1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alles nur Zufall?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von anjaduesseldorf, 13. Juni 2011.

  1. anjaduesseldorf

    anjaduesseldorf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    Liebes Forum,

    ich beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit dem Thema "Leben nach dem Tod". Ich habe auch schon verschiedene Bücher gelesen und finde die ganze Thematik sehr interessant.

    In meiner Familie habe ich bislang erst einen Todesfall erlebt. Meine Großeltern väterlicherseits und den Vater meiner Mutter habe ich nie kennenlernen dürfen. Sie sind schon vor meiner Geburt gegangen.
    Meine Oma mütterlicherseits, verstarb als ich 16 Jahre alt war an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
    Wir haben sie in den letzten Wochen begleitet, jedoch starb sie im Krankenhaus - ohne uns.
    Ich habe lange darunter gelitten, dass ich ihr nicht mehr "Lebewohl" sagen konnte.

    Im letzten Jahr lernte ich dann eine junge Frau kennen. Ich ging gerade durch eine sehr schwere Zeit. Hatte viel Stress und auch so einige Sorgen.
    Wir verstanden uns auf Anhieb und so entwickelte sich sehr schnell eine gute Freundschaft. Sie wohnte in einer anderen Stadt, dennoch trafen wir uns fast täglich.
    Zu jeder Zeit war sie für mich da. Hörte mir geduldig zu, brachte mich wieder zum Lachen...ja, ich würde sagen sie half mir die schwere Zeit durchzustehen.
    Nach kurzer, aber intensiver Zeit sahen wir uns nicht mehr so häufig.
    Ich muss dazu sagen, dass sie "erst" 18 Jahre alt war (ich dagegen "schon" 30)
    und sie begann, dass Leben in vollen Zügen zu genießen. Sie machte eine Ausbildung und baute sich dadurch natürlich auch einen neuen Freundeskreis auf. Wir telefonierten aber oft miteinander.
    Ihre Oma verstarb dann ganz plötzlich und sie kam zu mir, um über ihre Trauer zu reden. Auch sie konnte sich nicht mehr von ihr verabschieden.
    So führten wir lange Gespräche übers Sterben usw.
    Nie hätte ich gedacht, dass ich sie zum letztem Mal sehen werde.

    Nach diesem Besuch schlief auch der Telefonkontakt ein.
    Ich war zuerst ein bisschen ärgerlich, dass sie sich nicht meldete. Ich sagte mir aber, dass ihr das Leben gerade soviel bietet: eine neue Ausbildung, ein neuer Freund, Urlaub usw. Also konnte ich ihr eigentlich gar nicht böse sein.

    Ca. drei Wochen später wachte ich nachts auf. Es war total heiß im Schlafzimmer. Nun gut es war Juli, also schob ich es auf die Sommerhitze.
    Allerdings hatte ich das Gefühl, dass mir etwas die Kehle zuschnürt. ich sagte zu meinem Mann, dass ich ins Wohnzimmer gehen müßte, das ich das Gefühl habe zu ersticken. Ich sagte zu ihm " ...ich glaub ich muss sterben." Es war gegen 2 Uhr Morgens.

    Zwei Tage später telefonierte ich mit meiner Schwester. Wir redeten über Gott und die Welt als sie plötzlich wie aus dem Nichts sagte, dass sie in der Zeitung gelesen hätte, dass zwei junge Frauen tödlich verunglückt sind.
    Ich muss dazu sagen, dass sie meine Freundin nicht weiter kannte.
    Sie erzählte mir, wo sich der Unfall zugetragen hatte und sofort durchfuhr mich dieses Gefühl, dass es sich um meine Freundin handelt.
    Ich fragte dann, wie die Personen auf dem Foto aussehen würden. meine Schwester beschrieb sie und da war mir klar: Es muss meine Freundin sein.
    Ich wählte ihre Nummer, in der Hoffnung sie zu erreichen und zu sehen, dass ich Unrecht hatte. das Handy war aus. Ich rannte an den Kiosk, kaufte mir die besagte Zeitung, schlug hastig die Seite auf und dann...sah ich ihr Bild.
    Sie starb auf einer Landstraße um ca. 2 Uhr Morgens.
    Für mich brach eine welt zusammen. Hatte ich diese fröhliche, liebenswerte Person vor kurzem doch gerade erst kennengelernt, verlor ich sie auch schon wieder.

    Einige Zeit später klingelte mein Telefon. Am anderen Ende waren ihre Eltern, zu denen ich nie Kontakt hatte. Ja, ich kannte sie ja überhaupt nicht.
    Dennoch sagte mir ihre Mutter, dass mich ihre Tochter sehr, sehr gemocht hat und sie gewollt hätte, dass ich einige ihrer Sachen bekomme.
    Für mich war das wirklich überraschend, da ich ihre Eltern weder je gesehen, noch mit ihnen gesprochen hatte. Sie hatten meine Nummer im Handy ihrer Tochter gefunden und mich kontaktiert.

