1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Verlobte & ihr (vestorbener) Vater

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von ghosterl, 25. Juni 2008.

  1. ghosterl

    ghosterl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo alle!

    Bin heute Morgen über dieses Forum gestolpert als ich auf Bitte meiner Verlobten nach Erfahrungsberichten über Jenseitskontakte gesucht habe und dachte mir es wäre ein guter Platz um die Geschichte zu erzählen und Meinungen einzuholen.

    Am Anfang dieses Jahres ist ihr Vater verstorben - er hatte Magenkrebs, wurde erfolgreich operiert, sprach an und für sich auch gut auf die Chemotherapie an, also war es für sie doch sehr plötzlich (obwohl ich nicht glaube das es unter anderen Umständen für sie leichter gewesen wäre).

    Sie hat eine sehr starke Bindung zu ihm und es ist sehr schwer für sie loszulassen.

    Mitte April dann war ein Tag an dem sie sich sehr schlecht gefühlt hat und sehr intensiv an ihren Vater gedacht hat. An diesem Tag (und einem anderen danach) fing ihr Motorola Mobiltelefon von selbst an Fotos zu machen. Es war beim ersten mal in ihrer Handtasche und beim zweiten mal lag es mit der Linse nach unten auf der Kommode.

    Naja das Handy hatte leider schon Kontakt mit Flüssigkeit, also es lief mal Cola darüber und ich weiß aus Erfahrung das Handys mit Feuchtigkeitsschaden die irrsinnigsten Sachen machen also hab ich mir damals nicht viel dabei gedacht.

    Auf einem der Bilder ist mit etwas Phantasie eine silberne "Gestalt" zu sehen.

    Vorigen Freitag war sie dann bei einer Arbeitskollegin von ihr die seit dem gewaltsamen Tod ihres Sohnes Kontakt zum Jenseits hat und ihr erzählt hat sie sieht ihren Vater in dem silbernen Lichtfleck auf dem Foto und das er zu ihr Kontak aufnehmen will.

    Gut soweit zur Vorgeschichte.

    Am Sonntag hatte sie das Handy wieder auf der Kommode liegen und sie saß ein Zimmer weiter mit einer Freundin und sie haben sich unterhalten. Dabei flog (ich war nicht dabei aber beide haben es gesehen) das Handy als ob es jemand geworfen hätte gut einen halben Meter und landete unterm Heizkörper.

    Jetzt hat sie Angst auch nur in die Wohnung zu gehen (und wenn sie da ist kann sie nicht schlafen). Im Prinzip hat sie Angst das ihr Vater böse auf sie ist oder das etwas Anderes in der Wohnung ist oder das es ein böses Omen war und das etwas furchtbares passieren wird.

    Nun die Frage. Wie würdet ihr mit sowas umgehen (in ihrer bzw. meiner Situation) und wo könnte man im Großraum Wien Hilfe finden?

    LG
    m.
     
  2. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    wenn er nicht wirklich sterben wollte wird er sich wehren

    den vater selbst dabei anzunehmen ist aber eher spekulativ - es könnte auch eine jenseitige entität sein die diese situation nur ausnutzt - was viel wahrscheinlicher ist.

    es gehört eine menge aufwand dazu für diese entitäten die physis zu manipulieren und das ergebnis rechtfertigt in der regel nicht den aufwand.
    das heisst es muss schon eine menge angst hervor gerufen werden damit der austsoss an ätherumsatz für diesen akt den ertrag durch den umsatzt der lebenden übersteigt.

    es ist recht wahrscheinlich dass diese erscheinung durch die verstärkte trauerkonzentration auf den verstorbenen geradezu angezogen wurde.
    (wenn es wirklich der vater sein sollte dürfte ein bitte und ein befriedeter abschied genügen, soweit er nicht allzu hinterhältig(war) ist)

    gehe mal davon aus das es nicht der vater ist, sondern nur ein schmarotzer der die situation ausnutzt.

    das beste ist zuerst den tod des vater ANZUNEHMEN - damit die bewegtheit sich neutralisiert - damit schwinden schonmal die ersten andockpunkte für den schmarotzer.
    das andere ist (leider) das annehme der temporären lage.

    obwohl ich vermute dass das erste(abschied und akzeptanz des todes) ausreichen dürfte ist es möglich, dass es noch ein paar versuche der aufmerksamkeitlenkung geben könnte.
    es wäre das günstigste sie zu "ignorieren" im sinne von "annehmen"

    da ich weiss dass das schwer ist kann es helfen für eine weile den wohnort zu wechseln und sich nicht unbedingt flüchtend(also angst mitnehmend), sondern neutralisierend auf das jetzige leben zu konzentrieren - mit allen damit verbundenen anforderungen - das lenkt den fokus auch von diesem part ab und neutralisiert damit auch die anderen andockpunkte, womit sich der beutezug nict mehr lohnt und er verschwinden muss(leider sich jmd anderes suchen), wenn er nicht sterben will.


    einen "geisteraustreiber" oder sond quark würde ich nicht holen - es kann sein dass dadurch subtilere bindungen über "glauben" aufgebaut werden die eigentlich nur die ebene des "schröpfens" verlagern.


    viel glück
     
  3. ghosterl

    ghosterl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Danke für die Antwort! :danke:

    Nun die Idee ihren Vater anzunehmen kam von der besagten Arbeitskollegin. Jetzt ohne ihr viel unterstellen zu wollen glaube ich eher das sie meiner Verlobten genau das gesagt hat was sie eigentlich hören wollte - immerhin arbeiten die Beiden zusammen und haben auch sehr viel miteinander gesprochen.

    Kann gut sein, ihr Vater war ein sehr ehrlicher Mensch. Er hat sich nie hinterhältig verhalten sondern war immer sehr direkt wenn ihm was nicht gepasst hat.

    Hmm. Scheint eine gute Lösung zu sein. Ich werde ihr das mal sagen und dann werden wir mal weitersehen. :)

    Nochmals danke für die Info. Sie hat da weniger an einen Geisteraustreiber als an einen (orthodoxen) Pfarrer gedacht.
     
  4. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    ein pfarrer wäre noch schlimmer, die kommen manchmal auf die komischten ideen :rolleyes:

    viel erfolg ;)
     
  5. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    @ ghosterl

    Hallo,

    Dein Bericht ähnelt inhaltlich vielen anderen die bereits in diesen Foren behandelt wurden. Lies Dir mal zum Vergleich in der Rubrik: -Jenseitskontakte-
    einige Beiträge durch.

    Unterstellt man für Deine Schilderung einen paranormalen Hintergrund, so könnte man zunächst von einer erdgebundenen Seele, vermutlich des Verstorbenen, ausgehen. Vieles andere wäre aber ebenfalls denkbar, so z.B. geistige Trittbrettfahrer.

    Ausschlaggebend könnte demnach die emotionale (Trauer)-bindung Deiner Verlobten sein, die vergleichsweise als psychische Kraftquelle für derartige Phänomene zu betrachten wäre.
    Gedankliches LOSLASSEN und ein einfaches Fürbittgebet zu Gott, sich des Geistes des Verstorbenen anzunehmen, erfüllen bereits den Zweck der erforderlichen Hilfe. Die emotionale gedankliche Verbindung zum verstorbenen Vater fortzusetzen hindert beide Seiten an der Fortentwicklung und birgt dieses Problem.

    Der Anziehungseffekt auf fremde Entitäten/ nicht materielle Wesenheiten ist vergleichsweise wie bei einem Magneten und Metallspänen.

    Doch das wäre an dieser Stelle eine zu gewagte Hypothese. Ich bitte das auch so differenziert zu verstehen.

    Insgesamt erscheint mir Dein Beitrag nicht schlüssig genug, um eben dieser Annahme einer paranormalen Begebenheit, ausgehend von Deiner Verlobten zu folgen. (!)

    Das Problem liegt doch zunächst in der Ängstigung durch das fliegende Handy in Gegenwart der Freundin die auch einen tragischen Todesfall zu beklagen hatte, die irgendwelche Geisterfotos interpretiert hat ...?
    Offenbar hat diese Freundin (durch den eigenen Todesfall) etwas mehr "Para-Pseudo-Wissen" in Euer Umfeld berichtet, so dass Ihr erst dadurch in diese grenzwissenschaftliche Spur kamt. Wäre das möglich?

    Auch das fliegende Handy wäre im weitesten Sinn als psychische Manifestation (telekinetischer Vorgang) aus parawissenschaftlicher Sicht erklärbar. Beispiel: Uri Geller

    Nur mal angenommen, diese Phänomene gehen nicht von Deiner Verlobten aus, finden auch nicht in ihrem Umfeld statt, haben mit ihr und dem vorausgegangenen Trauerfall nichts zu tun, sondern ereignen sich im Umfeld Eurer Freundin, werden durch sie unwissentlich in Euer Umfeld der häuslichen Wohnung getragen, ereignen sich in Eurer Wohnung wegen des scheinbar vorhandenen Gedanken-Kraftpotenzials. Wie wahrscheinlich wäre das?

    Untersucht es selbst. Welche Phänomene erfolgten wann, und welche Personen waren zugegen? Wo geschahen diese Phänomene und wie viele insgesamt? Fragt Eure Freundin, wie viele vergleichbare Phänomene sie selbst schon erfahren hat?

    Macht den Test. Gerade weil Deine Verlobte Angst verspürt sollte sie in der Whg. schlafen. Sollte etwas in dieser Richtung passieren, kann immer noch Abhilfe erfolgen.
    So wie ich Deinen Beitrag gelesen habe, betrachte ich Eure verspürte Angst als verständlich, aber unbegründet.

    LG DOKTORE

    PS: Kleiner Nachtrag. Im Zuge einer erklärenden Abhilfe würde ich hingegen empfehlen einen Geistlichen hinzuzuziehen. Sollte dies erfolgen, sprecht ihn auf die >ARMEN SEELEN< an. Eine zweite unabhängige Meinung bei dieser Sachlage einzuholen, ist gewissermaßen eine Pflichtübung, zumal Deine Verlobte anscheinend einen gefestigten Glaubensansatz hat.
     
  6. ghosterl

    ghosterl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Jup werde mich mal weiter hier umsehen. :)

    Nüchtern betrachtet ist er das sicher nicht. Nur ganz subjektiv betrachtet hab ich eine schwer verängstigte Verlobte die sich nicht mehr allein in unsere Wohnung traut. :(

    Ach, nein. War wohl nicht schlüssig genug formuliert. Die Freundin die zu Besuch war und die Arbeitskollegin mit dem Todesfall sind zwei unterschiedliche Personen.

    Aber ja, das Problem liegt bei der Verängstigung.

    Sie klappert regelmäßig Astrologen und Hellseher ab, also auf die Spur kam sie von selber. Ganz verstehe ich das nicht die Materie an sich macht ihr Angst aber lassen kann sie es auch nicht.

    Kann aber auch sein dass es an ihrer Freundin liegt oder gelegen hat. Sie sehen sich sehr oft und die Familie ihrer Freundin hat auch schon "einiges" erlebt.

    Okay, werde das auch mal weitergeben. Hoffentlich wird das Ganze etwas besser, das Wochenende gehts mal ab ans Meer (war vorher schon geplant), mal schauen was danach kommt.

    Ich stimme dir da allerdings voll und ganz zu: Ihre Angst ist vermutlich unbegründet.

    Alles klar. :)
     
  7. ghosterl

    ghosterl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo alle. :)

    Vor einiger Zeit bekam sie noch ein Zeichen (ich nenn es mal so). Sie hatte bei ihrer Mutter übernachtet und wachte während eines starken Gewitters auf und bemerkte das das Licht stärker zu scheinen schien als normal (naja sie schläft seit der Sache mit dem Handy mit Licht an was allerdings ihren Tag/Nacht Rhythmus beeinträchtigt).

    Außerdem war der Lampenschirm nach aussen hin leicht gebogen. Klar, dachte der Skeptiker in mir. Bei einem Gewitter kommt Überspannung, mehr Licht und damit mehr Hitze die dann auch den Lampenschirm schon mal gewölbt aussehen lassen kann schon vor. Besonders wenn man gerade wegen einem Donnerschlag aus dem Schlaf hochschreckt. ;)

    Hm, naja. Einige Tage später jedoch hatte sie, eine Freundin von ihr und der Bruder ihrer Freundin einen, Gott sei Dank leichten, Autounfall. Das Auto war zwar ein Totalschaden aber ihnen gehts gut.

    Seitdem ist sie beruhigt und schläft auch wieder halbwegs normal. Ich gehe mal davon aus das sich die Situation als Ganzes jetzt wieder beruhigen wird.

    Danke jedenfalls für die netten Antworten und die Hilfe. :)
     

Diese Seite empfehlen