1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Menschenhandel

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von bornfree, 20. Dezember 2012.

  1. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Werbung:
    Ich fange mal mit einem Zitat an:
    ''Menschenhandel - das klingt nach einem Relikt aus vergangenen Tagen. Tatsächlich scheint das Geschäft mit der Handelsware Mensch nach aktuellen Untersuchungen mehr denn je zu boomen. Jährlich werden im Windschatten der Globalisierung mehr als 2,4 Millionen Menschen wie Ware gehandelt, müssen die schlimmsten Formen wirtschaftlicher Ausbeutung erfahren und brutalste Verletzungen ihrer Menschenrechte hinnehmen. Die Gewinne aus dem Menschenhandel werden weltweit auf 32 Milliarden US-Dollar geschätzt – jährlich. Menschenhandel ist ein industrialisiertes Verbrechen, eine globale oft übersehene Tragödie, die heute jeden Kontinent und die meisten Länder dieser Erde betrifft.''
    Die Zahl der modernen Sklaven wird immer höher. Ich habe mal gelesen dass ein Sklave vor 200 Jahren in den US noch 50,000 Dollar kostete, heutzutage werden Kinder schon für 5 Euro verkauft.
    Was ist hier eigentlich los? Ist die Globalisierung allein daran Schuld oder hat es auch mit fehlender Moral zu tun. ISt das menschliche Leben heute nichts mehr wert? Was kann der Einzelne daran tun?
     
  2. Gigant

    Gigant Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Unterwegs
    Auch dazu was Passendes von Georg
    http://www.youtube.com/watch?v=E2S1ELkCpkI
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Menschenhandel,Sklaven all das soll es eigentlich nicht geben,aber stimmt es wirklich? Ich habe das gefühl,das wir alle oder fast alle eine art von sklsven sind,sei es auf dem Arbeitsmarkt,oder bei der Politik,Glaubensgemeinschaften und ähnliches,jeder Macht,schafft sich einige Sklaven und es gibt viele,die es sogar freiwilig tun,andere müssen es leider tun..
     
  4. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Man könnte sagen dass wir alle Sklaven unseres Systems sind. Ich möchte aber hier die moderne Sklaverei ansprechen, die Menschen die wirklich überhaupt kene Selbstbestimmung über ihr Leben haben.
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das kann man sich ja kaum vorstellen. Wenn man aber beobachtet, wie zum Beispiel Lohndumping bei uns betrieben wird, wie Menschen unter Druck gesetzt werden, wie beispielsweise die Paketfahrer, dann kann ich mir leichter vorstellen, dass es Situationen gibt, die noch viel schlimmer sein können.
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Kennen und dürfen wir es tatsächlich,oder ist es nur ein schein? Überlege,was du wirklich darfst und was nicht,über was du bestimen kanst und über was nicht? Nehme dir nur ein beispiel, ein Ehepaar baut seine zukunft aus,arbeitet,zeugt Kinder,erwirbt Eingetum,ein Haus...dafür arbeitet man recht hart,zahlts unmengen am Steuern für Erwerb,dann sollten die Kinder es bekommen und diese müssen wieder unmengen an Geld dafür bezahlen,oder wenn du dein sauerverdientens Geld für dich behalten möchtes,es geht doch garnicht,immer ist jemand da,der auch etwas davon haben möchte,du darfst nicht alles behalten....Darfst du leben und Arbeiten vo du möchtest,darfst du es selbst bestimen,nein,es entscheiden immer andere für dich ob du es darfst oder nicht..darfst du dein Job des Lebens machen,Natürlich,aber auch nur dann,wenn du deinen Chef passt,wenn du dem gewünschten Bild entsprichst..Es wird zwar nach Aussen hin vermittelt,das du über alles im deinen Leben selbst Entscheiden darfst,es ist aber nicht wirklich alles über was wir frei Entscheiden dürfen,weil es schon für uns andere tun,wir werden geschickt geführt und gesteuert,wir sind frei und eigentlich sind wir es überhaupt nicht...
     
  7. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
     
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Na, diese Abhängigkeiten schaffen sie sich selbst Kraft ihrer Lebensentscheidungen.

    Das "überhaupt keine" würde ich überdenken. Sehr stark überdenken.

    LG
    Any
     
  9. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Na toll..mehr victim blaming !!
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Verstehe ich nicht, wieso müssen die Kinder "Unmengen an Geld" für das Haus der Eltern zahlen, wenn sie es denn mal bekommen?
    Hier in D beträgt der Erbschaftssteuer-FREIBETRAG für Kinder 400.000€

    R.
     

Diese Seite empfehlen