    Für mich fühlte es sich so an, als wenn mir meine Freundin damit ein Zeichen senden wollte.
    In meinem Umfeld glaub keiner an ein Leben nach dem Tod. Alle sagen, dass wäre nur Zufall. Aber ist es das wirklich?

    Fakt ist, sie trat in mein Leben als ich sie am dringensten brauchte.
    Von meinen sogenannten Freunden wurde ich aufs Übelste enttäuscht.
    Ich bin dankbar, dass ich sie kennenlernen durfte...auch wenn unsere gemeinsame Zeit nur so kurz war.


    Liebe Grüße,

    Anja
     
  2. Kaja80

    Kaja80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    16
    Hallo!

    Als erstes möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen! Ich kann mir vorstellen wie es dir geht.
    Es ist unglaublich, dass du Nachts wachgeworden bist als der Unfall passiert ist. Das zeigt einem mal wieder das es viel zwischen Himmel und Erde gibt, was für uns eigentlich unerklärlich ist. Aber ich glaube schon das es ein Zeichen von deiner Freundin war.
    Und das sie in dein Leben getreten ist als du sie am dringensten "brauchtest" ist für mich eine Bestätigung, das uns von "oben" manchmal Menschen an die Seite gestellt werden...

    Liebe Grüße
    Kaja
     
  3. Heute

    Heute Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    54
    Hallo Liebe,

    solche Erfahrungen sind nicht selten und treten vor allem untern Menschen auf, die sich nahe stehen. Es wurde aber auch schon bei Menschen und ihren Tieren (!) berichtet, wenn dort eine besonder Bindung existierte.

    Gerade im Auge des Todes überschlägt sich die Seele.
    Jeder Mensch will leben und sobald nun das Gehirn "checkt", dass es gleich vorbei ist, "rast" die Seele herum, in der Hoffnung einen Ausweg zu finden.
    dDs kann langsam, aber auch blitzschnell ablaufen.
    Wenn ein Mensch dabei stirbt, kann er es hinterher nicht mehr sagen, an was er alles dabei gedacht hat.
    Menschen die Nahtoterfahrungen hatten, können ein Lied davon singen.
    Es dürfte auf jeden Fall klar sein, dass diese junge Frau kurz vor dem Augenblick ihres Todes an dich gedacht hat, in welcher Weis auch immer.

    Entschuldige die Frage aber:
    Wie ist sie denn umgekommen?
    Ist sie im Auto verbrannt?
    Das würde die Hitze erklären.

    Noch eine ganz andere Frage: hast du das Gefühl, dass sie dich seither einmal "aufgesucht" hat?

    Wenn ja, solltest du genau auf das achten was bei diesem Besuch geschehen ist.

    Nimm bitte nicht an, dass sie in der Hölle ist, weil du eine Hitze gespürt hast. Das war eher der tatsächliche Vorgang.

    Kannst dich auch direkt bei mir melden, wenn du Frahen hast. Ich antworte dir gerne. Habe mit sowas schon sehr oft zu tun gehabt.

    Liebe Grüße .
    Ich werde für dich beten.
     
  4. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Erstmal willkommen bei uns im Forum,liebe Anja...
    Es gibt keine Zufälle...du hast den ganzen Ablauf und alles,was du erlebt
    hast,durch deine Freundin erfahren dürfen und es waren unglaublich viele
    Zeichen,die dir schon sagen müssten..das kann niemals alles Zufall sein...
    Sie hat dir sehr viel Wertvolles gegeben und sie wirkte auch noch,als ihre
    Seele längst gegangen war...für dich wohl ein Anfang,dich wirklich damit
    zu beschäftigen,was kommt nach dem "Tod",sonst wärst du ja auch nicht
    hier.
    Ich fühle in ihr einen Engel,den man dir in deiner schwersten Zeit geschickt
    hat...soviele Zeichen hast du von ihr gekommen,als sie schon längst gegangen war...auch dieses Gefühl,des Erstickens,nachts um 2Uhr..die
    Eltern,das Handy,ein Geschenk von ihr...denke mal darüber nach...was sie
    dir wohl wirklich schenken wollte...sie können uns auch besuchen,also wundere
    dich nicht,wenn du z.b. einen so realen Traum,mit ihr bekommst,oder sie
    dir dir erscheint...es sind auch weitere Zeichen von ihr...oder,du spürst sie
    so nah,als ob sie ständig bei dir wäre...
    Überdenke das mal alles,gerne sind wir weiter für dich da,
    alles Liebe madma
     
  5. anjaduesseldorf

    anjaduesseldorf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ihr Lieben,

    ersteinmal möchte ich Euch für Eure lieben Beiträge danken.
    Es ist schön sich mit Euch auszutauschen.

    @ Heute

    Bei dem Autounfall ist sie wohl durch den Aufprall zu Tode gekommen.
    Das Auto ist aber nicht in Brand geraten.

