gerade wieder Deine Beiträge im Diesem Forum gelesen: http://www.esoterikforum.at/threads/69114
    Du schreibst dort, dass Du zu einer Frau Kontakt hattest, die Du aber im realen Leben gar nicht kanntest, oder habe ich das falsch verstanden?
    Ich bin noch immer nicht sicher, ob ich die Person kenne, die ich (spätestens) seit dem 9.9. wahrnehme und die mich wahrnimmt. (http://www.esoterikforum.at/threads/69812)
    Ich bin auch schonmal in mich gegangen und habe versucht ein Bild von ihr zu bekommen. Die Bilder, die ich dann sehe sagen mir nichts, ich kenne diese Person nicht. Auch habe ich einmal bei einer Verbindung mit ihr eine fremde Männerstimme gehört, die ich nicht einordnen konnte und vorher nicht gehört hatte.
    Irgendwie habe ich ein wenig Angst, dass diese Person mich z.B. in der Disco gesehen hat und dann einfach beschlossen hat sich mit mir zu verbinden.
    Wobei mir diese Verbindung nie wirklich unangenehm war, nur als es irgendwann zu viel wurde, bzw. ich einfach andere Pläne hatte und diese Person genau zu der Zeit aber Sex hatte und die Stimmung dann auf mich abfärbte.
    Inzwischen läuft das Ganze nebenher, ich merke die Emotionen immer zwischendurch aber meist stellen wir keinen bewussten Kontakt her.
    Ich hatte ursprünglich ja auch den Kontakt nur so bereitwillig hergestellt, da ich mir sicher war, dass es sich um einen Freund von mir handelt.

    Gibt es sowas eigentlich oder hast Du davon gehört, dass eine Person eine Art Spiegel für eine fremde Person sein kann? Ich habe ja an meinen Bekannten gedacht und dabei hat sich dann die fremde Person irgendwie eingeklinkt oder hat gedacht, dass sich meine Emotionen auf sie beziehen.

    Naja, alles total bekloppt. Inzwischen bin ich mir auch nicht mehr so ganz sicher, ob ich noch weitere Personen wahrnehme oder ob es im Moment nur die beiden sind.
    Ich möchte gerne die Emotionen differenzieren lernen, aber ich glaube, da muss ich noch ein wenig arbeiten.
    Mit meinem Bekannten habe ich zumindest schon ein paar Experimente gestartet, (er hat an manchen Tagen zu eine bestimmten Uhrzeit Emotionen geschickt und an manchen nicht, später haben wir einen Abgleich gemacht) aber es war nie exakt gleich, was ich von ihm wahrgenommen habe. Das Schwierige dabei war auch mich komplett leer zu machen und mich darauf zu konzentrieren mich auf nichts zu konzentrieren ;-) Und wenn ich dann doch eine Gefühlsregung gezeigt habe, dann kam Feedback von der fremden Person. Oder ich habe gedacht: "Jetzt muss ich doch eigentlich das und das fühlen" und im selben Moment kam genau das Gefühl. Das ist alles nicht einfach.

    Aber ich will hier gar nicht jammern, ich sehe das als Herausforderung und tolle Lernaufgabe.

    Vieles von dem was Du geschrieben hast, kenne ich wieder, z.B. das sich selber in eine stabile Stimmung zu bringen, um den anderen zu beruhigen etc.
    Finde ich klasse, dass Du hier so viel schreibst, das hilft ungemein weiter !!!

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall auf Deinem Weg alles Gute!
    Auch wenn er nicht so einfach zu sein scheint, dafür aber um so außergewöhnlicher!
    :)
     
  6. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Werbung:
    Öh.. kann ich den Satz bitte mal eben übersetzt haben? :confused:
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo Beltane76,

    Ich hab gerade gesehen, dass du hier was geschrieben hast.Ich hatte lange
    kein Internet.Sorry für die verspätete Antwort.

    Zitat: Du schreibst dort, dass Du zu einer Frau Kontakt hattest, die Du aber im realen Leben gar nicht kanntest, oder habe ich das falsch verstanden?

    Ich kannte sie vom Sehen, noch aus der Schule, habe aber nie mit ihr geredet.

    Zitat:Ich bin auch schonmal in mich gegangen und habe versucht ein Bild von ihr zu bekommen. Die Bilder, die ich dann sehe sagen mir nichts, ich kenne diese Person nicht. Auch habe ich einmal bei einer Verbindung mit ihr eine fremde Männerstimme gehört, die ich nicht einordnen konnte und vorher nicht gehört hatte.

    Nun, ich glaube, ich kann keine Bilder oder Sprache sehen bzw. hören.So genau kann man dies aber nicht sagen.Was ist Einbildung, was wirkliche Telepathie im weiteren Sinne?Bei Gefühlen und Energien bin ich mir allerdings sicher, was die Art der Information angeht.Aber auch ich weiß manchmal nicht von wem etwas kommt, was ich spüre.

    Zitat:Irgendwie habe ich ein wenig Angst, dass diese Person mich z.B. in der Disco gesehen hat und dann einfach beschlossen hat sich mit mir zu verbinden.

    Könnte schon sein.Wäre machbar. Bedingungen wie in einer Disco sind bloß nicht so toll für Telepathie. Ich kann mir weniger vorstellen, dass jemand
    zum telepathischen "Flirten";) sich die Disco aussucht.Meine Welt ist das jedenfalls nicht.

    Zitat:Wobei mir diese Verbindung nie wirklich unangenehm war, nur als es irgendwann zu viel wurde, bzw. ich einfach andere Pläne hatte und diese Person genau zu der Zeit aber Sex hatte und die Stimmung dann auf mich abfärbte.
    Inzwischen läuft das Ganze nebenher, ich merke die Emotionen immer zwischendurch aber meist stellen wir keinen bewussten Kontakt her.

    Hmm,vielleicht hat er auch Telepathiesex mit dir probiert.Nachdem du darauf
    keine Lust hattest, hat er sich vielleicht gedacht die Bemühungen eher einzustellen.Aber dies sind nur Vermutungen.

    Zitat:Gibt es sowas eigentlich oder hast Du davon gehört, dass eine Person eine Art Spiegel für eine fremde Person sein kann? Ich habe ja an meinen Bekannten gedacht und dabei hat sich dann die fremde Person irgendwie eingeklinkt oder hat gedacht, dass sich meine Emotionen auf sie beziehen.

    Ich erkläre so etwas lieber mit Telepathie, als mit Spiegeltheorien oder
    Seelenverwandtschaft.Mit dem Threadtitel hab ich mich eben an diesen Forenbereich assimiliert;)Es hätte auch "Telepathie und Liebe" heißen können.
    Ich glaube, dass derjenige sich im klaren darüber ist, was er tut.
    Vielleicht hat er den Fehler gemacht, deine Emotionen auf sich selbst zu beziehen.Oder er findet dich einfach toll, dann klinkt man sich fast automatisch ein.

    Zitat:Aber ich will hier gar nicht jammern, ich sehe das als Herausforderung und tolle Lernaufgabe.

    Finde ich eine gute Einstellung.Falls du Talent hast, wist du bemerken, dass
    dies sehr interessant ist.Vielleicht bist du auch deshalb für ihn interessant.
    Mit Psitalent kann man schon beim Telepathen punkten.

    Zitat:Vieles von dem was Du geschrieben hast, kenne ich wieder, z.B. das sich selber in eine stabile Stimmung zu bringen, um den anderen zu beruhigen etc.
    Finde ich klasse, dass Du hier so viel schreibst, das hilft ungemein weiter !!!

    Danke
    Normalerweise kann ich ja in Beziehungsfragen wenig beitragen, dies ist aber
    ein Thema für mich.
    Wenn du noch was wissen willst.

    Zitat:Ich wünsche Dir auf jeden Fall auf Deinem Weg alles Gute!
    Auch wenn er nicht so einfach zu sein scheint, dafür aber um so außergewöhnlicher!
    :)

    Gleichfalls:)
    Hat sich in den letzten Wochen was verändert?

    LG PsiSnake
     
  8. Beltane76

    Beltane76 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    57
    Danke für Deine Antwort, PsiSnake! :)

    Ich halte im Moment noch beides für möglich - Seelenverwandtschaft und Telepathie. Ich versteife mich da aber nicht auf irgendetwas, sondern schaue wie sich die Dinge entwickeln. Aber dieses Forum ist mir wirklich eine große Hilfe gewesen, um verschiedenste Erklärungsmöglichkeiten zu finden.

    In der letzten Zeit habe ich festgestellt, dass ich die Emotionen von anderen Personen (insbesondere Aufregung) wahrnehme, was wohl auf neu erworbene empathische Fähigkeiten hindeutet. Endlich konnte ich auch meinen eigenen Freund wahrnehmen, als er im Videotext ein Elfmeterschießen seines Fussballvereins verfolgt hat. (-> Aufregung)
    Mit meinem Bekannten, den ich als erstes wahrgenommen habe, mache ich derzeit ein kleines Experiment, dass ich während er beim Fussball im Stadion ist auf meine Wahrnehmung achte und diese protokolliere und hinterher mit einem Online-Ticker abgleiche. Hab das aber erst einmal gemacht, war aber sehr interessant.
    Ich muss jetzt erstmal lernen die Dinge die ich wahrnehme zu differenzieren, und ich denke, dafür ist so ein Fussballspiel (Mit Freude, Aufregung und enttäuschenden Momenten, alles innerhalb von 90 Minuten) gut geeignet. ;-)

    Diese andere Person, die mit mir (telepathisch?) verbunden war ist jetzt nicht mehr so präsent, ich denke, dass ich ihre Emotionen noch wahrnehme, aber das kann auch von anderen Personen stammen. Ich habe mich von ihr ein wenig distanziert, und sie auch von mir.

    Vielen Dank nochmal für Deine Antworten, ich meld mich bei Gelegenheit im passenden Forum mal wieder, falls neue Fragen auftauchen. ;-))

    Liebe Grüße!
    Beltane
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo Beltane76

    Zitat:Vielen Dank nochmal für Deine Antworten, ich meld mich bei Gelegenheit im passenden Forum mal wieder, falls neue Fragen auftauchen. ;-))

    OK, bis bald

    LG PsiSnake
     
  10. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    Werbung:
    wow da hab ich ja was richtig altes ausgegraben...

    wow soo tiefgründig und ernst... versteh nur alzugut was du meinst...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen