1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Projekt-Telepathie

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Telepathie, 7. Januar 2009.

  1. Telepathie

    Telepathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit der Telepathie.

    Oft stieß ich aber immer wieder vor einem und den selben Hindernis: jemanden passenden zu finden um telepathische Übertragungen zu trainieren.

    Motivierte, ernsthaft interessierte und dazu sensible Telepathie-Trainingspartner lassen sich nicht immer leicht finden.

    Viele unserer Bekannten und Verwandten halten leider entweder gar nichts davon oder machen nur halbherzig mit und lassen somit keine Ergebnisse zu Stande kommen.


    Dank renommierten Wissenschaftlern, wie Rupert Sheldrake, David Wilde, Daryl J. Bem, Charles Honorton und viele viele mehr, wird in systematischen Experimenten und Versuchen Telepathie beschreiben und Forschungsarbeiten über die Existenz und die Einwirkung telepathischer Kommunikation...

    Telepathie kennt keine Distanzen.

    Es gibt unterschiedliche Stadien der Telepathie.
    Von den Vorboten der Telepathie (wie das Beispiel "Telefon-Telepathie) bis hin zu umfangreichen Informationsaustausch (z.B. akustisch + visuel).
    Ersteres kann jeder. Wirklich jeder.

    Man denkt an den Freund, Bekannten oder Verwandten und wenige Sekunden später klingelt das Telefon. Zufall? Nein, in Wirklichkeit ist man kontaktiert worden. Der Impuls ist ins Bewusstsein eingedrungen. Solche Personen sind übrigens optimale Telepathie-Partner...



    Telepathie ist wie das erlernen einer neuen Sprache und dazu gehört nun mal üben, üben, üben.
    Andererseits soll es aber auch Menschen geben die nie üben mussten.

    Ich selber, habe nur Asketen (Übende) persönlich kennengelernt. Das erste Mal vor ca. über 10 Jahren.
    Er ging dabei folgt vor: ich sollte an einen Gegenstand, eine Zahl etc. denken und es auf ein Blatt Papier aufschreiben (er konnte das Blatt natürlich nicht sehen,versteht sich). Nachdem er sieben Mal ins "Schwarze" traf, wurde mir klar, das ist kein Zufall :)
    (Wenn ich ihn einstufen würde auf einer Skala von 1-10, würde ich 9 sagen).
    Seit dem Tag, beschäftige ich mich intensiv und ernsthaft mit dieser Materie.

    Vor kurzem habe ich eine umfangreiche und informative Projekt-Seite erstellt.
    Ziel dieses Projektes ist es passende Trainingsgruppen/ Trainingspartner zusammen zu bringen.

    Auf der Seite befinden sich unter anderem umfangreiche Informationen über Telepathie, wissenschaftliche Vorträge, Studien, Forschungsarbeiten und einem Telepathie-Trainingsraum um (z.B mit den Zenerkarten) mit anderen interessierten Telepathie zu üben und seine Sinne zu sensibilisieren.

    Wer sich für Telepathie interessiert oder schon mal bewusst telepathische Erfahrungen gehabt hat oder auch einfach nur neugierig ist : herzlich Willkommen!

    http://telepathie.pytalhost.com


    Nette Grüße,

    agnus.casuts

    P.S. (etwas was mit sehr wichtig ist):
    Das soll hier keine Werbung sein, es ist mir auch weniger wichtig ob das "Training" hier im Forum stattfindet oder der Seite.

    Es ist lediglich nur ein "Aufruf". Die gesammelten Informationen (die sicherlich noch in Bearbeitung sind) befinden sich halt auf der Seite...

    P.S. 2 Die Projekt-Seite liegt zurzeit noch auf einen kostenlosen Webserver, es erscheint ein einziger Banner auf den ich keinen Einfluss nehmen kann. Bitte um Verständnis.
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Hallo Telepathie

    Ich habe mir mal deine Seite angeschaut, und kann deine Erklärungen meistens nachvollziehen.Habe nicht alles gelesen.
    Was mir aufgefallen war, ist dass dort auch von einer Signatur
    die Rede ist. Ich nenne praktisch das selbe nämlich auch Signatur.
    Ich selbst kann Telepathie vor allem mit Emotionen und Energie.

    Zitat:Ich beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit der Telepathie.


    Ich seit Frühjahr 2001, als ich rausgefunden habe, dass ich es kann.
    Ich musste also dafür tatsächlich nicht üben. Andererseits würde
    ich mich aber auch als chaotisch bezeichnen und undiszipliniert;).


    Zitat:Oft stieß ich aber immer wieder vor einem und den selben Hindernis: jemanden passenden zu finden um telepathische Übertragungen zu trainieren.


    Für das was ich mache sind Frauen die passende Wahl;)
    Es war aber hauptsächlich "praktische Betätigung" und keine Übung.
    Aber Praxis macht jemanden auch besser.
    Im Moment bin ich aber in einer grottenschlechten psychischen Verfassung
    und schirme mich selbst telepathisch fast komplett ab.

    Zitat:Motivierte, ernsthaft interessierte und dazu sensible Telepathie-Trainingspartner lassen sich nicht immer leicht finden.


    Dann motiviere sie;)
    Meine Telepathie wirkt auf Frauen oft sehr motivierend.:clown:
    Ich weiß schon, du nimmst das Thema ernst, ich aber durchaus auch.
    Aber Spaß sollte es machen, dann funktioniert es auch viel besser.
    Ohne Motivation kein Erfolg.

    Zitat: Dank renommierten Wissenschaftlern, wie Rupert Sheldrake, David Wilde, Daryl J. Bem, Charles Honorton und viele viele mehr, wird in systematischen Experimenten und Versuchen Telepathie beschreiben und Forschungsarbeiten über die Existenz und die Einwirkung telepathischer Kommunikation...


    Meine theoretischen Erklärungen sehen zum Teil anders aus.
    Aber die experimentellen Befunde finde ich auch interessant.
    Kenne aber nicht jeden dieser Wissenschaftler.

    Zitat:Telepathie kennt keine Distanzen.


    Davon gehe ich auch aus. Allerdings sind auch Hunderte von Kilometern oder
    mehr?( ich weiß nicht immer wo die Leute sich befanden) keine kosmische Entfernung.Aber nach meinem theoretischen Modell könnte es auch das Ende
    der Galaxie sein.

    Ok es wird jetzt doch etwas spät.Morgen (falls meine Stimmung morgen nicht
    wieder katastrophal ist) schreibe ich weiter.

    Wenn du mal reinschauen willst, was ich geschrieben habe, dann sind hier
    ein paar Links aus diesem Forum:
    Hier meine kleine Anleitung (war eine der ersten Beiträge von mir):
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1123282&postcount=21
    Ein paar ältere, aber ausführliche Links:http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=1371332&postcount=23
    Was neueres:http://www.esoterikforum.at/threads/91084
    Augenkontakt:http://www.esoterikforum.at/threads/77216
    Ausstrahlung:http://www.esoterikforum.at/threads/82741
    und mein Telepathiethread:http://www.esoterikforum.at/threads/74047


    Jetzt habe ich selbst für meine Verhältnisse viel verlinkt;).
    Obwohl es noch einiges mehr gibt.Du musst natürlich nicht alles lesen.
    Eine Seite habe ich aber nicht.

    LG PsiSnake
     
  3. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Wenn du dich so intensiv damit beschäftigt hast kannst du mal erklären wie deiner Meinung nach Telepathie funktioniert? Hast du dafür eine schlüssige Theorie? Ich habe deine Homepage überflogen aber nichts darüber gefunden.
     
  4. Telepathie

    Telepathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9
    Hallo PsiSnake!

    Vielen Dank für die Antwort und die vielen Links! :)

    #######

    Ich habe es das erste Mal in meiner Jugend realisiert. Die Emotionen und Empfindungen meiner "Gegenüber" waren für mir immer klar ersichtlich. Ich spürte und wusste beispielsweise wenn jemand lügt, etwas verheimlicht, besorgt um mich war, beste Absichten oder oder schlechte Absichten für mich hatte... Also eher Empathie (auch wenn dieser Begriff nicht nur in diesem Bereich verwendet wird...).

    Ich nahm diese "Empathie" viele Jahre nicht sehr ernst. Ich empfand es nicht als etwas vollkommen alltägliches...

    Es gab auch damals schon mal kleines Telepathie-Experiment mit guten Jugendfreund (beispielsweise einen Buchstaben den Alphabets versenden und empfangen), die Erfolgsquote bei diesen Versuch war damals aber sehr gering. Er machte nur mit weil ich ihn darum gebeten hatte, war aber kaum an der Sache interessiert...

    Ich beschäftigte ich mich dann noch eine Weile mit der Telepathie bis irgendwann die Motivation nachgelassen hat und es Phasen gab an denen ich mich gar nicht mehr damit beschäftigte.

    Bis vor paar Jahren ein Ereignis geschah, das mich wieder dynamisch und motiviert dazu veranlagte mich intensiv wieder damit zu beschäftigen :)

    Ein mir vollkommen fremder Mensch (aus Nordindien) kam einfach auf mich zu. Er sprach mich einfach an, erzählte mir das er ein Reisender ist (ein Guru, also ein Yoga-Meister bzw. Asket) und das er zu mir gekommen ist um mir etwas zu zeigen.

    (Allein schon seine Nähe verursachte in mir etwas vollkommen neuartiges, fremdes...ich spürte seine intensive Ausstrahlung, konnte aber nichts, absolut gar nichts über seine Empfindungen und Emotionen spüren.)

    Er forderte mich einfach auf, ohne weiteres über sich zu erzählen, Gegenstände, Zahlen etc. die mir einfallen auf ein Blatt Papier zu schreiben.
    Es gab mehrere Durchläufe. Sieben Stück. Und jedes Mal traf er ins Schwarze.

    Bei den letzteren Durchläufen (aufschreiben der Zahlen und Gegenständen etc.), empfand ich das es seine eigene Gedanken waren die er in mir projizierte und mich aufschreiben lies. Das war ein besonders eigenartiges Gefühl...

    ##############

    Zitat:Telepathie kennt keine Distanzen.

    JAA! Der Meinung bin ich auch. Telepathie kennt keine Distanzen. Absolut gar keine :)

    Die Quanten-Physik versucht dieses Phänomen auch zu beschreiben. Ich versuche das gleich auf die Frage von Millex einzubeziehen...

    #######


    So PsiSnake, können uns sehr sehr gerne lange und intensiv über alles unterhalten.

    Ich bedanke mich erstmal herzlich für deine Antwort und die vielen interessanten Links! Ich werde diese dieses Wochenende mal durchstöbern :)


    Danke!!

    Netten Gruß,

    agnus.castus
     
  5. Telepathie

    Telepathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    9

    Hallo Millex! :)

    Meine Vermutung und Theorie?

    Es gibt da eine Reihe Theorien wie die telepathische Verbindung zustande kommt...

    Nach den alten vedischen (altertümliche indische Erkenntnisse und Wissenschaften), den kabbalistischen, den buddhistischen und vielen weiteren altertümlichen Weisheiten und Erkenntnissen aus aller Welt, ist unser gesamtes Universum ein Art Hologramm das in unser Bewusstsein erschaffen wird. Jeder erschafft seine eigene "Realität", jedes Bewusstsein ist miteinander verknüpft und verbunden und summiert sich zu einer kollektiven Wahrnehmung...

    Ebenso sieht es die Quanten-Physik!:beer3:

    C.G Jung, nannte es kollektives Bewusstsein, die Rishis nannten es Ashoka-Chroniken, die Remote Viewer* nennen es Matrix, Rupert Sheldrake nennte es morphogenetisches Feld...


    Wie dem auch sein. Unser Bewusstsein ist miteinander Verbunden. Greift man nun gezielt auf sein Unterbewusstsein, umgeht also somit : eigene Empfindungen, analytisches Denken und schaltet man seine Gedanken gezielt ab gelangt man in dem Bewusstseinszustand der gedanklichen Stille (das ist übrigens das Ziel jedes Meditierenden) auch als telepathischer Raum bezeichnet...

    Man kann dieses Zustand mit folgenden Zustand mehr oder weniger vergleichen:

    Wenn man aus dem Fenster schaut und einen Blitz sieht, passiert (meistens) folgendes: man schaltet bewusst (oder auch nicht *smile*) alle Gedanken ab und das Bewusstsein konzentriert sich automatisch nur noch auf eines:
    den darauf folgenden "Sound" des Donners. In diesen wenigen Sekunden befindet man sich in einem Bewusstseinszustand der "gedanklichen Stille"...

    Es ist so eine Art "Blitzkonzentration". In den selben kurzen intensiven Bewusstseins- und Konzentrationszustand gelangt man auch wenn jemand unerwartet an der Tür klopft, das Telefon in einen anderen Raum klingeln hört etc.
     
  6. Lichtengel86

    Lichtengel86 Guest

    Werbung:
    Ist es denn so wichtig über ein "WIE" bescheid zu wissen?
    Ein passendes Beispiel ist Radiohören. Ein kleines Kind, das keienrlei Ahnung hat, wie die Geräusche im Radio entstehen und wie die Schallwellen an sein Ohr übertragen werden un dort und im Gehirn verarbeitet werden, kann genauso gut radio hören wie ein wissenschaftler, der genaustens darüber bescheid weiß.
    Ein Wissen über das "WIE" entscheidet also nicht über den erfolg der Durchführung.

    Jeder Erklärung, wie Telepathie funktioniert ist spekulation. Man WEIß es nicht, man vermutet nur. Ich selber habe auch so meine Vermutungen uns spekulationen. Aber letztendlich sind es nur spekulationen.

    Ich selber bin Tiertelepathin und ich kann versichern es funktioniert ohne zu wissen wie.

    Alles Liebe
    Johanna
     
  7. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Jeder erschafft seine eigene Realität aber eine kollektive Wahrnehmung ist mir da noch nicht begegnet.
    Ach übers Akasha-Feld soll das laufen. Ich habe da auch so meine Erfahrungen damit aber Telepathie habe ich da noch nicht versucht, mir fehlt dafür irgendwie der Zugang.
    Matrix? Ich habe die drei Filme gesehen den ersten fand ich am besten...
    Ja den Zustand kenne ich, nur weiter gehts da bei mir nicht da ist alles schwarz und still, man hört sich nur noch atmen. Wie kommst du da zu einer telepathischen Verbindung? Man kann doch nicht seine Gedanken abschalten und sich gleichzeitig auf eine Zielperson konzentrieren.
     
  8. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Für mich schon, sonst komme ich damit nicht zurecht. Bei mir muß immer alles logisch erklärbar sein.
    Wenn man aber weiß wie es geht kommt man schneller dahinter warum es bei einigen nicht geht.
    Was soll das denn sein? Sowas wie ein Doktor Doolittle?
     
  9. Lichtengel86

    Lichtengel86 Guest

    Wenn du ein Bild brauchst, um damit zuzrecht zukommen, dann nehme das eines Radios. Es gibt sender und empfänger. Der Radio empfängt Signale und wandelt sie um. Der Sender sendet sie. :)
    Ich könnte dir hier meine Theorien erläutern, aber das möchte ich nicht. Weil es sind MEINE Theorien und es sind eben NUR Theorien.

    Warum es bei einigen nicht geht? Das kann ich dir sagen. Weil sie sich nicht öffnen für die Herzenssprache.

    Tiere (und da wären wir beim Theme Tiertelepathie) haben die Telepathie nie verlernt und wenden sie immernoch an. Es gibt auf dieser weiten Erde kein enziges Wesen auser dem Menschen, das die Ursprache, die Telepathie verlernt hat. Der Grund:
    limitierende Glaubensmuster (ich muss alles erklären können, sonst kann ich nicht glauben)
    hektik
    die Herzenstüre ist geschlossen und mir fehlt so die Verbindung zu anderen wesen.

    Du siehst, ich gehe vielleicht etwas anders an das Thema ran wenn es dich interessiert, dann schau einfach mal auf meine Seite www.Lichtkommunikation.de
    Für mich ist Telepathie nichts das man lernen muss, sondern etwas dem man sich einfach nur öffnen muss.

    Und übrigens: Die ebsten Lehrer zum Üben sind und bleiben die Tiere. Die Tiere sind Telepathiemeister! Pferde beispielsweise können mit bis zu 100 Wesen gleichzeitig telepathisch kommunizieren - und da soll mal ein Mensch mithalten!

    Alles Liebe
    Johanna
     
  10. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Werbung:
    Selbst damit habe ich mich nicht abgefunden und selber angefangen zuerst Empfänger und Antennen zu basteln und später auch Sender um wirklich zu verstehen was elektromagnetische Wellen sind und wie Modulation funktioniert. Sei froh das nicht jeder die Welt nimmt wie sie ist und nicht weiter fragt, sonst hätten wir heute weder ein Radio noch einen PC oder ein Internet über das wir hier kommunizieren können.
     

Diese Seite empfehlen