    Ich habe seitdem eigentlich auch nicht das Gefühl, dass sie mich aufgesucht hat. Weiß aber auch nicht, ob ich bestimmte Sachen überhaupt als Zeichen deuten könnte.
    Wie gesagt, in meinem Umfeld glauben die meisten Leute weder an Gott oder eine höhere Macht und auch nicht daran, dass es nach dem irdischen Leben im Jenseits weitergeht. Sie glauben an das was sie sehen und an sonst gar nichts. Wenn man das von Anfang an so "eingetrichtert" bekommt, hat man so seine Zweifel ob es vielleicht doch alles nur ein Zufall ist.

    Allerdings hatte meine Mutter (die sich auch immer vehement gegen das Jenseits ausspricht) mal ein Erlebnis als ihre Mutter starb.
    Sie hielt sich gerade in der Wohnung ihrer Mutter auf, als ein (so sagt sie) starker Windzug durchs Zimmer zog. Es war januar und die Fenster waren geschlossen.
    Kurz darauf klingelte das Telefon und die Krankenschwester teilte meiner Mutter mit das meine Oma verstorben ist.
    Als sie dann den Kleiderschrank ihrer Mutter ausräumen wollte, zwickte es ständig in ihrem Oberschenkel.
    Das gleiche Erlebnis hatte meine Schwester, die nun in der Wohnung unserer Oma wohnte. Auch sie wurde ständig gezwickt.
    Danach hörte sie nachts Schritte und selbst ihre Katzte wurde auf dieses Geräusch aufmerksam.

    Wie gesagt, die Beiden glauben überhaupt nicht an ein Leben nach den Tod, geben aber zu, dass ihnen die Geschehnisse doch unheimlich waren.

    Auch habe schon oft überlegt ein Medium aufzusuchen, um einen Beweis fürs Jenseits zu bekommen. Aber die meisten haben sich wahrscheinlich eher aufs Geldverdienen spezialisiert.


    LG, Anja
     
  6. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.175
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    ähh sorry aber nur weil die so beschränkt sind und wirklich nur das glauben was sie sehen musst du nicht gleich Zweifel haben... Sei doch stolz drauf dass du net so bist, jedenfalls nich ganz so :) Ich persönlich glaub an fast alles und ich kenne auch nicht sooo viele Leute persönlich die das auch tun... Aber ich brauch keine Beweise mehr, ich hab nämlich schon genug. Aber sei froh dass du wenigstens ne Vermutung hast was die Sachen die dir passieren bedeuten... Mir passieren ab und zu nämlich ganz komische Sachen von denen ich garnet weiß was sie sein sollen :confused:
    Das nervt auf Dauer kann ich dia sagen :rolleyes:
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Die Katze,an ihr kannst du merken,ob jemand,also eine Seele anwesend ist..
    du glaubst gar nicht,was Katzen für eine Rolle spielen...ja,genau die,die
    Wenigsten dran glauben,erleben unglaubliche Erlebnisse und merken es
    immer noch nicht...vergesse das mit dem Medium,du sagst es schon selber..
    doch ich bin mir sicher,dass dies alles Zeichen waren,
    du kannst sie selber erreichen,so nah ist sie doch schon..spreche mit ihr,stelle ein Photo auf,eine Kerze dazu...wenn sie flackert,ist sie da...
    du musst einfach nur an sie denken,sie fühlen,mit ihr sprechen...
    achte auf deine Träume und beachte du das,was die Anderen eben
    nicht sehen wollen...die Türen dafür hat deine Freundin,dir geöffnet..
    sie war jemand ganz besonderes...
    alles Liebe madma
     
  8. anjaduesseldorf

    anjaduesseldorf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke, ich werde auf jeden Fall auf weitere Zeichen achten.

    @ o0ODalyO0o

    Ich bin ja auch stolz drauf, dass ich zumindest versuche über den Tellerrand zu blicken. Ich kann gar nicht verstehen, dass manche Menschen nicht mal versuchen sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Denn darin steckt ja auch etwas Tröstliches. Naja, Jedem das Seine...

    @ Madma

    Ja, sie war etwas ganz Besonderes und ich freue mich, sie eines Tages wiederzusehen.


    LG an Euch...

    Anja
     
  9. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.175
    Ort:
    Deutschland
    Des find ich auch, kann mir garnet vorstellen damit zu leben dass wenn ich tot bin alles für immer vorbei ist und ich nurnoch Luft bin oO
    Und dass es NUR das gibt was "normal" ist und sonst garnichts... traurige vorstellung oO
    Ich würd ja depressiv werden wenn das so wäre :/
     
  10. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    So ist doch schön zu wissen,nicht wahr,auch,wenn das Gehen eines Menschens
    uns einen leeren Platz hinterlässt und weisst du was?
    Trotz allen Wissens,trocknet das die Tränen von uns auch nicht,denn was ist
    nur alles nicht mehr da...man darf nicht nur die Seele sehen und die Hülle,die
    geht..es sind doch all die geliebten Dinge,die man diesem Menschen oder auch
    Tier..teilte..Momente,die nie wieder kommen...der Platz,neben mir ist leer..
    und deshalb,dürfen wir auch unsere Tränen fliessen lassen...
    alles Liebe madma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen